DEL2 - Eispiraten Crimmitschau unterliegen den Kaufbeuren Jokers mit 2:4

 

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau bestritten an diesem Sonntag das Rückspiel gegen den ESVK Kaufbeuren. Im Team der Westsachsen fehlten weiterhin Carl Hudson, Alex Wideman und Michael Bitzer. In einem eher mittelklassischem Spiel setzte sich mit Kaufbeuren am Ende das effektivere Team durch.

 

35.Spt Eispiraten vs. Kaufbeuren

 

(Foto: Ellen Köhler/eishockey-online.com)


Lange dauerte es nicht bis die Hausherren dem Rückstand hinterherrennen mussten. Einer der ersten Angriffe der Jokers führte gleich zum 0:1 (5.). Und als ob das noch nicht genug war, zappelte der Puck nur 14 Sekunden später wieder im Tor von Mark Arnsperger. Dieses Tor nahm Trainer Danny Naud zum Anlass seine Mannschaft zur Timeout zusammenzurufen. Danach beruhigte sich das Spiel etwas und in der 7. Spielminute gab es auch die erste große Chance für die Westsachsen. Stefan Vajs konnte seinen Kasten aber sauber halten. In der 12. Spielminute traf Kaufbeuren erst den Pfosten und musste dann in Unterzahl spielen. Crimmitschau schaffte es nicht in die Aufstellung zu kommen und so erhöhten die Jokers durch Branden Gracel in Unterzahl auf 0:3. Den ca. 800 mitgereisten Fans aus Kaufbeuren gefiel das natürlich sehr gut und die Stimmung im Gästefanblock war einfach super. Mark Arnsperger konnte einem mittlerweile schon leid tun, denn seine Vorderleute ließen ihn ganz schön im Stich. Beide Mannschaften mussten nochmals in Unterzahl ran, doch am Spielstand änderte sich bis zur Pause nichts mehr.

 

Crimmitschau kam etwas besser aus der Kabine, aber spielbestimmendes Team blieben weiterhin die Allgäuer. Im Powerplay schaffte man es einfach nicht, die Mannschaft aus Kaufbeuren unter Druck zu setzen und musste sogar einige Torschüsse von den Jokers abwehren. Es war ein zähes Spiel, wo auch die Gäste jetzt nicht die Übermacht waren, doch es reichte immer noch, um die Westsachsen aus dem Angriffsdrittel fern zuhalten. In der 30. Spielminute gab es dann Pfiffe gegen den Schiedsrichter. Florin Ketterer war mit 3 anderen Spielern im Kampf um den Puck an der Bande beschäftigt, als er plötzlich in die Knie sinkt und auf sich auf dem Eis vor Schmerz windet. 2 Betreuer von Kaufbeuren und der Mannschaftsarzt von Crimmitschau hatten ihre Mühe ihn vom Eis hochzuheben und schafften ihn sofort in die Kabine. Eine Strafe gab es nicht. Die Hausherren schafften in der 37. Spielminute einen guten Spielaufbau, den Patrick Pohl dann auch mit dem Tor zum 1:3 abschließen konnte. Im folgenden Unterzahlspiel blieb man ohne Gegentreffer und so hieß es 1:3 nach 2 gespielten Dritteln.

 



Im letzten Drittel gab es zumindest noch ein Aufbäumen der Crimmitschauer. Kaufbeuren ließ die Rot/Weißen nun besser ins Spiel kommen und auch ins Angriffsdrittel. Doch Stefan Vajs war immer wieder auf seinem Posten und hielt die Scheibe vor der Torlinie fest. Lukas Vantuch bekam dann eine „Auszeit“ auf der Strafbank und das nahm Jokers-Trainer Andreas Brockmann zum Anlass seine Timeout zu nehmen. Ein Tor konnte das Team aus dem Allgäu allerdings nicht erzielen und kurz darauf mussten Sie selbst in Unterzahl ran. Aber auch die Eispiraten konnten ihr Powerplay nicht für den Anschlusstreffer nutzen. In der 54. Spielminute durfte Vincent Schlenker einen Penalty ausführen, doch auch diesmal blieb Stefan Vajs der Sieger. Innerhalb von 35 Sekunden mussten dann gleich 2 Spieler der Jokers auf die Strafbank und diesmal reichten 24 Sekunden um den Puck an Stefan Vajs vorbei im Tor unterzubringen. Ty Wishart erzielte den Anschlusstreffer und ließ somit nochmals ein wenig Hoffnung aufkommen. Danny Naud nahm dann auch recht zeitnah Mark Arnsperger vom Eis und ersetzte ihn durch einen weiteren Feldspieler. Die Eispiraten konnten sich gut festsetzen, doch der Puck wollte einfach nicht in das Tor. Julian Eichinger nutzte 2 Sekunden vor dem Ende das leere Tor und traf zum Endstand von 2:4.

 

Nach diesem Wochenende sollte man sich voll auf den Klassenerhalt in den Play-Downs konzentrieren und nicht mehr von einer Teilnahme an den Pre-Play-Offs träumen. Das Team hat am Ende gekämpft und gezeigt, dass man noch an sich glaubt, aber 20 Minuten gut spielen reicht in der Liga nicht.

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 05.01.2020

 

 

Eispiraten Crimmitschau - ESV Kaufbeuren Jokers 2:4 (0:3|1:0|1:1)

 

Tore:
0:1 |05.|Antti Kerälä ( Sami Blomqvist , Julian Eichinger )
0:2 |05.|Branden Gracel ( Tobias Wörle , Leon Kittel )
0:3 |14.|Branden Gracel ( Tobias Wörle )
1:3 |37.|Patrick Pohl ( Hagen Kaisler , Ty Wishart )
2:3 |58.|Ty Wishart ( Patrick Pohl , Mitch Wahl ) - PP2
2:4 |60.|Julian Eichinger ( Alexander Thiel ) - EN EQ

 

Strafen:
Eispiraten Crimmitschau: 12 Minuten
ESV Kaufbeuren Jokers: 14 Minuten

 

Zuschauer:
2.391

 


Eispiraten Crimmitschau eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Crimmitschau wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Eispiraten Crimmitschau in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

Knobloch
01. August 2020

DEL2 - Nächste Personalie fix: Tom Knobloch bleibt ein Eislöwe

(DEL2/Dresden) PM Das Personalkarussell bei den Eislöwen dreht sich weiter: Mit Tom Knobloch konnte ein weiterer Spieler in Dresden gehalten werden.… [weiterlesen]
CSC 0039
01. August 2020

DEL2 - „Mac is back“: Stephen MacAulay bleibt ein Frankfurter

(DEL2/Frankfurt) PM Die Löwen Frankfurt konnten einen weiteren Leistungsträger der vergangenen Saison an sich binden. Stephen MacAulay wird auch in… [weiterlesen]
Morrison Stockton Heat PR
01. August 2020

DEL2 - Königstransfer Morrison ersetzt MacKenzie in Bad Tölz

(DEL2/Bad Tölz) PM Von der Nitra an die Isar: Kenney Morrison -kanadischer Verteidiger mit hervorragenden Anlagen -wechselt nach Bad Tölz. Er ersetzt… [weiterlesen]
bietigheim dresden04102019
26. Juli 2020

DEL2 - Goalie-Duo steht der Dresdner Eislöwen steht fest

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen gehen mit dem Torhüter-Gespann Riku Helenius und Nick Jordan Vieregge in die neue Saison. Im Januar hatten… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 492 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen