Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Start der DEL2 Saison 2021/2022

 

DEL2 (CD) Die Saison 2021/2022 der DEL2 ist gestartet. Nach über 600 Tagen Abstinenz gab es endlich wieder Fans in den Stadien und die konnten gleich am ersten Spieltag spannende Spiele sehen. Der erste Tabellenführer ist Crimmitschau, die mit einem 5:1 Erfolg auswärts in Heilbronn punkteten. 

 

crimmitschau bank 2021

(Foto: Ellen Köhler)

 


 

Heilbronner Falken – Eispiraten Crimmitschau 1:5 (1:2, 0:2, 0:1)

Den Eispiraten Crimmitschau ist ein Auftakt nach Maß in der neuen DEL2-Spielzeit 2021/22 geglückt. Das Team von Marian Bazany setzte sich in der Kolbenschmidt Arena gegen die Heilbronner Falken mit 5:1 durch. Einer starken mannschaftsleistung folgen somit drei Zähler, mit welchen die Eispiraten gleich am ersten Spieltag vorm ersten Platz grüßen. 

 

Die Eispiraten, welche erneut ohne den verletzten Willy Rudert auskommen mussten, dafür aber auf einige genesene Spieler wieder zurückgreifen konnten, starteten hervorragend in ihr erstes Saisonspiel. Eine Minute und elf Sekunden waren vergangen, als Kapitän Vincent Schlenker sehenswert zum 1:0 ins kurze Eck traf (2.) und seine Farben somit schon früh in Führung brachte. In der Folge waren aber die Defensivleute sowie Luka Gracnar immens gefordert. Heilbronn machte richtig Dampf und kam nach 15 Minuten zum verdienten Ausgleich, wenn auch kurios. Der Schuss von Ex-Eispirat wurde von Gregory Kreutzer unhaltbar abgefälscht – keine Chance für Gracnar – 1:1.

 

Das Team von Marian Bazany steckte aber nicht zurück und antwortete, mitten in der Falken- Drangphase kaltschnäuzig: Scott Timmins traf zum 2:1 und brachte die Piraten kurz vor der Drittelpause wieder in Front (19.). Den Schwung wussten die Bazany-Schützlinge mitzunehmen. Immer mehr Spielanteile gingen an die Westsachsen, die mittlerweile ein starkes Auswärtsspiel absolvierten und sich dafür auch belohnten. In Unterzahl zündete Mathieu Lemay nämlich einmal mehr seinen Turbo und ließ den Heilbronner Torhüter Arno Tiefensee bei seinem Schuss ins kurze Eck keine Abwehrchance – 3:1 (27.).

 

Nach 34 Minuten war es dann schließlich Luca Gläser, dessen Schuss aus spitzem Winkel richtig gefährlich wurde. Der aufgerückte André Schietzold, zuletzt noch mit Oberkörperverletzung und Erkältung ausgebremst, drückte die Hartgummischeibe letztlich mit dem Schienbein zum 4:1 über die Linie. Korrektes Tor. Es gab immerhin keine Kickbewegung, was auch die Referees im Videobeweis feststellen konnten.

 

Die Westsachsen machten es im Schlussabschnitt dann clever und ließen kaum noch Großchancen für die Hausherren zu. Und wenn doch einmal ein Puck auf das Tor der Eispiraten kam, war Luka Gracnar zur Stelle. Der slowenische Nationaltorwart feierte trotz des gegentores einen soliden Einstand in der DEL2 und konnte sich für seinen Kollegen Patrick Pohl in der 59. Minute sogar noch einmal mitfreuen. Pohl setzte mit seinem Schuss in den verwaisten Kasten letztlich den Schlusspunkt und netzte zum 5:1-Endstand ein.

 

  

selb zuschauer 20211001 BYT SEL w 002

(Foto Mario Wiedel) 

 

Kassel Huskies – Tölzer Löwen 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)

579 Tage ohne Fans in der Kasseler Eissporthalle hatten am Abend des 1. Oktobers endlich ein Ende. Zum Start in die neue DEL2-Saison wurde zudem die frisch modernisierte Eissporthalle eingeweiht. In einem unterhaltsamen Spiel mussten sich die Kassel Huskies allerdings mit 1:3 (0:0/1:1/0:2) den Tölzer Löwen geschlagen geben. Timo Gams (34.)  brachte Kassel in Führung. Der Ausgleich folgte prompt (37.) durch Lubor Dibelka. Tölz konnte im Schlussabschnitt durch Treffer von Thomas Brandl (41.) und dem Empty-Net-Goal von Grant Besse das Spiel entscheiden. 

 

Lausitzer Füchse – Dresdner Eislöwen 3:2 (0:0, 0:0, 2:2, 1:0) n.V.

Die Dresdner Eislöwen haben im ersten Saisonspiel in der DEL2 eine Niederlage kassiert. Mit 2:3 nach Verlängerung mussten sich die Blau-Weißen am Freitagabend bei den Lausitzer Füchsen geschlagen geben. Den Siegtreffer für Lausitz erzielte Peter Quenneville nach nur 16 Sekunden in der Overtime. 

 

Bayreuth Tigers – Selber Wölfe 4:2 (1:1, 1:1, 2:0)

Eine packende und stimmungsvolle Partie erlebten die rund 3.500 Zuschauer im Bayreuther Tigerkäfig. Bayreuth im ersten Drittel mit den hochkarätigeren Chancen, doch der starke Goalie Weninger sicherte das Unentschieden. Miglio brachte Selb mit dem ersten DEL2-Treffer in Führung. Im zweiten Drittel neutralisierten sich beide Teams über weite Strecken. Nachdem die Gastgeber im letzten Spielabschnitt erstmals in Führung gingen, half alles Anrennen des Selber Wolfsrudel nichts. Bayreuth verteidigte geschickt und traf sechs Sekunden vor Ende durch Luke Pither zur Entscheidung ins leere Tor.

 

EC Bad Nauheim – EV Landshut 5:6 (2:2, 2:2, 1:1, 0:1) n.V.

Die Fans im Colonel-Knight-Stadion bekamen einen richtigen Kracher zum Auftakt geboten. Es fielen insgesamt 11 Tore mit dem besseren Ende in der Verlängerung für die Landshuter, durch das Game-Winning-Goal von Ex-DEL Spieler Sahir Gill. Landshut konnte fünf Mal eine Führung behaupten, doch die Nauheimer schlugen jedesmal zurück und glichen aus. 

 

EHC Freiburg – Löwen Frankfurt 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)

Shutdown war gestern. Heute ist Shutout! Es hätte wohl kaum einen besseren Auftakt in die neue DEL2-Saison 2021/22 für die Löwen Frankfurt geben können. Begleitet von rund 50 eigenen Fans und rund 1600 weiteren Anhägern in der Freiburger „Echte Helden Arena“ feiern die Löwen einen verdienten 3:0-Sieg. Nach einem torlosen ersten Drittel schießen Carson McMillan, Yannik Wenzel und Rylan Schwartz die Löwen zum Erfolg. Jake Hildebrand pariert dabei alle 29 Schüsse der Wölfe und verbucht in seinem ersten Spiel für die Löwen direkt einen Shutout und avanciert zum Spieler des Tages.

 

ESV Kaufbeuren – Ravensburg Towerstars 2:4 (0:0, 0:3, 2:1)

Kaufbeuren verliert das erste DEL2 Derby der Saison 2021/2022 mit 2:4 gegen die Ravensburger, die im Mitteldrittel mit einem Doppelpack von Vinzenz Mayer und David Zucker ihr Team auf die Siegerstrasse schossen. Im Letzten Drittel kamen die Joker zwar noch heran, doch Robbie Czarnik (52.) sorgte für die Entscheidung. Daran änderte auch der zweite Kaufbeurer Treffer von Jan Pavlu (53.) nichts mehr.

 



 


Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 455 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.