Eispiraten Crimmitschau gehen mit 2:5 gegen Weißwasser unter

 

DEL2 (Crimmitschau/EK) Im Nord-Ost-Pokal Finalrückspiel mussten die Eispiraten weiterhin auf Andrè Schietzold, Gregory Kreutzer und Tamas Kanya verzichten. Die Lausitzer Füchse zeigten den Eispiraten wie man effizient Chancen nutzt und konnte dadurch das letzte Spiel im Nord-Ost-Pokal deutlich für sich entscheiden. Bei den Hausherren sah das Spiel streckenweise zu kompliziert aus und man schaffte es einfach nicht, die Chancen konsequent zu nutzen.

 

 

19.09.21 Eispiraten vs. Weißwasser

 

(Foto: Ellen Köhler/eishockey-online.com)

 


Am Freitag konnten man das Hinspiel für sich entscheiden, daher traten die Westsachsen mit viel Selbstvertrauen auf. In der 3. Spielminute konnte man den Puck hinter Nils Velm einnetzen und die Führung bejubeln. Doch die Füchse wollten die Niederlage von Freitag wett machen und gingen ihrerseits in die Offensive. Keine 2 Minuten waren vergangen, als Christian Schneider den Puck zum 1:1 aus seinem Kasten holen musste. Crimmitschau bleib weiter am Drücken und setzen die Abwehr der Gäste unter Druck, aber beim Abschluss scheiterte man immer wieder. Weißwasser machte das besser und konnte einen Konter nutzen um in Führung zu gehen (12.). Die ersten Strafen gab es dann in der 13. Spielminute. Erst durfte Niklas Heyer auf die Strafbank und nur 27 Sekunden später folgte ihm ein Spieler der Füchse. Die letzten Minuten liefen dann sehr unglücklich für die Hausherren, denn 69 Sekunden vor dem Ende zappelte der Puck zum 3:1 im Netz und weitere 35 Sekunden später fiel auch noch das 4:1. Bei diesem Treffer, bekam Christian Schneider im ersten Schussversuch einen Maskentreffer ab und beim Nachschuss stand die Abwehr einfach zu weit weg.

 

Weißwasser trat mit dem 3 Torevorsprung im Rücken souverän auf und konnte die Angriffe der Rot/Weißen gut abwehren. Crimmitschau versuchte Alles um ein Tor zu erzielen, wirkten dabei allerdings teilweise verkrampft und ideenlos. Beide Teams konnten sich auch im Powerplay zeigen, doch da gab es keine Torerfolge zu bejubeln. Die Minute vergingen und die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Sowohl Christian Schneider als auch Nils Velm zeichneten sich ein paar Mal aus und konnten ihren Kasten sauber halten. 89 Sekunden vor der Pause dann erneut Powerplay für die Eispiraten und 8 Sekunden vor der Pause lag der Puck auch im Tor. Doch die Schiedsrichter bemühten den Videobeweis und auf Grund eines hohen Stockes konnte der Treffer nicht gegeben werden. Den Hausherren blieben nun noch 20 Minuten, um das Spiel doch noch zu drehen und als Sieger aus dem Pokal hervor zugehen.

 

Crimmitschau wollte das Spiel noch nicht verloren geben. Man konnte sich zwar im Drittel der Gäste festsetzen, doch zu selten konnte man solche Angriffe mit wirklich gefährlichen Schüssen beenden. In der 49. Spielminute konnte Luca Gläser im Powerplay auf 2:4 verkürzen und die Fans wollten ihr Team zu weiteren Treffern schreien. Weißwasser konzentrierte sich auf eine stabile Abwehr und ließ kaum Abschlüsse der Eispiraten zu und kam man doch einmal durch, so konnte Nils Velm den Puck entschärfen. Als die Füchse in der 55. Spielminute eine weitere Strafe erhielten, nahm man auch Christian Schneider vom Eis. Doch auch mit 2 Spielern mehr auf dem Eis, erzeugten die Rot/Weißen zu wenige Gefahr vorm dem gegnerischen Tor. 25 Sekunden vor dem Abpfiff erzielte Hunter Garlent den letzten Treffer des Abends und somit konnten die Füchse den Sieg des Nord-Ost-Pokals feiern.

 

Zu viele Torchancen blieben von den Eispiraten ungenutzt und die Abwehr war bei den Gegentoren oft nicht auf der Höhe des Geschehens. Weißwasser zeigte sich sehr effizient und zeigte eine stabile Abwehrarbeit. 2 Wochen vor dem Hauptrundenbeginn bleibt also noch einiges für die Trainer der Westsachsen zu tun.
-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 19.09.2021

 

 

Eispiraten Crimmitschau - Lausitzer Füchse 2:5 (1:4|0:0|1:1)

 

Tore:
1:0 |03.| Luca Gläser ( Willy Rudert , Thore Weyrauch )
1:1 |05.| Luis Rentsch ( Lars Reuß , Tim Detig )
1:2 |12.| Hunter Garlent ( Clarke Breitkreuz , Peter Quenneville )
1:3 |19.| Roope Mäkitalo ( Arttu Rämö , Jakub Kania )
1:4 |20.| Jens Baxmann ( Lars Reuß , Tim Detig )
2:4 |49.| Luca Gläser ( Mathieu Lemay , Kelly Summers ) - PP1
2:5 |60.| Hunter Garlent ( Steve Hanusch , Clarke Breitkreuz ) - EN EQ

 

Strafen:
Eispiraten Crimmitschau: 4 Minuten
Lusitzer Füchse: 12 Minuten

 

Zuschauer:
-



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

 
http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/
Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1203 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.