DEL2 - Ravensburg Towerstars stoppen Erfolgsserie von Tabellenführer Kassel

 

(DEL2/Ravensburg) PM Die Ravensburg Towerstars haben die starke Erfolgsserie von Tabellenführer Kassel beendet. Sie siegten vor rund 2700 Zuschauern in der CHG Arena mit 5:2 und boten in einem attraktiven Eishockeyspiel eine geschlossene Mannschaftsleistung.

 

HPTowerstarsKassel11Okt10

( Foto Towerstars/Kim Enderle )


 

 

Die Towerstars konnten für dieses Top-Spiel nicht auf den verletzten Kilian Keller zurückgreifen, als überzähliger Importspieler blieb Jeff Hayes draußen. Ansonsten vertraute Trainer Tomek Valtonen auf die Aufstellung, die schon am vergangenen Sonntag gegen Bayreuth erfolgreich war. Auch der Schwenninger Förderlizenzspieler Boaz Bassen stand in der Aufstellung. Von der ersten Sekunde an sollten sich die Erwartungen an eine schnelle und attraktive Partie bestätigen. Bereits mit den ersten Angriffen hatten beide Teams vielversprechende Möglichkeiten auf dem Schläger. Das galt vor allem für die Towerstars, die nach nur 49 Sekunden in numerischer Überzahl agieren konnten. Die zwei Minuten Strafzeit gegen Spencer Humphries blieb jedoch ungenutzt.

 

 

Wieder komplett kamen die Gäste aus Nordhessen ordentlich in Schwung und gingen nach knapp fünf Minuten prompt in Führung. Die Towerstars brachten die Scheibe nicht aus der Gefahrenzone, Nick Walters schaltete am schnellsten und drosch zum 0:1 für Kassel ein. So hatten sich die Oberschwaben den Start in die Partie natürlich nicht vorgestellt, Nervosität oder gar Verunsicherung nach dem Gegentreffer blieben aber aus. Ganz im Gegenteil. Von Minute zu Minute wurden die Oberschwaben selbstbewusster und nach einer wahren Flut an vergebenen Torchancen lupfte David Zucker den Puck zum persönlichen 1:1 Geburtstagsgeschenk ins Tor.

 

 

Zwar kam Kassel in der Folgezeit immer wieder zu pfeilschnellen und präzise kombinierten Angriffen, die Towerstars hatten jedoch deutlich mehr Spielanteile und folgerichtig auch mehr Chancen. Eine davon verwertete Kapitän Vincenz Mayer in der 17. Spielminute zum 2:1, die sicher nicht unverdiente Führung zur ersten Drittelpause. Im zweiten Spielabschnitt ging das Chancenfestival der Towerstars munter weiter und die sprichwörtlich „tausendprozentige“ Chance hatte in der 23. Minute Calvin Pokorny auf dem Schläger. Völlig frei im Slot postiert zischte sein Schuss aus kurzer Distanz am Tor vorbei.

 

 


 


 

 

Nach rund sieben Minuten kamen die Huskies aber deutlich besser in Rhythmus. Sie hebelten das bis dahin sehr gute Vorchecking der Towerstars häufiger aus und erspielten sich zunehmend Chancen. In der 30. Minute war es dann auch passiert. Dennis Shevyrin zog auf der linken Seite durch, passte scharf nach innen und dort musste der nicht energisch genug bedrängte Lois Spitzner beim 2:2 Ausgleich nur die Kelle reinhalten. Doch wie schon beim ersten Gegentreffer hatten die Towerstars die passende Antwort parat. Gewonnene Zweikämpfe in der eigenen Zone und schnelles Umschalten auf die Offensive waren auch weiterhin die Garanten für den Erfolg. Zunächst schloss in der 34. Minute David Zucker mit dem gefühlt fünften Nachschuss zum 3:2 ab, eine Minute später hämmerte Sören Sturm den Puck in Überzahl von der blauen Linie zum 4:2 ins rechte Eck. Aufgrund der Vielzahl der hochkarätigen Möglichkeiten war dieser Spielstand auch vollkommen verdient.

 

 

Eine Schlüsselszene auf dem Weg zum Sieg gab es nach 29 Sekunden im Schlussabschnitt. Pawel Dronia musste wegen Beinstellens auf die Strafbank, doch wie schon bei den Unterzahlsituationen zuvor arbeiteten die Towerstars aufopferungsvoll und wenn die Huskies Powerplayformationen doch in Schusspositionen kamen, war ein reaktionsstarker Olafr Schmidt auf dem Posten. Mit der gut abgestimmten Defensive wurde der Gegner mehr und mehr zermürbt und als Tero Koskiranta das Spielberät nach starker Vorarbeit von Förderlizenzspieler Boaz Bassen zum 5:2 einschob, war das Spiel entschieden. Die restlichen sieben Minuten war der Sieg nicht im Ansatz in Gefahr.

 

 

„Ich bin sehr zufrieden mit der geschlossenen Mannschaftsleistung heute, auch die Fans haben mit ihrer tollen Stimmung ihren Teil beigetragen“, resümierte Towerstars Coach Tomek Valtonen den Heimsieg, der sein Team bis auf drei Punkte an die Tabellenspitze heranbrachte. Einen Tag haben die Towerstars Zeit tief durchzuatmen, am Sonntag geht die Reise dann zum Tabellenzweiten Heilbronn. Auch die Falken konnten ihr Freitagsspiel für sich entscheiden, mit 7:1 in Bad Nauheim sogar überraschend deutlich. 

 

 

Tore

0:1 04:44 Nick Walters (Richard Mueller , Justin Kirsch)

1:1 09:42 David Zucker (Tero Koskiranta , Robin Just)

2:1 16:40 Vincenz Mayer (Andreas Driendl , Sören Sturm, 5:4)

2:2 29:5  Lois Spitzner (Noureddine Bettahar , Denis Shevyrin)

3:2 33:39 David Zucker (Robin Just , Sören Sturm, 5:4)

4:2 48:08 Sören Sturm (Vincenz Mayer ,Rob Flick)

5:2 52:53 Tero Koskiranta (Boaz Bassen , Matias Haaranen)

 

Strafminuten: Ravensburg 6, Kassel 14

 

Zuschauer: 2647



 {looadposition banner-plista}



Ravensburg Towerstars eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Ravensburg Towerstars wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

toelz deggendorf09092018
04. November 2019

DEL2 - Tölzer Löwen gehen als Fünfter in die Länderspielpause

(DEL2/Bad Tölz) PM Im ersten Drittel überlaufen, im zweiten Drittel durchgestartet, danach bis zur letzten Sekunde gekämpft: Die Tölzer Löwen… [weiterlesen]
Dresden Freiburg 240219
03. November 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen unterliegen dem EHC Freiburg

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den EHC Freiburg mit 2:3 (0:1; 1:2; 1:0) verloren. Eislöwen-Cheftrainer Rico… [weiterlesen]
2019 11 03 bayreuth bietigheim1
03. November 2019

DEL2 - Bayreuth setzte die Serie guter Heimspiele fort

(DEL2/Bayreuth) PM Zwei an wichtigen Stellen dezimierte Kontrahenten kreuzten am Roten Main die Schläger und die Gastgeber nutzten die nicht… [weiterlesen]
toelz jubel20102019
02. November 2019

DEL2 - Tölzer Löwen setzen Siegesserie auch gegen Lausitz fort

(DEL2/Bad Tölz) PM Offensichtlich können die Löwen nur Serien: In den ersten sieben Spielen immer gepunktet, dann fünfmal in Folge verloren. Nun… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1076 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen