Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Eispiraten Crimmitschau bezwingen Bad Nauheim mit 4:3 im Penaltyschießen

 

DEL2 (Crimmitschau/EK) Am 33. Spieltag empfingen die Eispiraten Crimmitschau das Team aus Bad Nauheim. Im Kader von Marian Bazany waren keine Ausfälle zu vermelden, doch auch Bad Nauheim hatte nur einen Spieler weniger im Aufgebot stehen. Das Spiel verließ sehr spannend und Crimmitschau zeigte Comeback-Qualitäten. Großer Aufreger des Abend war gegen Ende des zweiten Drittels die beiden Szenen gegen Filip Reisnecker, der das Stadion dann leider auch Richtung Krankenhaus verlassen musste.

 

33.Spt Eispiraten vs. BadNauheim 09.01.2022

 

(Foto: Ellen Köhler/eishockey-online.com)

 


Das Drittel begannen beide Teams auf Augenhöhe und konnten sich so auch ein paar Chancen erspielen. Luka Gracnar und sein Gegenüber Felix Bick konnten sich aber auf ihr Können und auf ihre Abwehr verlassen. In der 8. Spielminute erhielten die Gäste eine Bankstrafe. 49 Sekunden lang hatten die Westsachsen die Möglichkeit mit einem Spieler mehr auf dem Eis zu stehen, doch das Powerplay war einfach zu statisch und nicht druckvoll genug. Danach ging es mit 4-4 weiter, da Scott Feser in die Kühlbox musste. Bad Nauheim war komplett und schon lag der Puck im Tor von Luka Gracnar. Tristan Keck gelang die Führung. 43 Sekunden nach dem Rückstand durften die Hausherren wieder in Überzahl ran, doch auch diese Überzahl sollte nicht erfolgreich sein und danach standen die Golies wieder sicher in ihren Toren. Zum 2. Drittel ging es somit mit einem 0:1 Rückstand für die Westsachsen.

 

Im zweiten Abschnitt war dann richtig Feuer drin. Den Hausherren merkte man an, dass sie unbedingt den Ausgleich erzielen wollten und Bad Nauheim versuchte jeden Fehler im Spielaufbau der Westsachsen auszunutzen. Dominic Walsh konnte einen Abpraller von Felix Bick zum ersehnten Ausgleich nutzen (24.). Keine 2 Minuten später musste Patrick Pohl auf die Strafbank und ehe diese Strafe abgelaufen war gesellte sich Andrè Schietzold noch dazu. Patrick Pohl war zurück auf dem Eis, doch in den verbleibenden Sekunden der Überzahl nutzen die Hessen ihre Chance und gingen durch Mick Köhler erneut in Führung. Crimmitschau bleib dran und konnte 74 Sekunden später durch Scott Timmins erneut ausgleichen. Filip Reisnecker musste dann zur Behandlung einer Platzwunde auf der Nase vom Eis. Bei seinem Lauf auf das Tor holte Jordan Hickmott ihn von hinten mit dem Schläger von den Beinen und Nikonor Dobryskin fiel über Filip drüber und drückte ihn dabei mit dem Gesicht aufs Eis. Während Filip noch in der Kabine behandelt wurde, konnte Patrick Pohl in der 35. Spielminute sein 100. Tor für die Eispiraten bejubeln und brachte seine Mannschaft erstmals an diesem Abend in Führung. In der nächsten Unterbrechung kam Filip Reisnecker zurück aufs Eis, doch kaum griff er wieder ins Spielgeschehen ein, schon wurde er vor dem Tor von Felix Bick wieder umgehauen. Taylor Vause drückte ihn mit dem Schläger im Nacken und seinem Knie auf das Eis und auch Eric Stephan teilte keine Streicheleinheiten gegen die Nummer 9 von Crimmitschau aus. Für ihn war nach dem Drittel leider Schluss und er wurde vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht. Bis zur Sirene passierte nichts mehr und so ging es mit der knappen Führung in die Kabine.

 

Gerade einmal 30 Sekunden waren gespielt, als gegen Bad Nauheim eine Strafe ausgesprochen wurde. Crimmitschau verschwendete allerdings zu viel Zeit in das Passspiel, statt Felix Bick mit Schüssen einzudecken. 31 Sekunden wren die Gäste dann komplette, ehe es erneut ein Powerplay für die Westsachsen gab. Doch auch hier übten sie zu wenig Druck auf die Abwehr von Felix Bick aus, sodass kein weiteres Tor zu bejubeln war. Auf beiden Seiten gab es danach weiterhin Angriffe, doch die Hessen wirkten etwas aktiver. Für Tomas Schmidt war das Spiel in der 50. Spielminute beendet. Er bekam einen Schlagschuss eines Eispiraten Spielers gegen das Bein und konnte nicht mehr weiterspielen. Auch das Team von Trainer Harry Lange ließ dann ein Powerplay ungenutzt, obwohl sie ein engagiertes Spiel zeigten. Luka Gracnar musste nun einige Torschüsse abwehren. Harry Lange nahm 150 Sekunden vor dem Ende seine Auszeit und kurz darauf verließ Felix Bick seinen Kasten. 58 Sekunden später konnte Taylor Vause den Ausgleich erzielen. Scott Feser hatte 30 Sekunden vor dem Ende das Siegtor auf der Kelle, doch er verzog und somit ging es in die Verlängerung.


In der Overtime konnte der kleinste Fehler entscheidend sein, daher versuchten beide Teams den Puck schnell durch die neutrale Zone zu bringen und den Abschluss zu suchen. Bad Nauheim erhielt in der 63. Spielminute eine Strafe. Dies nutze Marian Bazany um seine Auszeit zu nehmen, doch auch bei 4-3 blieben die Westsachsen zu harmlos. 14 Sekunden vor Ende der Verlängerung gb es erneut eine Strafe gegen die Gäste, doch hier spielten die Hausherren die Zeit einfach von der Uhr ohne noch einmal richtig gefährlich zu werden und somit ging es ins Penaltyschießen. Für die Hessen traf Taylor Vause. Crimmitschau setzte auf Andrè Schietzold (verwandelt), Mathieu Lemay (gehalten) und Vincent Schlenker (Pfosten). Der 2. Versuch von Andrè Schietzold war ebenfalls drin, sodass man den Zusatzpunkt im Sahn behielt.

 

Der 33. Spieltag war ein Spiel auf Augenhöhe, wo Crimmitschau nur durch die Treffsicherheit von Andrè Schietzold im Penltyschießen das bessere Ende für sich hatten. Das Powerplay bleibt weiterhin eine große Baustelle für das Trainergespann der Eispiraten. Bei Filip Reisnecker kann an nur hoffen, dass der Abend keine weiteren Folgen hat. Am Dienstag geht es im Sahn schon weiter. Dann steht das Derby gegen Weißwasser auf dem Plan.
-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 09.01.2022

 

 

Eispiraten Crimmitschau - EC Bad Nauheim 4:3 n.P. (0:1|3:1|0:1|0:0|1:0)

 

Tore:
0:1 |10.| Tristan Keck ( Tomas Schmidt , Tobias Wörle ) - PP1
1:1 |24.| Dominic Walsh ( Patrick Pohl )
1:2 |29.| Mick Köhler ( Jerry Pollastrone , Taylor Vause ) - PP1
2:2 |30.| Scott Timmins ( André Schietzold , Vincent Schlenker )
3:2 |35.| Patrick Pohl ( André Schietzold , Mathieu Lemay )
3:3 |59.| Taylor Vause ( Kevin Schmidt , Jerry Pollastrone ) - EA EQ
4:3 |65.| André Schietzold - GWS

 

Strafen:
Eispiraten Crimmitschau: 8 Minuten
EC Bad Nauheim: 12 Minuten

 

Zuschauer:
0

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 433 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.