DEL2 - Westsachsen verlieren erstes Sachsenderby

 

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Eispiraten Crimmitschau haben das erste Sachsenderby der aktuellen Saison verloren. Die Westsachen unterlagen den Dresdner Eislöwen in der EnergieVerbundArena mit 3:5. Die Eispiraten-Tore erzielten Patrick Klöpper, Julian Talbot und Alex Wideman.

 

19.Spr Crimmitschau vs. Dresden
(Foto: eishockey-online.com / Archivbild)

 


 

Personal: Bis auf David Kuchejda und Ole Olleff konnten Danny Naud und sein Co-Trainer Fabian Dahlem, die aufgrund einer Grippewelle in der Vorwoche noch einige Probleme hatten, dieses mal auf einen vollen kader zurückgreifen. Als überzähliger Kontingentspieler blieb Lukáš Vantuch im Sachsenderby nur die Rolle des Zuschauers. Im Tor startete Michael Bitzer.

 

 

Die Eispiraten erwischten einen perfekten Start in das Sachsenderby. Nach nicht einmal drei Minuten profitierte Patrick Klöpper von einem Abwehrfehler, fuhr allein auf Marco Eisenhut zu und platzierte den Puck im Winkel des Eislöwen-Tores (3.). Die Crimmitschauer blieben zunächst das spielbestimmende Team, verloren die Kontrolle aber zunehmend an die Hausherren. Elvijs Biezais verwertete einen Querpass nach fünf Minuten und glich das Spiel aus – 1:1. Die Dresdner konnten den Aufwind mitnehmen und durch den jungen Timo Walther sogar in Führung gehen. Der 21-Jährige zog aus zentraler Position ab und überwand Bitzer mit seinem halbhohen Schuss in die linke Ecke (8.). Die Eispiraten waren fortan bemüht, ins Spiel zurückzufinden, doch Talbot und Pohl ließen ihre zwei Großchancen liegen.

  

 



 

Die Eislöwen erwischten dann den besseren Start in das zweite Drittel. Arne Uplegger markierte nach nicht einmal 22 Minuten das 1:3 für die Dresdner (22.). Die Eispiraten brauchten etwas Zeit, um zurück ins Spiel zu finden. In einer 4:3-Überzahlsituation gelang den Westsachsen dann der erhoffte Anschlusstreffer. Julian Talbot zog von der blauen Linie ab und traf zum 2:3 (29.). Die Eispiraten waren nun am Drücker, verpassten es aber nachzulegen und den Ausgleich zu markieren. Nick Huard traf dann fast aus dem Nichts zum 4:2 für die Gastgeber und stellte den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

 

 

Das Team von Danny Naud war zu Beginn des Schlussabschnitts dann bemüht, schnell den erneuten Anschlusstreffer zu erzielen. Unter lautem Gesang des vollen Gästeblocks setzten sich die Crimmitschauer immer wieder im Drittel der Eislöwen fest – Ohne Ertrag! Der Truppe von Neu-Coach Rico Rossi gelang es dann, sich aus der Schlinge der Eispiraten zu befreien und konnte durch Doppelpacker Elvijs Biezais auf 5:2 erhöhen (54.). Auf Zuspiel von Patrick Pohl gelang Eispiraten-Topscorer Alex Wideman kurz vor dem Ende dann nur noch der Treffer zum 3:5 (59.).

 

 

Torfolge (2:1, 2:1, 1:1):

 

0:1 Patrick Klöpper (Adrian Grygiel) 02:00
1:1 Elvijs Biezais (Mario Lemoureux) 04:36
2:1 Timo Walther (Arne Uplegger, Thomas Pielmeier) 07:19
3:1 Arne Uplegger (Dale Mitchell, Nick Huard) 21:33
3:2 Julian Talbot (Alex Wideman, Adrian Grygiel) 28:04 – PP1
4:2 Nick Huard (Dale Mitchell) 34:58
5:2 Elvijs Biezais (Mario Lamoureux, Toni Ritter) 53:50
5:3 Alex Wideman (Patrick Pohl, Vincent Schlenker) 58:56

 

 

Zuschauer: 3.301

 

 

 


Eispiraten Crimmitschau eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Crimmitschau wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Eispiraten Crimmitschau in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

Knobloch
01. August 2020

DEL2 - Nächste Personalie fix: Tom Knobloch bleibt ein Eislöwe

(DEL2/Dresden) PM Das Personalkarussell bei den Eislöwen dreht sich weiter: Mit Tom Knobloch konnte ein weiterer Spieler in Dresden gehalten werden.… [weiterlesen]
CSC 0039
01. August 2020

DEL2 - „Mac is back“: Stephen MacAulay bleibt ein Frankfurter

(DEL2/Frankfurt) PM Die Löwen Frankfurt konnten einen weiteren Leistungsträger der vergangenen Saison an sich binden. Stephen MacAulay wird auch in… [weiterlesen]
Morrison Stockton Heat PR
01. August 2020

DEL2 - Königstransfer Morrison ersetzt MacKenzie in Bad Tölz

(DEL2/Bad Tölz) PM Von der Nitra an die Isar: Kenney Morrison -kanadischer Verteidiger mit hervorragenden Anlagen -wechselt nach Bad Tölz. Er ersetzt… [weiterlesen]
bietigheim dresden04102019
26. Juli 2020

DEL2 - Goalie-Duo steht der Dresdner Eislöwen steht fest

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen gehen mit dem Torhüter-Gespann Riku Helenius und Nick Jordan Vieregge in die neue Saison. Im Januar hatten… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1293 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen