DEL2 - Dezimierte Tölzer Löwen gewinnen auch in Ravensburg

  

(DEL2/Bad Tölz) PM Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Sieg daher: Wer dachte, der Erfolg am Mittwochabend über den EC Bad Nauheim bliebe das Highlight der Löwenwoche, sah sich getäuscht. Die Buam gewinnen auch beim Tabellenführer in Ravensburg mit 3:2. Maxi Franzreb im Tor legt den Grundstein mit einer enorm starken Leistung.

 

2020 12 18 toelz ravensburg French
(Foto: Kim Enderle)

 


 

“Was soll ich sagen? Ein unglaublicher Sieg für uns”, so Kevin Gaudets einleitende Worte in der Pressekonferenz nach dem Spiel. Der Löwencoach war noch sichtlich gezeichnet, wie jeder auf der Spielerbank nach dem nervenaufreibenden Schlussdrittel, in dem die Löwen den Vorsprung mit Kampfgeist, taktischer Finesse und der nötigen Portion Glück über die Zeit retteten. “Du fährst mit 13 Feldspielern zum ersten Platz, wo Rich Chernomaz einen super Job macht. Da haben nicht viele gedacht, dass wir punkten”, so Gaudet. Doch die Buam bewiesen wie schon vor zwei Tagen ihren Siegeswillen. Oder wie es Rich Chernomaz, Towerstars-Coach, passend ausdrückte: “It´s not about how many guys you have, it´s about how many guys show up”. Frei übersetzt: Es ist nicht wichtig, wie viele Spieler auf dem Spielberichtsbogen stehen. Es ist wichtig, wie viele davon auch ihre Leistung abrufen. Kevin Gaudet nickte zustimmend.

 

Zwei, die definitiv positiv hervorzuheben waren, sind definitiv Maximilian Leitner und Niklas Heinzinger. Die beiden 20-jährigen lieferten in der Abwehr eine starke Leistung ab. Letzterer traf sogar zum – zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten – Führungstreffer. “Wir haben zwei Drittel lang um jeden Zentimeter gekämpft. Das ist alles, was wir mit so wenig Mann tun können”, so Gaudet. Im Mitteldrittel kam dann auch noch die Kaltschnäuzigkeit zurück. Max French und Luca Tosto nutzten zwei Breakaways zum 3:0-Zwischenstand. Insgesamt hatten die Buam laut offizieller Statistik nur vier Torschüsse – eine enorme Effizienz. Doch sie mussten in der Schlussminute den Treffer von Kai Hospelt hinnehmen, der die Towerstars schnell zurück ins Spiel brachte.

 

 


 


 

Der Tabellenführer rannte in den letzten 20 Minuten pausenlos an. Die Löwen schwammen zwischenzeitlich, doch einer behielt festen Boden unter den Füßen: Maximilian Franzreb. Der Löwengoalie packte einige starke Paraden aus und brachte den Löwen den dreifachen Punktgewinn ein. “Max war eine Granate”, resümierte Kevin Gaudet. Sicherlich half auch, dass die Towerstars drei Minuten vor Ende der Spielzeit begannen Strafen zu nehmen. Dadurch konnten die Buam die restliche Zeit recht ereignislos herunterspielen.

 

“Hut ab vor meiner Mannschaft” (Kevin Gaudet). Viel mehr muss eigentlich nicht gesagt werden. Es war der vierte Sieg in Serie in der CHG Arena. Der dritte Erfolg im dritten Auswärtsspiel in der laufenden Saison. Zurücklehnen ist aber nicht angesagt. Am Sonntag geht´s gegen den EV Landshut.

 

 

 


 


 

Tölzer Löwen eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Tölzer Löwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Tölzer Löwen finden Sie in unser Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

eol trikot banner728 90

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 903 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.