Transfermarkt - Aktuelle Transfers

DEL2 - Aufsteiger Regensburg mit Auftaktsieg

 

 

DEL2 (CD) Der DEL-2 Aufsteiger aus Regensburg konnte beim ersten Auftritt gleich einen 3:0 Erfolg über Bayreuth einfahren, Krefeld tat sich schwer und  gewann erst in der Verlängerung in Bad Nauheim mit 6:5 Erfolg.

 

 

20220916 SEL EPC 007

(Foto: Melanie Feldmeier)

 


Sieg für den Aufsteiger aus Regensburg

 

Nach einer durchweg positiv gestalteten Vorbereitung, bei welcher man in allen fünf Testspielen die Eisfläche als Sieger verlassen konnte, ging es am heutigen Abend für die Bayreuth Tigers, im ersten Pflichtspiel der Saison, zu den Eisbären aus Regensburg.

 

Auf Seiten der Bayreuth Tigers fehlten Jakub Kania, Eric Stephan sowie Patrick Kurz. Bei den Gastgebern musste man auf Tomas Schwamberger sowie Kyle Osterberg verzichten, der sich in der Vorbereitung verletzt hat und länger ausfallen wird.

 

Überschaubare erste 20 Minuten sah man in der Regensburger Donau-Arena beim Auftakt in die neue Spielzeit. Als Bindels und Kretschmann nach zwei Spielminuten erste Annäherungen an das Tor der Gastgeber zeigten, sah man sich auf einem guten Weg. Mit der Dauer des Spiels verflachte dieses jedoch etwas. Regensburg suchte den Weg nach vorne und nahm einige Schüsse aus der Ferne, die jedoch wenig Gefahr mit sich brachten. Auf Seiten der Tigers versuchte sich Blomqvist aus spitzem Winkel und scheiterte ebenso, wie Bindels, der sich Augenblicke später gut durchsetzen konnte.

 

Nach etwa der Hälfte des Abschnitts waren es wieder die Regensburger, die mehr Druck ausüben konnten – auch dadurch bedingt, dass die Defensivabteilung der Tigers zu diesem Zeitpunkt weniger konsequent gegen die Scheibe und den Gegner arbeiteten. Erst zum Ende des Abschnittes besannen sich die Tigers, ihre Angriffsbemühungen zu intensivieren. Roach, Nikkilä aus kurzer Distanz, Kretschmann der knapp verfehlte sowie Järveläinen agierten jetzt gefährlich in der Angriffszone.

 

Beide Teams drückten, nach Wiederanpfiff, sofort aufs Tempo und kreierten einige Möglichkeiten. Als Bayreuth erstmals in Überzahl agieren durfte, fälschte Mieszkowski die Scheibe im Slot ab, die an den Pfosten sprang. Kurz darauf im Anschluss war es Ewanyk, der eine Möglichkeit ausließ – im direkten Gegenzug fand Ontl den mitgelaufenen Keresztury, der nach 28 gespielten Minuten seine Farben in Führung bringen konnte. Den Auftrieb, den Regensburg in den Folgeminuten spürbar aufs Eis brachte, konnten diese nicht nutzen.

 

Die beste Gelegenheit auf Seiten der Gäste vergab Nikkilä nach 33 Minuten, als er – freigespielt durch Bindels – das Spielgerät über das gegnerische Tor setzte. Ein weiteres Überzahlspiel der Tigers, als Matus auf die Strafbank musste, spielte man vielleicht „zu kompliziert“ und wenig konsequent, da man zu oft den „noch besser postierten“ Kollegen suchte, sodass Regensburg mit der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung in die zweite Pause nehmen durfte.

Die Möglichkeit, aus Sicht der Tigers, dem Spiel eine Wende zu geben, war gleich zu Beginn des Schlussdrittels gegeben, als Raab bei einem vorgetragenen Konter die Scheibe verzog oder Blomqvist, der sich alleine durchgesetzt hatte, mehr Abschlussglück gehabt hätte.

 

Nach 47 Minuten war es Bindels, der sich mit einer Einzelaktion durchgesetzt hatte aber Williams nicht überwinden konnte ebenso wie kurz darauf Cabana aus dem Halbfeld – im Gegenzug vergabe Gajovsky aus aussichtsreicher Position. Pipponen macht es besser, als er wenige Minuten darauf – in Überzahl – durch die Mitte lief und auf 2:0 stellen konnte. Cornet hatte kurz nach diesem Treffer nochmals die Möglichkeit, den Anschluss herzustellen – scheiterte jedoch am gut aufgelegten Williams.

 

Die Herausnahme des Bayreuther Goalies, gut zwei Minuten vor dem Ende der Partie, sollte sich ebenfalls nicht mehr lohnen. Im Gegenteil – Ontl war es, der an die Scheibe kam und aus dem eigenen Drittel heraus per Empty-Net den Endstand von 3:0 auf die Anzeigentafel schreiben konnte.

 

Erste Gelegenheit, das heutige Ergebnis „zu korrigieren“ gibt es für die Bayreuther am Sonntag, wenn es um 17.00 Uhr im Bayreuther Tigerkäfig zum Duell mit dem EV Landshut kommt. 

 

Eisbären Regensburg – Bayreuth Tigers 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)


Tore: 

1:0 (28.) Keresztury

2:0 (51.) Piipponen

3:0 (59.) Ontl

 

Zuschauer: 

2.730

 


 

20220916 SEL EPC 007

(Foto: Mario Wiedel - Selb vs. Crimmitschau) 

 

Selber Wölfe gewinnen gegen Crimmitschau

 

Die Eispiraten Crimmitschau konnten ihren Saisonauftakt nicht erfolgreich gestalten und mussten sich den Selber Wölfen mit 1:3 geschlagen geben. Somit bleiben die Westsachsen nach dem ersten Hauptrundenspiel der Serie 2022/23 noch ohne Punkte. Lucas Böttcher erzielte den einzigen Crimmitschauer Treffer zum 1:3-Endstand.

 

Selber Wölfe – Eispiraten Crimmitschau 3:1 (1:0, 2:0, 0:1)
Tore: 1:0 (7.) Kruminsch, 2:0 (33.) Miglio, 3:0 (39.) Trska, 3:1 (60.) Böttcher

Zuschauer: 2.886.

 


 

Knappe Auftaktniederlage in Kaufbeuren

Ein Doppelschlag innerhalb von 33 Sekunden brachte die Entscheidung zu Ungunsten der Kassel Huskies. Die Schlittenhunde haben das erste Saisonspiel der DEL2 Saison 2022/23 beim ESV Kaufbeuren mit 1:2 verloren

 

ESV Kaufbeuren – EC Kassel Huskies 2:1 (0:0, 0:0, 2:1)
Tore: 0:1 (46.) McGauley, 1:1 (52.) Thiel, 2:1 (53.) Lammers; Strafminuten:Kaufbeuren 18 plus Disziplinarstrafe Lagacé, Kassel 14 plus Disziplinarstrafe McGauley

Zuschauer: 2.182

 


 

Niederlage zum Saisonauftakt für Dresden

 

Die Dresdner Eislöwen sind mit einer Niederlage in die neue DEL2-Saison gestartet. Vor 2.043 Zuschauern musste sich die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann mit 0:3 gegen die Ravensburg Towerstars geschlagen geben.

 

Dresdner Eislöwen – Ravensburg Towerstars 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)
Tore: 0:1 (24.) Granz, 0:2 (55.) Herr, 0:3 (59.) MacDonald

Zuschauer: 2.043

 


 

Landshut verliert in der Verlängerung 

 

Der EV Landshut hat zum Auftakt der Saison 2022/2023 eine Heim-Niederlage hinnehmen müssen. Vor 2278 Zuschauer unterlagen die Niederbayern trotz einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung gegen den EHC Freiburg mit 4:5 nach Verlängerung.

 

EV Landshut – EHC Freiburg 4:5 n.V. (3:1, 1:3, 0:0, 0:1)

Tore: 1:0 (2.) Zucker, 1:1 (5.) Reway, 2:1 (7.) Forster, 3:1 (14.) Valenti, 3:2 (24.), O'Donnell, 3:3 (26.) Hochreither, 4:3 (27.) Valenti, 4:4 (36.) Billich, 4:5 (64.) Pokorny

Zuschauer: 2.278

 


 

Lausitzer Füchse – Heilbronner Falken 4:3 (2:1, 0:1, 2:1)
Tore: 1:0 (7.) Mäkitalo, 2:0 (12.) C. Breitkreuz, 2:1 (19.) Lautenschlager, 2:2 (21.) Blackwater, 3:2 (43.) Mäkitalo, 4:2 (43.) Scheidl, 4:3 (60.) Tonge Zuschauer: 2.281

 


 

EC Bad Nauheim – Krefeld Pinguine 5:6 n.V. (3:2, 1:1, 1:2, 0:1)
Tore: 0:1 (7.) M. Fischer, 0:2 (11.) Niederberger, 1:2 (14.) M. Köhler, 2:2 (18.) Wörle, 3:2 (20.) Pollastrone, 3:3 (27.) Weiß, 4:3 (35.) Steck, 4:4 (45.) Riefers, 4:5 (50.) Marcel Müller, 5:5 (52.) Wörle, 5:6 (63.) Marcel Müller

Zuschauer: 3.516

 


 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

eishockey online, eishockeyonline, eishockey-online.com, del2, esbg, del2, eishockey zweite bundesliga, eishockey bundesliga, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 583 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.