DEL2 - Eispiraten Crimmitschau müssen sich in Kaufbeuren mit 5:4 geschlagen geben

 

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau gastierten in Kaufbeuren und mussten dabei auf die Dienste von Scott Timmins verzichten. Für ihn rückte Lukas Vantuch ins Team, doch auch er konnte nichts daran ändern, dass die Niederlagenserie der Westsachsen anhielt. Crimmitschu verpasste es vor allem in den Powerplays eine deutlich höhere Führung raus zuspielen und die Jokers wussten diese Schwäche zu nutzen.

 

31.Spt Kaufbeuren vs. Eispiraten 12.02.21

 

(Foto:Ellen Köhler/eishockey-online.com)


Nachdem die Westsachsen schon ewig nicht mehr in Kaufbeuren gewinnen konnten, wollten sie an diesem Abend so lange wie möglich einen Rückstand verhindern. Die Jokers gewannen gestern gegen die Lausitzer Füchse und schienen noch etwas schwer Beine zu haben. Ilya Andryukhov und Maximilian Meier bekamen daher in den Anfangsminuten nicht allzu viel Arbeit. Die Mannschaften neutralisierten sich und Torabschlüsse waren Mangelware. Die 9.Spielminute lief, als Dominic Walsh den Puck hinter Maximilian Meier platzierte und somit die Mannschaft von Trainer Mario Richer in Führung brachte. Danach wurden die Gäste etwas mutiger, doch ein weiterer Treffer wollte im ertsen Drittel nicht mehr gelingen, auch wenn nicht im Powerplay. In der 13. Spielminute gab es eine Rangelei zwischen Mathieu Lemay und Denis Pfaffengut, doch auch beim 4-4 mussten die Goalies nicht hinter sich greifen. Nach 20 Minuten stand es 0:1 und Crimmitschau machte einen frischen und kämpferischen Eindruck.

 

Der zweite Abschnitt begann für die Hausherren mit einer Strafzeit nach 10 Sekunden, doch die Eispiraten konnten in Überzahl kein Druck auf die Jokers ausüben. Man konnte sich nicht im Drittel festsetzen. Bei 5-5 klappte das besser, denn Mathieu Lemay konnte in der 25. Spielminute das 0:2 bejubeln. Nur 39 Sekunden später gab es erneut eine Strafe gegen die Allgäuer. Crimmitschau zeigte ein katastrophales Powerplay und Kaufbeuren wusste diese Schwäche zu nutzen. Daniel Oppolzer erzielte in Unterzahl den Anshlusstreffer. Dieser Treffer weckte die Lebensgeister der Jokers und nur 66 Sekunden später nutzte John Lammers zum Ausgleich hinter Ilya Andryukhov ein. Mario Richer nahm daraufhin seine Auszeit, denn das Team war vollkommen von der Rolle. Die kurze Unterbrechung reichte, um sich wieder zu sammeln und nun begegneten sich die Teams wieder auf Augenhöhe. Als die letzten 5 Minuten des Drittels liefen, zeigten die Westsachsen ihre undisziplinierte Seite, den Travis Ewanyk und Mathieu Lemay mussten kurz nacheinander in die Kühlbox. Kaufbeuren übte nun enorm Druck auf die Abwehr der Gäste aus, doch es gelang ihnen das Unentschieden in die Kabine zu retten. Im letzten Drittel mussten die Eispiraten nochmal alle Kräfte einsetzen, wollte man endlich die Niederlagenserie in Kaufbeuren beenden.

 


 

Den besseren Start in das letzte Drittel erwischten die Hausherren, denn Sami Blomqvist netzte zum 3:2 in der 42. Spielminute ein. Die Eispiraten ließen sich davon aber vorerst nicht aus der Spur bringen und konnten durch Mathieu Lemay den Ausgleich erzielen (44.). Die Joker waren nun aber hell wach und fanden immer wieder einen Weg um bis zum Tor von Ilya Andryukhov zu kommen. Philipp Krauß zog dann einfach mach ab und der Puck landete tatsächlich im Netz. Nach der erneuten Führung für die Rot/Gelben versuchten die Westsachsen alles um abermals den Ausgleich zu erzielen, doch Maximilian Meier konnte sich auf sein Können und seine Vorderleute verlassen. Ilya Andryukhov hingegen musste an diesem Abend noch einmal hinter sich greifen, als Ex-Eispiraten Spieler Tobias Wörle den Puck einschob (54.). Das letzte Powerplay des Abends für die Eispiraten konnte das Team dann auch mal für ein Tor nutzen. Lukas Vantuch erzielte das 5:4, doch das sollte auch der letzte Treffer an diesem Abend sein. Damit stand fest, dass die Westsachsen auch weiterhin nicht in Kaufbeuren gewinnen können, auch wenn die Leistung an diesem Abend sehr ansehnlich war.

 

Die größte Baustelle für Mario Richer ist aktuell wohl das Powerplay. 3 Überzahlsituationen blieben ungenutzt, sogar ein Gegentreffer musste man hinnehmen. Will man den Platz unter den besten 8 der Liga nicht verlieren, so muss am Sonntag gegen Bad Tölz (Bully um 17 Uhr) ein Sieg her.

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 12.02.2021

 

 

ESV Kaufbeuren Jokers - Eispiraten Crimmitschau 5:4 (0:1|2:1|3:2)

 

Tore:
0:1 |09.| Dominic Walsh ( Mathieu Lemay , Lukas Vantuch )
0:2 |25.| Mathieu Lemay ( Carl Hudson , Petr Pohl )
1:2 |27.| Daniel Oppolzer ( Tyler Spurgeon ) - SH1
2:2 |28.| John Lammers ( Tobias Wörle , Julian Eichinger )
3:2 |42.| Sami Blomqvist ( Branden Gracel , Tobias Wörle )
3:3 |44.| Mathieu Lemay ( Lukas Vantuch , Mario Scalzo )
4:3 |46.| Philipp Krauß ( Julian Eichinger , Tyler Spurgeon )
5:3 |54.| Tobias Wörle ( Sami Blomqvist , Branden Gracel )
5:4 |56.| Lukas Vantuch ( Mathieu Lemay , Petr Pohl )

 

Strafen:
ESV Kaufbeuren Jokers: 10 Minuten
Eispiraten Crimmitschau: 8 Minuten

 

Zuschauer:
0

 


Eispiraten Crimmitschau eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Crimmitschau wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Eispiraten Crimmitschau in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 573 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.