Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Selb verstärkt sich noch einmal / Crimmitschau holt DEL Verteidiger

 

DEL2 (Selb/Crimmitschau/PM) Der 22-jährige Martin Hlozek wechselt kurzfristig von den Dresdner Eislöwen zu den Selber Wölfen und erhält in der Porzellanstadt einen Zweijahresvertrag. Zuvor agierte der Stürmer, der in Augsburg und bei Red Bull Salzburg eine hervorragende Ausbildung genoss, für Peiting und Memmingen in der Oberliga Süd als auch für die Ravensburg Towerstars in der DEL2. Headcoach Sergej Waßmiller kennt seinen neuen Schützling schon viele Jahre und freut sich, ihn zu einem gestandenen DEL2-Spieler zu entwickeln.

 

Hlozek Wiedel

( Foto Mario Wiedel )

 


 

 

Weiteres vielversprechendes Talent für die Selber Wölfe


Der in Zabreh in der Tschechischen Republik geborene Martin Hlozek verbrachte seine Jugend hauptsächlich beim Augsburger EV, wo er – unterbrochen von einem kurzen Gastspiel beim EV Regensburg – bis zur U20 spielte. Anschließend ging es für Martin für ein Jahr zu Red Bull Salzburg, ehe er 2020/2021 beim EC Peiting den Sprung in die Oberliga Süd (26 Spiele, 29 Scorerpunkte) wagte und dort sofort zum „Rookie of the Year“ gewählt wurde. Letzte Saison stand Martin bei den Ravensburg Towerstars unter Vertrag und kam in der DEL2 auf 41 Einsätze sowie auf 4 Spiele beim Kooperationspartner Memmingen Indians in der Oberliga Süd.

 

 

Der Headcoach und sein neuer Schützling kennen und schätzen sich schon viele Jahre, wie uns Sergej Waßmiller verrät: „Ich kenne Martin schon einige Jahre. Bereits als er noch in Augsburg in der DNL spielte, hat er oft bei mir in Memmingen mittrainiert. Bei Red Bull Salzburg hat er noch einmal eine wahnsinnige Entwicklung genommen. Letztes Jahr wurde er dann auch von Ravensburg für ein paar Spiele nach Memmingen abgestellt und hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen.“ Nun ist die Aufgabe, dieses Talent zu einem gestandenen DEL2-Profi weiterzuentwickeln: „Martin bringt Talent mit und nun gilt es, aus diesem Talent etwas zu machen. Die Übergangsphase vom Nachwuchs- zum Senioren-Eishockey ist schwierig. Ich erwarte mir viel von Martin, er ist ein Perspektivspieler, aber es gibt auch noch einiges zu tun. Ich freue mich darauf, mit ihm zu arbeiten und bin glücklich darüber, dass wir einen so talentierten Spieler nach Selb holen konnten“, so Waßmiller weiter.

 

 

Martin Hlozek sollte eigentlich in der kommenden Saison für die Dresdner Eislöwen auflaufen, nun wechselt er kurzfristig nach Selb, weil er dort eine bessere Perspektive für sich sieht: „Einer der wichtigsten Gründe für meinen Wechsel ist sicherlich, dass Sergej nun Trainer in Selb ist. Mein Bruder hat schon unter ihm gespielt ich selbst kenne ihn auch schon aus Memmingen und war super zufrieden mit ihm. Ich denke, dass ich mich in Selb gut weiterentwickeln kann. Ich werde immer hart trainieren und gut arbeiten, um mir möglichst viel Eiszeit zu verdienen. Zudem will ich natürlich immer mein bestes Eishockey spielen.“ Einen seiner neuen Mannschaftskameraden kennt Martin auch schon ganz gut: „Lukas Vantuch kenne ich noch von früher und stand schon länger in Kontakt mit ihm. Insgesamt denke ich, dass wir in diesem Jahr in Selb ein super Team haben und wir es weit bringen können.“ Und auch auf die Kulisse in der NETZSCH-Arena freut sich der 22-Jährige: „Ich habe ja schon ein paar Mal mit Peiting und Ravensburg in Selb gespielt und war jedes Mal von der tollen Atmosphäre in der NETZSCH-Arena beeindruckt. Als Auswärtsteam ist es sehr schwer, dagegen anzutreten und einen Sieg zu holen. Deshalb bin ich jetzt froh, auf der richtigen Seite zu stehen und zukünftig für Selb stürmen zu dürfen.“

 

 

Lukas Vantuch bleibt ein Selber Wolf


Große Freude im Wolfsbau: Die Verantwortlichen der Selber Wölfe konnten Lukas Vantuch mit einem Vertrag ausstatten, der für die kommenden beiden Spielzeiten gilt. Damit sichern sich die Wölfe im wahrsten Sinne Wortes die Dienste einer „echten Größe“ für ihr Rudel.

 

 

Der 1,96 m große Hüne stieß im Laufe der vergangenen Saison in einer ganz schwierigen Phase zum Wolfsrudel und zeigte von Beginn an, welche Eigenschaften er ins Team bringen kann: Körperliche Präsenz, Bullyspiel, Übersicht, Ruhe, Defensivstärke, Spielaufbau, Mannschaftsdienlichkeit, Führungsqualität – man könnte noch viele weitere Punkte aufzählen, die der 35-Jährige mitbringt. Kein Wunder also, dass man weiter auf Lukas Vantuch baut, zumal der Deutsch-Tscheche ab sofort keine Kontingentstelle mehr besetzt. Und der fühlt sich in Selb pudelwohl, wie er uns erzählt: „Ich möchte mit dem Team und dem Club den nächsten Schritt vom Klassenerhalt zum festen Bestandteil in der DEL2 machen. Darauf freue ich mich! Hier in Selb wird im Umfeld sehr gute Arbeit geleistet. Es wird an der Weiterentwicklung des Eissportzentrums gearbeitet, man hat hier Pläne, die tatsächlich auch umgesetzt werden. Da geht einem richtig das Herz auf, wenn man sieht, was hier entsteht. Die Verantwortlichen hier lieben Eishockey und sie wollen den Standort Jahr für Jahr ein Stück voranbringen. Zudem spielen sicherlich auch die Fans, die ich zum Ende der Saison noch kennenlernen durfte, eine Rolle für mein weiteres Engagement hier in Selb. Diese großartige Unterstützung, die die Zuschauer uns in den Playdowns zukommen lassen haben, war echt stark. Gemeinsam haben wir den

Klassenerhalt geschafft. Und ich freue mich darauf, diese Fans in der kommenden Saison wieder zu sehen und wieder zu erleben!“

 

 

Eispiraten verpflichten Yannick Hängii


Die Eispiraten Crimmitschau haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Yannick Hänggi verpflichtet. Der 25-jährige Deutsch-Schweizer stand bis zuletzt bei den Kölner Haien unter Vertrag. Mit der Verpflichtung des Verteidigers, der mit der Nummer 84 auflaufen wird, reagieren die Verantwortlichen der Eispiraten auf den langfristigen Ausfall von Nick Walters, der dem Team aufgrund einer Handverletzung mehrere Wochen fehlen wird.

 


„Es ist kein Geheimnis, dass wir im defensiven Bereich noch Bedarf hatten, gerade nach dem langfristigen Ausfall von Nick Walters. Ich habe unter der Woche mit vielen Leuten gesprochen. Dass Yannick nun zu uns kommt, ist ein Glücksfall“, meint Cheftrainer Marian Bazany. „Er ist ein solider Verteidiger, jung, hungrig und will eigentlich in der DEL spielen. Er bringt gute Voraussetzungen mit und gibt uns Stabilität“.

 


„Wir sind froh, dass wir sehr kurzfristig auf den Ausfall von Nick reagieren konnten und Yannick mehr oder weniger sofort seine Anreise zu uns angetreten hat und das Team schon am Wochenende in den Spielen unterstützen kann“, erklärt Teammanager Ronny Bauer. Auch Neuzugang Yannick Hänggi freut sich, „in eine eishockeyverrückte Stadt zu kommen und vor leidenschaftlichen Fans zu spielen. Ich bin hochmotiviert endlich in die Saison zu starten und gemeinsam mit den Jungs einen starken Auftakt hinzulegen“.

 


Der im schweizerischen Grindel geborene Hänggi, der in der vergangenen Spielzeit 18 Partien für die Krefeld Pinguine in der DEL absolvierte, stand bis zuletzt bei den Kölner Haien unter Vertrag, kommt nun aber nach Westsachsen. Mit im Gepäck hat der Verteidiger dabei auch die Erfahrung von 36 Spielen in der Schweizer National Liga sowie 127 Partien in der Swiss League, der zweithöchsten Spielklasse unseres Nachbarlandes.

 


Nick Walters, der sich nach einer Verletzung im Heimspiel gegen Leipzig zeitnah einer Operation an der Hand unterziehen wird, wünschen die Eispiraten hingegen von Herzen eine schnelle und gute Besserung. Come back stronger, Wally!

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

eishockey online, eishockeyonline, eishockey-online.com, del2, esbg, del2, eishockey zweite bundesliga, eishockey bundesliga, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 419 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.