Eispiraten Crimmitschau schlagen den EV Landshut in einem engumkämpften Spiel mit 2:1

 

DEL2 (Crimmitschau/EK) Am 03.10.21 empfingen die Eispiraten Crimmitschau zum 1. Heimspiel der Hauptrunde 21/22 den EV Landshut. Mit Kelly Summers steht schon der erste Langzeitverletzte der Westsachsen fest und auch Willy Rudert musste an diesem Wochenende noch pausieren. Von Bremerhaven kam mit Gregory Kreutzer und Filip Reisnecker Verstärkung. Vor 1.842 Zuschauern zeigten die Eispiraten einen absoluten Siegeswillen und können nach 60 Minuten mit ihren Fans einen 2:1 Sieg bejuubeln.

1.Spt Eispiraten vs. Landshut 03.10.21

 

(Foto: Ellen Köhler/eishockey-online.com)

 


Beide Mannschaften zeigten im ersten Drittel offensive Spielsysteme. Das Spiel fand daher überwiegend in der neutralen Zone statt. Die Abwehrreihen der Teams zeigten kaum Schwächen, sodass Luka Gracnar und Dimitri Pätzold nur selten ins Spielgeschehen eingreifen mussten. In der 9. Spielminute gab ein für beide Teams Strafzeiten. Thore Weyrauch und Alexander Dersch mussten in die Kühlbox und Andreas Schwarz verließ das Eis in Richtung Kabine. Er war wohl etwas ungünstig in die Bande geknallt. Auch in der Folgezeit blieben Torchancen eher Mangelware, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging.


Im zweiten Abschnitt wurden die Spielanteile für die Eispiraten mehr und so war es auch folgerichtig, dass Dimitri Pätzold mehr Arbeit bekam. Die Minuten vergingen und das Tor schien wie zugenagelt. Das erste Poweplay des Abends durften die Crimmitschauer ausüben, denn Stephan Kronthaler musste in der 32. Spielminute auf die Strafbank. Doch beim Powerplay fehlte es an Durchsetzungskraft. Auch die folgende Überzahl (36.) blieb ohne Folgen für die Gäste aus Niederbayern. Landshut wurdde etwas aggressiver, doch Luka Gracnar im Tor des Westsachsen, war die Ruhe selbst. Im nächsten Ppowerplay leisteten sich die Hausherren einen Fehler, sodass die Landshuter auf einmal durch waren und die Aktion nur noch durch ein Foul bereinigt werden konnte. Während Filip Reisnecker auf der Strafbank saß, nutze Vincent Schlenker das er nicht angegriffen wurde und erzielte das verdiente 1:0 in Unterzahl (39.). 6 Sekunden vor der Pause musste Ole Olleff in die Kühlbox, sodass die Gäste mit einem Powerplay in den letzten Abschnitt gingen.


Der Start in das letzte Drittel war denkbar schlecht, denn nach nur 22 Sekunden konnten die Gäste ihre Überzahl nutzen und zum Ausgleich einschieben. Danach war es der zähe Kampf wie schon in den vorangegangenen 40 Minuten. Crimmitschau hatte etwas mehr Spielanteile, doch spätestens bei Dimitri Pätzold war Schluss. Als sich die Eispiraten gegen Mitte des Drittel im Angriffsdrittel festsetzen konnten, nahm Leif Carlsson seine Auszeit. Kurz nach dieser Auszeit musste Mathieu Lemay auf die Strafbank. Er konnte die Strafe gegen sich zwar nicht verstehen, aber das änderte nix daran. Die Westsachsen konnten sie Unterzahl ohne Gegentreffer über die Zeit bringen und nun ihrerseits wieder Alles auf Angriff setzten. Die Spannung war zum Zerreißen und die ersten Fans im Stadion bereiteten sich schon auf die Overtime vor, als Andrè Schietzold in Überzahl den Puck von der blauen Linie aus Richtung Tor brachte und wenige Sekunden danach auch den Puck über die Torlinie schob. Landshut erhielt 96 Sekunden vor Ende noch eine weitere Strafe, aber die Spieler um Kapitän Vincent Schlenker konnten dies nicht in ein weiteres Tor ummünzen. Als er Abpfiff ertönte fiel die Last ab und das Team freute sich gemeinsam mit ihren Fans über ein 6 Punkte Wochenende.

 

Auch wenn es an diesem Wochenende 6 Punkte zu feiern gab, konnten die Eispiraten nicht darüber hinwegtäuschen, dass es noch ein paar Hausaufgaben zu erledigen gibt. Der Sturm ist zu ungefährlich, was den Abschluss antrifft, dafür hat man mit Luka Gracnar einen starken Rückhalt. Die Passwege stimmen noch nicht immer und gerade im Powerplay sind die Westsachsen nicht effektiv genug. In der Abwehr, aber auch im Sturm wären weitere Verstärkungen nicht das schlechteste.
-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 03.10.2021

 

 

Eispiraten Crimmitschau - EV Landshut 2:1 (0:0|1:0|1:1)

 

Tore:
1:0 |39.| Vincent Schlenker (Patrick Pohl) - SH1
1:1 |41.| Andreé Hult ( Marco Pfleger , Robin Weihager ) - PP1
2:1 |58.| André Schietzold ( Ole Olleff , Patrick Pohl ) - PP1

 

Strafen:
Eispiraten Crimmitschau: 8 Minuten
EV Landshut: 10 Minuten

 

Zuschauer:
1.842

 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

kassel bsteelers 2021
09. Oktober 2021

Torreicher Freitag in der DEL2

DEL2 (RB) Insgesamt 45 Tore gab es in der dritten Runde der DEL2 am gestrigen Freitag an sieben Standorten zu bestaunen. Zwei Teams – darunter die… [weiterlesen]

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 787 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.