DEL2 - Kevin Kunz bleibt in Bayreuth

 

(DEL2/Bayreuth) PM Nach schwerer Verletzung arbeitet der gerade 23 Jahre alt gewordene Stürmer an seinem Comeback in der kommenden Saison, die er am Roten Main verbringen wird.

 

Kunz Kevin 01

(Foto: Alex Vögel)


 

Es war der 4. Dezember 2020, die mit reichlich Verspätung gestartete DEL2-Saison war für die Bayreuth Tigers erst sechs Spiele alt, als für Kevin Kunz nach einem unsanften Kontakt mit der Bande die Spielzeit verletzungsbedingt vorzeitig beendet war.

 

Zur Saison 2018/2019 vom EHC Timmendorfer Strand nach Bayreuth gekommen, entwickelte sich der junge Außenstürmer in den beiden folgenden Jahren zu einer der positiven Überraschungen im Kader der Tigers. Mit großem Einsatz und viel Trainingsfleiß erarbeitete sich der gebürtige Bad Muskauer das Vertrauen von Trainer und Teamkollegen und verdiente sich so mehr und mehr Eiszeit. Im Nachwuchs der Lausitzer Füchse und der Eisbären Berlin ausgebildet, bringt der Rechtsschütze viele Qualitäten mit, die sein Trainer ausdrücklich lobt: „Kevin ist ein absolutes Vorbild und das auf und neben dem Eis. Er hat hier von seinem ersten Training immer alles gegeben und sich so eine wichtige Rolle erkämpft.“ Exemplarisch beschreibt Petri Kujala eine Szene von Jahresbeginn: „Ungefähr drei oder vier Wochen nach seinen Operationen stand Kevin im Kraftraum und hat trainiert. Auch in dem Wissen, dass er einen weiten Weg zurück aufs Eis vor sich hat, war er total fokussiert.“

 

Auch Geschäftsführer Matthias Wendel lobt den jungen Stürmer: „Kevin hat eine tolle Entwicklung genommen, die leider durch seine Verletzung aktuell unterbrochen ist. Wir sind aber sicher, dass er topfit aufs Eis zurückkehren wird, und geben ihm dazu die Zeit, die er benötigt, es gibt keine Frist.“

 

 


 


 

Medienteam: Hallo Kevin, schön, dass du auch in der kommenden Saison wieder für die Tigers aufs Eis gehst. Zuallererst aber die Frage: Wie geht es dir nach deiner Verletzung?

 

Kevin Kunz: Danke, aktuell geht es mir schon ziemlich gut, auch wenn noch viel Arbeit vor mir liegt, damit ich wieder komplett fit auf dem Eis stehen kann.

 

Medienteam: Du hast dich schnell nach Saisonbeginn verletzt und konntest kein Spiel mehr bestreiten. Was genau ist passiert und wie ging es seitdem weiter?

 

Kevin Kunz: Nach einem eigentlich harmlosen Zweikampf bin ich mit dem Knie in die Bande geknallt. Die Folge war ein heftiger Knorpelschaden, sodass zwei Operationen am Knie nötig waren. Seitdem befinde ich mich in der Reha und im kontinuierlichen Aufbau.

 

Medienteam: Das ist keine einfache Verletzung. Wie weit bist du aktuell auf dem Weg zurück aufs Eis und welchen Zeitrahmen gibt es dafür?

 

Kevin Kunz: Aktuell steht der Muskelaufbau im Vordergrund und jede Menge Physiotherapie. Zum Saisonstart werde ich noch nicht eingreifen können. Wenn weiterhin alles gut verläuft und mit ein bisschen Glück könnte ich im November wieder die ersten Schritte auf dem Eis machen, so dass ich vielleicht im Dezember wieder spielen kann. Ich habe alle Unterstützung der Tigers und wir werden nichts überstürzen. Ich arbeite sehr individuell, mache Krafttraining für den Oberkörper und sitze auf dem Fahrrad.

 

Medienteam: Schauen wir zurück auf die vergangene Spielzeit. Du konntest dir das Geschehen leider in Ruhe von der Tribüne aus anschauen. Wie hast du die Leistungen gesehen?

 

Kevin Kunz: Es war – bedingt durch die Pandemie – einfach alles anders. Die Jungs haben das bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gut gemacht, dann kam leider der Einbruch. Da haben uns die Fans besonders gefehlt, die uns mit Emotionen unterstützt und angetrieben hätten. Für mich war es kein gutes Gefühl, hilflos auf der Tribüne zu sitzen und nichts tun zu können.

 

Medienteam: Was sind die Ziele für die kommende Saison – für dich persönlich und fürs Team?

 

Kevin Kunz: Ich will erstmal fit werden und wieder aufs Eis zurückkehren, dafür arbeite ich jeden Tag. Wenn wir konstant unsere Leistung abrufen und das Potenzial ausschöpfen, ist vieles möglich. Der Kern des Teams wurde gehalten, wir haben vielversprechende Neuzugänge – da schaue ich positiv nach vorne.

 

Medienteam: Kevin, vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen dir alles Gute bei deiner Reha und freuen uns, dich dann wieder topfit auf dem Eis zu sehen.

 

 

Kader 2021/2022

Trainer: Petri Kujala

Tor: Timo Herden, Nico Zimmermann

Abwehr: Kurt Davis, Daniel Stiefenhofer, Garett Pruden, Lubor Pokovic, Moritz Schug, Dominik Meisinger

Sturm: Ville Järveläinen, Cason Hohmann, Luke Pither, Dani Bindels, Ivan Kolozvary, Tim Zimmermann, Tom Schwarz, Marvin Ratmann, Jan Luca Schumacher, Kevin Kunz

 

 

 

 

 



bayreuth 1 logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club Bayreuth Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

kassel bsteelers 2021
09. Oktober 2021

Torreicher Freitag in der DEL2

DEL2 (RB) Insgesamt 45 Tore gab es in der dritten Runde der DEL2 am gestrigen Freitag an sieben Standorten zu bestaunen. Zwei Teams – darunter die… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 775 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.