DEL2 - Eislöwen in Freiburg knapp unterlegen


(DEL2/Dresden) PM
Knappe Niederlage in Freiburg: Die Dresdner Eislöwen mussten sich im Auswärtsspiel beim EHC Freiburg knapp mit 4:5 geschlagen geben. Weil die Bietigheim Steelers aufgrund positiver Coronafälle in häusliche Quarantäne mussten, traten die Blau-Weißen in Freiburg an. Im Tor begann Riku Helenius. Verzichten musste Cheftrainer Rico Rossi auf Arne Uplegger, Vladislav Filin, Steven Rupprich, Alexander Dotzler und Nick Jordan Vieregge.

 

dresden Freiburg 071218

( Foto eishockey-online.com / Archiv )

 


 

 
Die Gastgeber hatten in den ersten Minuten die erste Großchance. Riku Helenius machte bei einem Konter der Gastgeber aber alles richtig, verhinderte den Rückstand. Auf der Gegenseite konnte Kapitän Jordan Knackstedt die Eislöwen in Führung bringen. In Überzahl traf er per Nachschuss zum 1:0. Die Freude hielt aber nicht lange. Jake Ustorf erzielte 35 Sekunden später das 1:1. Kurz vor Drittelende verhinderte das Aluminium den zweiten Freiburger Treffer.

 


Beide Teams starteten druckvoll in den zweiten Spielabschnitt. In Führung gehen konnten allerdings die Gastgeber. Patrick Kurz zog in der 25. Minute von der blauen Linie ab und erzielte so den zweiten Freiburger Treffer. Die Eislöwen waren um die schnelle Antwort bemüht und kamen erneut in Überzahl zum Tor. Nick Huard traf in der 34. Minute zum 2:2 und zwei Minuten später netzte René Kramer in Unterzahl auf Vorlage von Huard zum 3:2 ein.

 

 



 

 

Aber gerade einmal 62 Sekunden später konnten die Gastgeber wieder jubeln. Marvin Neher erzielte das 3:3. Die Eislöwen spielten aber weiter nach vorn und durften zum Ende des Drittels erneut in Überzahl agieren. Evan Trupp nutzte das in der 40. Minute zur 4:3-Führung.

 


Im Schlussabschnitt verteidigten die Eislöwen ihre knappe Führung mit allen Mitteln. Bis zur 49. Minute ging das auch gut, dann traf Christian Billich zum 4:4. 57 Sekunden später brachte Andreé Hult die Freiburger in Überzahl in Führung. Es sollte er Siegtreffer der Hausherren sein.

 


Rico Rossi, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gezeigt, vier Tore geschossen und auch gut gestanden aber leider verloren. Es ist eine schmerzhafte Niederlage, ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen.“

 

 


 

Dresdner Eislöwen eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Dresdner Eislöwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 642 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.