EV Landshut besetzt letzte Kontingentstelle / Volkmann erhält Try-Out-Vertrag in Heilbronn

 

DEL2 (Landshut/Heilbronn/PM) Ein neuer Torjäger ist an Bord! Der Kanadier Brandon Alderson geht ab sofort für den EV Landshut auf Torejagd. Damit reagieren die Niederbayern auf die überraschenden Abgänge von Zach O´Brien und Marcus Power und besetzen somit eine Kontingentstelle neu. Der 29-Jährige, der aus Oakville (Ontario) stammt, hat am Gutenbergweg einen Einjahresvertrag unterschrieben und wird am Samstag in Landshut erwartet.

 

hantschke cp 2014

( Foto eishockey-online.com / Archiv )

 


 


Brandon Alderson hat sich bereits vor vier Jahren in der DEL2 einen Namen gemacht. Bei den Heilbronner Falken spielte der Kanadier in der Saison 2017/18 unter anderem zusammen mit seinem heutigen Mannschaftskameraden Stephan Kronthaler, erzielte in 61 Spielen 29 Tore und verbuchte starke 32 Assists. Anschließend wechselte er zum Villacher SV in die EBEL. In den letzten beiden Jahren spielte Alderson in der Slowakei und Tschechien. In Nordamerika erwies sich Alderson bereits zuvor bei verschiedenen Stationen in der American Hockey League (AHL), der Ontario Hockey League (OHL) und der East Coast Hockey League (ECHL).

 


„Brandon ist ein klassischer Torjäger und hat einen extrem harten Schuss. Außerdem besitzt er einen sehr guten Riecher für die entscheidenden Situationen vor dem gegnerischen Tor. Er ist mit seinen 1,93 Meter Körpergröße sehr wuchtig, zweikampfstark und hat bei all seinen Stationen eine bemerkenswerte Punkteausbeute erzielt“, erklärt der sportliche Leiter Axel Kammerer. „Uns ist Brandon schon während seiner Zeit in Heilbronn aufgefallen und seitdem in Erinnerung geblieben. Es freut mich sehr, dass wir ihn jetzt von einem Engagement in Landshut überzeugen konnten. Er ist enorm robust, schwer zu verteidigen und bringt vor dem Tor den nötigen Killerinstinkt mit. Damit passt er genau in unser Anforderungsprofil“, ergänzt EVL-Spielbetrieb-GmbHGeschäftsführer Ralf Hantschke.

 


Folgende Spieler stehen aktuell (Stand: 25. August 2021) für die DEL2-Saison 2021/22 beim EV Landshut unter Vertrag:
Tor: Dimitri Pätzold, Nico Pertuch (N/eigener Nachwuchs), Olafr Schmidt (N/Ravensburg Towerstars)
Verteidigung: Fabian Belendir (N/eigener Nachwuchs), Benedikt Brückner (N/Schwenninger Wild Wings), Alexander Dersch, Stephan Kronthaler, Henry Martens, Andreas Schwarz (N/Tölzer Löwen), Robin Weihager.
Sturm: Brandon Alderson (N/BK Mlada Boleslav), Fabian Baßler, Daniel Bruch (N/Kölner Junghaie), Max Forster, Thomas Holzmann (N/Augsburger Panther), Andreé Hult (N/EHC Freiburg), Davis Koch (N/Adler Mannheim), Julian Kornelli (N/Villacher SV), Lukas Mühlbauer, Marco Pfleger (N/Tölzer Löwen), Moritz Serikow (N/eigener Nachwuchs).

 

 

Volkmann erhält Try-Out-Vertrag


Die Heilbronner Falken sind nochmals auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben Angreifer Luke Volkmann mit einem Try-Out-Vertrag bis 31. Oktober 2021 ausgestattet. Der 21-jährige Nachwuchsspieler wird bei den Falken mit der Rückennummer #75 auf Torejagd gehen.

 


Volkmann durchlief die Nachwuchsabteilung des Iserlohner EC und wechselte 2017 in das DNL-Team der Düsseldorfer EG. Nach drei Spielzeiten in der Rheinmetropole konnte er 2019 seine ersten Einsätze in der Oberliga absolvieren, wo er für die Moskitos Essen acht Spiele bestritt. Danach folgte der Wechsel nach Nordamerika, wo er in der USPHL Premier (eine amerikanische Junioren-Liga) in 32 Spielen insgesamt 30 Scorerpunkte (16 Tore / 14 Vorlagen) sammeln konnte.

 


Luke Volkmann: „Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr gut und ich hab mich sofort wohl und akzeptiert gefühlt. Für mich persönlich ist meine sportliche Entwicklung wichtig und ich möchte zeigen, was mich als Spieler ausmacht. Den Trainern möchte ich zeigen, dass ihr Vertrauen in mich gerechtfertigt ist. Als Team wollen wir möglichst viele Siege einfahren und endlich wieder mit unseren Fans feiern.“

 


Falken-Trainer Jason Morgan: „Luke Volkmann bringt viel Potenzial und eine große Begeisterungsfähigkeit mit, um sich weiter zu verbessern und Dinge zu lernen. In seiner kurzen Zeit in Heilbronn konnten wir eine gute Schlittschuhtechnik, sowie ein gutes Puckhandling und einen starken Schuss beobachten. Ich freue mich darauf mit ihm zusammenzuarbeiten und zu sehen, wie er sich während des Trainingslagers, den Vorbereitungsspielen und dem Start der DEL2-Hauptrunde entwickelt.“

 


Heilbronner Falken Kader 2021/2022:
Torhüter: 1 Luca Ganz, 30 Arno Tiefensee, 72 Florian Mnich
Verteidiger: 4 Brock Maschmeyer, 5 Moritz Wirth, 13 Filip Hadamczik, 16 Arkadiusz Dziambor, 24 Corey Mapes, 27 Kenney Morrison, 58 Christopher Fischer, 92 Philipp Preto
Stürmer: 8 Noah Dunham, 12 Justin Kirsch, 18 Jeremy Williams, 19 Stefan Della Rovere, 22 Luca Tosto, 26 Judd Blackwater, 40 Valentino Klos, 52 Karl Fabricius, 63 Alex Lambacher, 73 Florian Elias, 75 Luke Volkmann, 91 Julian Lautenschlager, 96 Simon Thiel
Trainer: Jason Morgan, Christoph Schubert

 

 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 499 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.