DEL2 - Järveläinen-Festspiele in Bayreuth

 

(DEL2/Bayreuth) PM Vermutlich mit einem Novum im Deutschen Eishockey begann der Eishockeyabend im, an zwei Seiten offenen, Bayreuther Eisstadion. Ein Sonnenstrahl, der etwa 1,5 Meter breit über Teile der Eisfläche schien, störte die Bietigheimer Mannschaft nach gut 90 Sekunden so sehr, dass sie beim Schiedsrichter-Gespann intervenierten und diese darauf hin das Spiel für knapp 15 Minuten unterbrachen und beide Teams für diese Zeit in die Kabine schickten.

 

Schmitz Wölfl 01

( Foto Karo Vögel )


 

 
Ob es an dem ungewohnt offenen Stadion und der damit verbundenen Sonneneinstrahlung lag, ist nicht überliefert. Jedoch taten sich die Gäste, gegen stark aufspielende Tigers, zunächst schwer und liefen über lange Strecken den Bayreuthern hinterher. Järveläinen machte nach sechs Minuten auf sich aufmerksam, als er ins Angriffsdrittel fuhr, kurz verzögerte und mit einem Schuss aus spitzem Winkel Brenner das Nachsehen gab. Kurz darauf kam Kolozvary, etwas überraschend, im Slot an die Scheibe und verpasste knapp. Bei einer ersten Unterzahl – Davidek saß für zwei Minuten auf der Strafbank - der Tigers hielt man den Gegner so geschickt vom eigenen Tor fern, dass kein Schuss bis zu Wölfl durchkam. Als der Bayreuther Stürmer zurückkam, nahm er sofort einen Pass von Pokovic auf, zog ins Drittel und verpasste mit einem strammen Schuss haarscharf das Tor. Nach 13 Minuten „stahl“ Järveläinen geschickt die Scheibe an der eigenen blauen Linie, fuhr ein schnelles Break und zockte Brenner aus, der nach diesem zweiten Treffer des Bayreuther Stürmers seinen Dienst (Minute 13!) quittierte und für Doubrawa Platz machte. Nach einem Abstauber-Tor durch Jaspers, bei dem die Tigersabwehr kurzfristig den Überblick verloren hatte, kamen die Steelers besser ins Spiel und generierten mehrere gute Möglichkeiten bis zum Drittelende.

 


Mit einem Traumstart, sowie einer Traumkombination, die über Rajala eingeleitet wurde, als er Bindels suchte und dieser knapp vor dem Tor den besser platzierten Järveläinen bediente, der reaktionsschnell seinen dritten Treffer an diesem Abend schoss, ging es in den Mittelabschnitt. Dies sollte es allerdings auch schon gewesen sein, was Torerfolge auf Seiten der Tigers in diesem Abschnitt anging. Just fälschte nach 26 Minuten einen Schuss von Pokorny entscheidend ab und kurz darauf verwertete Hauner nach einem schnell vorgetragenen Kontern den vorher in der Angriffszone der Tigers leichten Scheibenverlust, zum Ausgleich. Genau sechs Sekunden benötigten die Steelers, kurz vor Drittelende bei einem Powerplay, um den nächsten Treffer durch Breitkreuz zu erzielen, was gleichbedeutend die erstmalige Führung für die
Gäste bedeutete.

 

 


 


 

 

Kassierte man im zweiten Drittel, wendete sich das Blatt im Schlussabschnitt, in welchen man mit vier Treffern ein Ausrufezeichen setzte. Allerdings benötigte man 14 Minuten Anlaufzeit, bis Schug auf den Plan trat und einen Abpraller eines Schusses von Järveläinen verwertete und damit den Ausgleich auf die Anzeigentafel schreiben konnte. Eine energische Energieleistung von Zimmermann, der sich im Anschluss durchsetzen konnte, brachte die Führung zurück auf die Seite der Tigers. Gleichzeitig nahm Goc Meisinger in die Mangel, was dem Bietigheimer 2+2 Minuten einbrachte, dem Bayreuther Stürmer derweil nur zwei Minuten, was gleichbedeutend mit einem Überzahlspiel für die Tigers einherging, welches Järveläinen zum 6:4 nutzen konnte. Die Herausnahme des Goalies auf Seiten der Gäste brachte dann, jedenfalls für diese, nichts mehr ein. Järveläinen schnappte sich kurz vor Ende die Scheibe und stellte mit seinem 5. Treffer an diesem Abend den Endstand her.

 

 

Bayreuth Tigers vs. Bietigheim Steelers 7:4 (2:1, 1:3, 4:0)


Tore

1:0 (6.) Järveläinen (Rajala)

2:0 (13.) Järveläinen

2:1 (15.) Jasper (Sheen McKnight)

3:1 (22.) Järveläinen (Bindels, Rajala)

3:2 (26.) Just (Wenzel, Pokorny)

3:3 (29.) Hauner (Goc, Breitkreuz)

3:4 (38.) Breitkreuz (Schüle, McKnight) PP1

4:4 (55.) Schug (Järveläinen, Rajala)

5:4 (56.) Zimmermann

6:4 (58.)Järveläinen (Kolozvary, Rajala)

7:4 (60.) Järveläinen (EN)


Zuschauer: Nein


Schiedsrichter: Haupt, Sicorschi – Englisch, Paulick


Strafen: Bayreuth: 6 Bietigheim: 6 Powerplay: Bayreuth: 0/1 Bietigheim: 1/2

  

 

 

 



bayreuth 1 logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club Bayreuth Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 746 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.