DEL2 - Bayreuth baut die Heimspielbilanz immer weiter aus

 

(DEL2/Bayreuth) PM Zwar wieder mit eher kurzem Kader, aber motiviert gingen die Hausherren in diese wichtige Partie. Früher erster Lohn war das Powerplay-Tor vom formstarken Davidek, der aus dem Zentrum von Davis angespielt, perfekt platziert traf. 

 

Herden Huard 1

( Foto Karo Vögel )


 

 

In der Folgezeit erarbeiteten sich die Eislöwen dann etwas mehr Spielanteile, was ihnen aber nicht gelang war klare Torchancen heraus zu spielen. Effektiver waren dabei die Oberfranken und Järveläinen nutzte seine Möglichkeit gegen seinen finnischen Landsmann Helenius im Tor der Gäste zum 2-0. Als dann Neuert von der roten Linie (!!!) mit seinem kurios springenden Fernschuss sogar der Ausbau der Führung gelang, wirkten die Sachsen noch etwas mehr geschockt. Ihr Anschlusstreffer, als ein Pass-Versuch von Knobloch von Davideks Schlittschuh über die Torlinie rutschte, hatte da wenig Wirkung. Nur 10 Sekunden später schlug Busch auch sofort zurück und stellte den alten Abstand in dieser fulminanten Phase wieder her.

 


Im zweiten Drittel wechselten die Eislöwen ihren Goalie aber daneben ging man das Spiel nun auch anders an. Mehr Laufarbeit und Körperspiel stellte den Gastgebern einige Aufgaben und das Plus an Spielanteilen wurde nun auch mit klaren Chancen für Dresden unterlegt. Ihr erstes Powerplay nutzten sie dann auch zum zweiten Treffer. Querpass des auffälligen Knackstedt und Pohl hämmert die Scheibe per „Onetimer“ in die Maschen. Das Momentum schien zu wechseln aber die Tigers „bissen“ sich förmlich wieder ins Spiel. Weil es Kolozvary gelang seinen eigenen Nachschuss zum 5-2 zu verwandeln, konnte man den Gästen ihren Schwung etwas nehmen und ausgeglichene Verhältnisse wieder herstellen. Schon jetzt wurde die Partie etwas ruppiger, aber weitere Tore gab es vorerst nicht.

 

 


 


 

 

Im Schlussabschnitt gab es weitere intensive Zweikämpfe und das schwache Schiedsrichter-Gespann schien durch einige unverständliche Entscheidungen auf beiden Seiten fast die Kontrolle zu verlieren. Bayreuth stemmte sich aber in einer langen doppelten Unterzahl gegen die Angriffswellen und überstand diese Phase, gestützt auf einen wieder glänzend aufgelegten Timo Herden im Tor fast schadlos. Nur Ritter traf nach dem Powerplay noch einmal für die Eislöwen. Den Schlusspunkt setzte dann schließlich Torjäger Gron mit seinem Überzahltreffer zum Endstand. Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung hielt den nächsten wichtigen drei Zähler völlig verdient am Roten Main und lässt die Hoffnungen der Tigers im Saisonendspurt weiter steigen.

 

 

Bayreuth Tigers – Dresdner Eislöwen 6:3 (4-1;1-1;1-1)

 

Tore

1:0 (4) 5-4 Davidek (Davis, Karlsson)

2:0 (15) Järveläinen (Rajala, Gron)

3:0 (18) Neuert (Davis, Herden)

3:1 (19) Knobloch (Walther, Pielmeier)

4:1 (20) Busch (Mannes, Kunz)

4:2 (27) 5-4 Pohl (Knackstedt, Huard)

5:2 (29) Kolozvary (Davidek, Lillich)

5:3 (53) Ritter (Lamoreux, Hanusch)

6:3 (57) 5-4 Gron (Rajala, Järveläinen)

 

Zuschauer: 1954

 

Strafen: BT: 10 Min DD: 24 Min

 

Powerplay: BT: 2/6 DD: 1/4

 

 

 

 



bayreuth 1 logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club Bayreuth Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

del2 logo
19. September 2020

DEL2 hält am geplanten Saisonstart fest

(DEL2) PM Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hält in Abstimmung mit den DEL2-Clubs an einem Saisonstart am 06. November 2020 mit den gültigen… [weiterlesen]
arniel jamie
19. September 2020

DEL2 - Kanadischer Center besetzt die vierte Kontingentstelle in Bad Nauheim

(DEL2/Bad Nauheim) PM Mit dem 30-jährigen kanadischen Mittelstürmer Jamie Arniel wird das bereits vorhandene amerikanisch-englisch-kanadische Trio… [weiterlesen]
christ michael
31. August 2020

DEL2 - Michael Christ geht ins zehnte Huskies-Jahr in Serie

(DEL2/Kassel) PM Er ist ein waschechter Kasseläner, einer der Identifikationsfiguren des Kasseler Eishockeys und er bleibt den Kassel Huskies… [weiterlesen]
sedlar marco
31. August 2020

DEL2 - Landshut löst Vertrag mit Marco Sed­lar auf­

(DEL2/Landshut) PM Der EV Landshut und Stürmer Marco Sedlar haben den bis zum Sommer 2021 laufenden Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1371 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen