15. DEL2 Spieltag - Starkes Auswärtsderby der Kassel Huskies wurde nicht belohnt

 

DEL2 (RB) Mit 2:4 (0:0/1:2/1:2) mussten sich die Kassel Huskies in einem hochklassigen Hessenderby bei den Löwen Frankfurt geschlagen geben. Dabei konnten die Schlittenhunde zwar einen 0:2-Rückstand zwischenzeitlich ausgleichen, mussten am Ende aber doch die Derbyniederlage hinnehmen. Das und mehr in unserem DEL2 Kompakt.

 

LF Kassel 0023 2

(Foto: Jürgen Weber / eishockey-online.com Archiv)

 


 

Dabei sah der Start in die Partie sehr vielversprechend aus. Die Mannen von Trainer Tim Kehler kamen super aus der Kabine und konnten sich in den ersten fünf Minuten mehrfach festsetzten. Ein Treffer sollte aber trotz Großchancen wie durch Debütant Mitch Wahl nicht fallen. So kamen die Hausherren auch in dieser Partie an und erspielten sich erste Gelegenheiten. Doch Jonas Neffin, der für die Huskies zwischen den Pfosten stand, machte ein hervorragendes Spiel und war zur Stelle. Als dann die Löwen im Powerplay waren hatten die Nordhessen die beste Chance des ersten Abschnitts. Denis Shevyrin tauchte frei vor Löwen-Goalie Hildebrand auf, konnte diesen aber nicht überwinden. Auf der Gegenseite scheiterte Ex-Husky Moser am exzellent reagierenden Neffin.

 

So ging es torlos in das zweite Drittel, in welches die Huskies erneut den besseren Start erwischten. Wiederum scheiterten sie aber entweder an Hildebrand oder der eigenen Chancenverwertung. Und so waren es die Löwen, die die torlose Zeit beendeten. Über Umwege kam die Scheibe vor das Huskies-Gehäuse, wo McMillan nur noch einschieben musste. Doch damit nicht genug. Nur zwei Minuten später stellten die Hausherren auf 2:0. Nach Kombination über Schwartz und Moser stand Wruck frei vor dem Kasten und hielt die Kelle hin. Als kurz darauf die Huskies in Unterzahl agieren mussten, ahnten einige wohl das Schlimmste. Doch die Schlittenhunde gaben die perfekte Antwort in Person von Jake Weidner. Der Deutsch-Kanadier klaute in eigener Unterzahl Löwe Faber die Scheibe, spritzte vor den Kasten und überwand Hildebrand per Rückhand zum Anschlusstreffer.

 

Die Huskies waren wieder zurück und kamen nach erneut gutem Start ins Drittel, getreu dem Motto „Alle guten Dinge sind Drei“, zum Ausgleich. Denis Shevyrin nagelte die Scheibe per Handgelenksschuss in den Winkel. Fortan hatten die Nordhessen mehr vom Spiel, verpassten es aber erstmals in Führung zu gehen. Jamie MacQueen scheiterte unter anderem per Alleingang am Löwen-Schlussmann. Kurz darauf fiel der so wichtige dritte Treffer auf Seiten der Hausherren. Nach einem fragwürdigen Zweikampf gegen Stephan Tramm tauchten Sonnenburg und Wruck vor Neffin auf. Letzterer überwand den Kasseler Torhüter zum 3:2 aus Sicht der Löwen. Die Huskies warfen nochmals alles nach vorne, kamen zwar zu Chancen aber keinem weiteren Treffer. Gerade als Jonas Neffin dann seinen Kasten für einen sechsten Feldspieler verlassen hatte, sorgte Schwartz per Treffer in den verwaisten Kasten für den Endstand. Für die Kassel Huskies steht nach dem Derby in Frankfurt bereits am Sonntag das nächste Hessenderby an. Denn dann ist ab 18:30 Uhr der EC Bad Nauheim in der Kasseler Eissporthalle zu Gast.

 

 

Dresdner Eislöwen - Heilbronner Falken 4:3

 

Während die Dresdner Eislöwen weiter nach oben schauen, konnten die Heilbronner Falken zuletzt keine Siege einfahren. Der Favorit aus Dresden ging in der neunten Minute auch gleich in Führung durch Arne Uplegger. Simon Thiel glich in der zehnten Minute für die Falken zum 1:1 aus. Noch vor der Pause konnte Dresden durch Thomas Andres die Führung wiederherstellen. Simon Karlsson erhöhte in der 31. und in der 55. Minute auf zwischenzeitlich 4:1 und ebnete damit den Eislöwen den zweiten Sieg in Folge. Die Falken reagierten durch Judd Blackwater und Julian Lautenschlager, doch für die Overtime reichte es nicht mehr.

 

Tölzer Löwen - Lausitzer Füchse 4:3

 

Die Tölzer Löwen taumeln wie auch die Lausitzer Füchse im unteren Mittelfeld und so war es auch nicht überraschend, dass das erste Drittel zwischen den beidnen Mannschaften torlos endete. Im Mittelabschnitt waren es Richard Mueller und Arttu Rämö, die die Führung für die Gäste erzielten. Die Tölzer Löwen fanden erst in der 48. Minute zurück ins Spiel, als Thomas Brandl reüssieren konnte. Markus Eberhardt glich drei Minuten später aus. Philipp Schlager und Grant Besse mit dem Schuss ins leere Tor sorgten dafür, dass die drei Punkte in Tölz blieben.

 

EC Bad Nauheim - Bayreuth Tigers 4:2

 

Zwischen den Bayreuth Tigers und dem EC Bad Neuheim kam es zu einem spannenden Duell zwischen den beiden Teams, die mindestens vier ihrer letzten fünf Spiele gewinnen konnten. Der EC Bad Neuheim ging durch das Tor von Jordan Hickmott in der 16. Spielminute in Führung. Der Treffer wurde in Unterzahl erzielt. Ville Järveläinen stellte aber noch vor der ersten Drittelpause den Ausgleich wieder her. Nachdem die Roten Teufel erneut in Führung gingen, hatte erneut Järvelainen die Antwort und liess sich zum erneuten Ausgleich als Doppeltorschütze feiern. Taylor Vause und Jerry Pollastrone sorgten dann aber für den schlussendlich ungefährdeten Sieg des EC Bad Neuheim.

 

Ravensburg Towerstars - EHC Freiburg 2:4

 

Die Ravensburg Towerstars kassierten gestern Abend die einzige Heimniederlage in der Freitags-Runde. Dies obschon der EHC Freiburg zuletzt fünf Niederlagen in Serie einstecken musste. Freiburg erwischte den besseren Start und nutze ein Powerplay im ersten Drittel aus. Pawel Dronia traf im Mittelabschnitt für Ravensburg zum 1:1. Die letzten 20 Minuten waren ebenfalls ausgeglichen, denn es fielen Toren für beide Teams. Christian Billich traf in der 55. Minute zum 2:3 für den EHC Freiburg. Scott Allen traf schliesslich noch ins verlassene Tor und sicherte seinem Team wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoffplätze.

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

 
http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/
Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1318 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.