DEL2 - Bittere Niederlage der Bayreuth Tigers nach zweifelhafter Entscheidung

 

(DEL2/Bayreuth) PM ”Schiedsrichter sind auch nur Menschen“ war eine der Aussagen von Trainer Kujala nach dem Spiel in der Pressekonferenz. Und natürlich hat er völlig recht, macht die Situation aber trotzdem weniger schön. Was der Bayreuther Trainer damit meinte, betraf eine Szene kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit.

 

Martens 2 1

( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 

 

Martens traf mit einem Nachschuss zum eigentlichen 3:2 für die Tigers – jedoch hatten die Schiedsrichter Sekundenbruchteile vorher abgepfiffen – warum, können wohl nur diese selbst beantworten. Die Scheibe war frei spielbar und in keinem Augenblick verdeckt oder nicht sichtbar. Der folgenden Videobeweis, der mehrere Minuten in Anspruch nahm, brachte die nächste Überraschung. Die Begründung für die Verweigerung des Treffers lautete auf Torraumabseits. Dies ist umso kurioser, weil kein Akteur im Torraum stand, niemand behindert wurde und somit eine Fehlentscheidung mit einer weiteren Fehlentscheidung „korrigiert“ wurde.

 


Zum Anfang des Spieles und speziell im ersten Abschnitt hatten die Tigers das Heft in der Hand. Mehrere sogenannte 100%ige Chancen wurden ausgelassen. Kolozvary und Järveläinen hatten hier gute Gelegenheiten etwas Zählbares auf die Anzeigentafel zu schreiben. Tyler Gron machte es dann besser, als Melanson ihn nach 10 Minuten am „langen Eck“ sah und mustergültig anspielte, stellte der Torjäger die Führung her. Den zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Ausgleich erzielten die Gastgeber im Powerplay, nachdem sich Martens eine eher fragwürdige Strafe abgeholt hatte, nach 17 gespielten Minuten.

 


Richtig Feuer war im zweiten Abschnitt in der Partie. Nach einem zaghaften Abtasten bestimmten die Nauheimer das Spielgeschehen und kreierten mehrfach hochkarätige Chancen. Immer mehr wurde Herden in den Mittelpunkt gestellt, der seine Farben im Spiel hielt und seinen Kasten sauber. Zwei Einlagen jenseits des eigentlichen Spielgeschehens lieferten sich zunächst Järveläinen und Sekesi, der seine körperliche Überlegenheit jedoch nicht nutzen konnte und vom finnischen Stürmer der Tigers „aufs Kreuz“ gelegt wurde.

 

 


 


 

 

Nur Minuten später lieferten sich Ratmann und Lillich einen Schlagabtausch und ließen dabei nicht das Gefühl aufkommen, an diesem Abend noch Freunde zu werden zu wollen, was sie mit einer längeren Pause, die sie auf der Strafbank verbrachten, besiegelten. Genau zwischen diesen Einlagen war es Melanson, der erneut Übersicht zeigte und bei einem Konter seinen mitgelaufenen Kollegen Rajala bediente, der nach einem kurzen Verzögern die erneute Führung für die Tigers herausschoss.

 


Im Schlussabschnitt hielten die Tigers die Gastgeber weitestgehend auf Distanz und ließen nur wenige Gelegenheiten zu. Der Ausgleichs-Treffer fiel spät und eher unglücklich, als Kokkila über die linke Seite ins Drittel lief, aus spitzem Winkel abzog und die Scheibe dem an diesem Abend sonst sehr stark haltenden Herden irgendwie durchrutschte und den Weg ins Ziel fand.

 


Riesen Gelegenheiten -auch weil die Tigers knapp 1,5 Minuten in Überzahl aufliefen – boten sich in der folgenden Verlängerung, die jedoch Bick in den meisten Fällen, wenn die Scheibe nicht knapp vorbei ging, vereitelte oder das Gestänge im Weg war. So musste am Ende das Glücksspiel Penalty-Schießen entscheiden. Hier trafen die Gastgeber mit Bires und Gomes doppelt und holten sich, weil auf Bayreuther Seite nur Gron seinen Penalty verwandeln konnte, den Zusatzpunkt.

 


„Wir haben heute ein gutes Auswärtsspiel geliefert. Defensiv haben wir ziemlich diszipliniert gespielt. Im zweiten Drittel hatten wir dann ein paar Wackler. Wir haben ja auch das 3:2 geschossen aber es wurde nicht gegeben. Am Ende war es auch kein Tor, weil die Schiris kurz vorher gepfiffen haben aber es war meiner Meinung nach kein Torraumabseits. Schiris sind aber auch nur Menschen“, erklärte Petri Kujala, wie schon eingangs erwähnt, das Spiel und die Szene mit dem vermeintlichen Tor der Tigers.

 

 

EC Bad Nauheim vs. Bayreuth Tigers 3:2 (1:1, 0:1, 1:0/0:1) n. P.


Tore

0:1 (10.) Gron (Melanson)

1:1 (17.) Palka (Gomes, Combs) PP1.

1:2 (34.) Rajala (Melanson)

2:2 (56.) Kokkila (Combs, Gomes)

3:2 Bires (Penalty)

 

Zuschauer: 2376

 

Strafen: Nauheim: 16 +10 Ratmann Bayreuth: 16 + 10 Lillich

 

Powerplay: 1/3 Nauheim: Bayreuth: 0/3

 

 

 

 



bayreuth 1 logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club Bayreuth Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

Knobloch
01. August 2020

DEL2 - Nächste Personalie fix: Tom Knobloch bleibt ein Eislöwe

(DEL2/Dresden) PM Das Personalkarussell bei den Eislöwen dreht sich weiter: Mit Tom Knobloch konnte ein weiterer Spieler in Dresden gehalten werden.… [weiterlesen]
CSC 0039
01. August 2020

DEL2 - „Mac is back“: Stephen MacAulay bleibt ein Frankfurter

(DEL2/Frankfurt) PM Die Löwen Frankfurt konnten einen weiteren Leistungsträger der vergangenen Saison an sich binden. Stephen MacAulay wird auch in… [weiterlesen]
Morrison Stockton Heat PR
01. August 2020

DEL2 - Königstransfer Morrison ersetzt MacKenzie in Bad Tölz

(DEL2/Bad Tölz) PM Von der Nitra an die Isar: Kenney Morrison -kanadischer Verteidiger mit hervorragenden Anlagen -wechselt nach Bad Tölz. Er ersetzt… [weiterlesen]
bietigheim dresden04102019
26. Juli 2020

DEL2 - Goalie-Duo steht der Dresdner Eislöwen steht fest

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen gehen mit dem Torhüter-Gespann Riku Helenius und Nick Jordan Vieregge in die neue Saison. Im Januar hatten… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1642 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen