DEL2 - Bayreuth Tigers ohne Durchschlagskraft

 

(DEL2/Bayreuth) PM Mit völlig neuformierten Sturmreihen ging Trainer Petri Kujala die Aufgabe in Bietigheim an. So fand sich Kevin Kunz, wie bereits in der vergangenen Saison wieder bei Ivan Kolozvary und Michal Bartosch, Sebastian Busch gab den Center zwischen Gron und Järveläinen und Nico Kolb wurde von Lillich und Kronawitter flankiert.

 

Herden Bietigheim 2 14.12.18

( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 

 

Juuso Rajala führte den vierten Sturm an, bei welchem er Davidek und Richter an seiner Seite hatte. Tim Zimmermann stand zum ersten Mal bei einem Punktspiel auf dem Spielberichtsbogen. Diese Variante ging im ersten Abschnitt bedingt noch gut. Allerdings fehlte – und dies zog sich über die ganze Partie – die Durchschlagskraft im Angriff fast vollständig. Gerade dieser erste Spielabschnitt war spielerisch, von beiden Teams noch der Beste. Die Gastgeber mit leichtem Übergewicht und in der Gesamtheit bessern Chancen. Ein Unentschieden nach 20 gespielten Minuten war dennoch leistungsgerecht.

 


Drei Strafzeiten in kurzer Abfolge auf Seiten der Tigers – zu Beginn des nächsten Drittels, wobei eine der Hinausstellungen noch aus dem ersten Abschnitt resultierte – war dann auch der berühmte „Dosenöffner“ für die Gastgeber, die in Person von Laub die Führung heraus schießen konnten. Dem kurzfristigen Ausgleich durch Karlsson nach 33 gespielten Minuten folgte auf dem Fuß – als Bayreuth mit einem Mann mehr auf dem Eis war – die erneute Führung der Steelers, als man diese regelrecht aufbaute mit einem eher bescheidenen Powerplay.

 

 


 


 

 

Routiniert, unaufgeregt aber auch ohne Vollgas geben zu müssen, spielten die Steelers den letzten Abschnitt zu Ende. Ein weiterer Powerplay-Treffer durch Breitkreuz und ein Empty-net-Treffer durch McKnight besiegelten die Niederlage der Bayreuther an diesem Abend. Wenn auch insgesamt die Durchschlagskraft – mit veränderten Reihenzusammenstellungen – fehlte, und zwei Treffer im Powerplay fielen, ein weiterer als Shorthander und ein Empty-net-Goal fiel, so konnte man in Teilen das Spiel gegen eines der Schwergewichte der Liga offen gestalten.

 


Am Ende heißt es. Mund abwischen und weiter geht’s… Am kommenden Wochenende sind die Tigers zunächst in Bad Nauheim zu Gast, bevor am Sonntag in einer Woche die Lausitzer Füchse ihre Visitenkarte in Bayreuth abgeben werden.

 

 

Bietigheim Steelers – Bayreuth Tigers 4:1 (0:0, 2:1, 2:0)


Tore

1:0 (25.) Laub (Schüle, McKnight) PP1

1:1 (33.) Karlsson (Mannes, Kolozvary)

2:1 (35.) Preibisch (McKnight, Schüle) SH

3:1 (43.) Breitkreuz (Owens, Schüle) PP1

4:1 (60.) McKnight (Schoofs, Preibisch) EN

 

Zuschauer: 2106


Strafen: Bietigheim: 4 Bayreuth: 14

 

PP: Bietigheim 2/7 Bayreuth: 0/2

 

 

 



bayreuth 1 logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club Bayreuth Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

Toelz Ravensburg 220919
26. Januar 2020

DEL2 - Tölzer Löwen belohnen sich nur bedingt

(DEL2/Bad Tölz) PM Alle Spiele in der Hauptrunde zwischen den Löwen und den Ravensburg Towerstars wurden mit der Differenz eines einzigen Tores… [weiterlesen]
dresden freiburg 24012020
26. Januar 2020

DEL2 - Eislöwen besiegen Freiburg

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den EHC Freiburg mit 5:2 (1:1; 2:1; 2:0) gewonnen. Cheftrainer Rico Rossi… [weiterlesen]
toelz jubel 2019 schwarz
25. Januar 2020

DEL2 - Tölzer Löwen gewinnen 3:2 in Ravensburg

(DEL2/Bad Tölz) PM Auswärts sind die Löwen eine Macht. Durch den heutigen Sieg in Ravensburg rutschen sie in der Auswärtstabelle auf Rang 1. Das… [weiterlesen]
dresden freiburg 24012020
25. Januar 2020

DEL2 - Dresdner Eislöwen unterliegen Freiburg

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den EHC Freiburg mit 3:6 (0:2; 2:2; 1:2) verloren. Cheftrainer Rico Rossi… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 415 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen