DEL2 - Eispiraten Crimmitschau vergeben zu viele Torchancen und verlieren mit 6:2 in Weißwasser

 

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau mussten im Sachsenderby ohne Julian Talbot (Hand) und Alex Wideman auflaufen. In einem Spiel wo beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten, entschied die bessere Chancenverwertung das Spiel. Mac Carruth ließ die Spieler aus Crimmitschau immer wieder verzweifeln und sein Gegenüber musste am Ende 6 Mal den Puck aus seinem Tor holen.

 

15.Spt Weißwasser vs. EPC

 

(Foto: Ellen Köhler/eishockey-online.com)


Das erste Drittel begann gleich mit Angriffen der Crimmitschauer, doch Mac Carruth blieb ohne Gegentreffer. Auf der anderen Seite machten es die Füchse besser. Clarke Breitkreuz nutzte die erste Chance zum 1:0 Treffer (3.). Weißwasser war noch beim Bejubeln des Tores, als der Puck hinter Mac Carruth einschlug. Ole Olleff erzielte den Ausgleich nur 39 Sekunden später. Das Spiel war ein offener Schlagabtausch und Michael Bitzer musste in der 7. Spielminute mehrmals die Fanghand einsetzen um einen erneuten Rückstand zu verhindern. Selbst im Liegen konnte er den Puck noch am Überqueren der Torlinie hindern. Doch diese Aktionen halfen alles nichts, als 25 Sekunden nach den Safes im Tor landete. Jordan George war der Torschütze für die Lausitzer. Crimmitschau war bemüht, verpasste es aber in den folgenden Powerplaysituationen den Ausgleich zu erzielen. Zu harmlos agierte man mit einem Spieler mehr auf dem Eis. Die Hausherren hielten an ihrem System fest und konnten dadurch weitere Gegentreffer verhindern. 2 Sekunden vor der Pause stoppte Hagen Kaisler seinen Gegenspieler mit einem Foul, sodass die Gelb/Blauen in Überzahl das 2. Drittel beginnen durften.

 

Das die Gäste in Unterzahl anfangen mussten bemerkte man nicht, denn die besseren Chancen erspielten sich die Westsachsen. Immer wieder konnte Mac Carruth aber den Treffer verhindern und brachte die Spieler von Trainer Danny Naud zur Verzweiflung. In der 26. Spielminute gab es einen Penalty für die Füchse, doch Mike Hammond konnte Michael Bitzer nicht bezwingen. In der 30. Spielminute schafften es die Crimmitschauer endlich ihre Tormöglichkeit auch in einen Treffer umzuwandeln. Patrick Pohl tankte sich aus dem eigenen Drittel durch die Gegenspieler und vollendete zum 2:2. Im Folgenden Unterzahlspiel zeigten die Rot/Weißen wiedermal ein gutes Penaltykilling, doch Weißwasser kam nun wieder besser ins Spiel. Man ließ die Gäste nicht mehr ohne jegliche Gegenwehr ins eigene Drittel kommen und erspielte sich nun selbst auch wieder Torchancen. In der 35. Spielminute musste Michael Bitzer den Schuss von Sebastian Streu aus den Maschen holen. Damit führten die Füchse wieder und weil das Bejubeln einer Tores so viel Spaß macht, zappelte der Puck nur 35 Sekunden später wieder in den Maschen der Eispiraten. Diesmal war es Darcy Murphy der den Treffer erzielen konnte. Crimmitschau zeigte sich weiterhin kämpferisch und wollte das Spiel nicht herschenken, doch bis zur Pause konnte man an dem Spielstand nichts mehr ändern. Somit musste man in den verbleibenden 20 Minuten nochmals Alles geben um an diesem Wochenende nicht mit 0 Punkte dazustehen.

 



Auch in diesem Abschnitt begannen die Eispiraten etwas angriffslustiger und versuchten den Rückstand wett zu machen. Der Goalie von Weißwasser erwischte allerdings einen Sahnetag und trieb die Gäste in die Verzweiflung. Die Füchse ließen die Westsachsen kommen und warteten auf die Konter. Die individuellen Fehler der Rot/Weißen wurden dann auch recht effektiv bestraft, sodass der Treffer zum 5:2 durch Clark Breitkreuz eine logische Folge war (48.). Zwar wollten die Crimmitschauer das Spiel auch nach diesem Gegentor noch nicht herschenken, doch man lief sich immer wieder fest und die Lausitzer bekamen immer einen Schläger zwischen die Pässe. Das Penaltykilling klappte auch im letzten Drittel bei den Gästen, doch das sollte nur ein kleiner Trost sein. Mychal Monteith konnte in der 56. den Schlusstreffer erzielen und schraubte damit das Ergebnis damit nochmals in die Höhe. Auch das Powerplay für Crimmitschau brachte keine Ergebniskorrektur mehr und somit konnten die Eispiraten an diesem Wochenende keine Punkte erspielen.

 

Am Ende muss man sagen, dass die Eispiraten nicht das schlechtere Team waren, aber die sehr schlechte Chancenverwertung und ein guter Goalie von Weißwasser ihnen diese Niederlage einbrachte. Nächstes Wochenende stehen die Gegner Kassel und Bad Nauheim auf dem Plan und da sollte man effektiver mit seinen Chancen umgehen.
-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 27.10.2019

 

 

Lausitzer Füchse - Eispiraten Crimmitschau 6:2 (2:1|2:1|2:0)

 

Tore:
1:0 |03.|Clarke Breitkreuz ( Mike Hammond , Jordan George )
1:1 |04.|Ole Olleff ( Austin Fyten , Christoph Körner )
2:1 |07.|Jordan George ( Mike Hammond , Clarke Breitkreuz )
2:2 |30.|Patrick Pohl ( Vincent Schlenker )
3:2 |35.|Sebastian Streu ( Daniel Schwamberger , Eric Mik )
4:2 |36.|Darcy Murphy ( Feodor Boiarchinov , Robert Farmer )
5:2 |48.|Clarke Breitkreuz ( Darcy Murphy , Robert Farmer )
6:2 |56.|Mychal Monteith ( Philip Kuschel , Robert Farmer )

 

Strafen:
Lausitzer Füchse: 10 Minuten
Eispiraten Crimmitschau: 10 Minuten

 

Zuschauer:
2.757

 


Eispiraten Crimmitschau eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Crimmitschau wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Eispiraten Crimmitschau in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

toelz deggendorf09092018
04. November 2019

DEL2 - Tölzer Löwen gehen als Fünfter in die Länderspielpause

(DEL2/Bad Tölz) PM Im ersten Drittel überlaufen, im zweiten Drittel durchgestartet, danach bis zur letzten Sekunde gekämpft: Die Tölzer Löwen… [weiterlesen]
Dresden Freiburg 240219
03. November 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen unterliegen dem EHC Freiburg

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den EHC Freiburg mit 2:3 (0:1; 1:2; 1:0) verloren. Eislöwen-Cheftrainer Rico… [weiterlesen]
2019 11 03 bayreuth bietigheim1
03. November 2019

DEL2 - Bayreuth setzte die Serie guter Heimspiele fort

(DEL2/Bayreuth) PM Zwei an wichtigen Stellen dezimierte Kontrahenten kreuzten am Roten Main die Schläger und die Gastgeber nutzten die nicht… [weiterlesen]
toelz jubel20102019
02. November 2019

DEL2 - Tölzer Löwen setzen Siegesserie auch gegen Lausitz fort

(DEL2/Bad Tölz) PM Offensichtlich können die Löwen nur Serien: In den ersten sieben Spielen immer gepunktet, dann fünfmal in Folge verloren. Nun… [weiterlesen]

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 487 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen