DEL2 - Tölzer Löwen brauchen 87 Minuten für den ersten Sieg

 

 

(DEL2/Bad Tölz) PM Ein Kampf war es auch schon in den ersten beiden Playdown-Spielen zwischen den Tölzer Löwen und dem EHC Freiburg. Doch was sich beide Teams bis in den späten Freitagabend für ein Duell lieferten, sucht seinesgleichen.

 

Toelz Freiburg 220319
( Foto Natscha Eymold )


 

 

Die Buam brauchten 87 Minuten, 64 Schüsse und einen finalen Antritt von Lubor Dibelka um ihr erstes Spiel der diesjährigen Serie zu gewinnen. Um genau 22:44 Uhr stand ein 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0) auf der Anzeigetafel der weeArena. Früh sah es danach aus, dass die Isarwinkler Freiburg überrollen wollten. Wie schon im ersten Heimspiel bestimmten sie die ersten fünf Minuten, diesmal gelang es ihnen auch das in Zählbares umzuwandeln. Kevin Wehrs traf aus dem linken Bullykreis ins rechte obere Kreuzeck. Schon hier zeichnete sich ein Trend ab: Selten kamen Schüsse beider Teams aus den wirklich gefährlichen Regionen.

 

 

Die Verteidiger machten ihre Arbeit gut, hielten die Stürmer meist weit aus dem Slot weg. Das erste Drittel war geprägt von vielen Strafzeiten, die nur mäßig genutzt wurden. Während den Löwen kein einziger Überzahl-Treffer in insgesamt sieben Möglichkeiten gelang, kam Freiburg immerhin zu einem. Marc Wittfoth fand an Ben Meisners kurzem Eck eine kleine Lücke, in die er zum Ausgleich einschob. Während das Auftaktdrittel noch recht ausgeglichen war, dominierten die Buam in der restlichen Spielzeit zumindest den Scheibenbesitz. "Wir haben um jeden Zentimeter, um jeden Puck und jedes Stück Eis gekämpft", zeigte sich Scott Beattie zufrieden mit seinem Team.

 

 


 


 

 

Insgesamt ging von den Tölzer Angriffen mehr Gefahr aus, doch auch Freiburg setzte mit gezielten Kontern immer wieder Nadelstiche. Es war den beiden herausragenden Torhütern Jimmy Hertel und Ben Meisner zu verdanken, dass der Spielstand lange ausgeglichen blieb. Es benötigte einen Geniestreich, nachdem die Muskeln beider Teams nach über 80 Minuten Abnutzungskampf weich gespielt waren. Ausgerechnet Lubor Dibelka, der mit seiner Reihe in den Spielen zuvor noch glücklos agierte, schnappte sich die Scheibe und traf aus dem hohen Slot ins linke Kreuzeck.

 

 

Der Jubel unter den 2674 Zuschauern kannte keine Grenzen mehr. Löwencoach Beattie freute sich nach der Partie über den ersten Sieg - und schickte direkt eine Kampfansage hinterher: "Meine Jungs werden das nicht lange genießen. Sie sind auf einer Mission. Wir werden am Sonntag versuchen das Spiel zu stehlen. Unsere Einstellung ist großartig, körperlich geht es uns gut. Wir freuen uns auf Sonntag, wie wir uns noch nie auf ein Spiel gefreut haben". Spielbeginn in der Franz-Siegel-Halle ist um 18:30 Uhr.

 

 


 


 

Tölzer Löwen eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Tölzer Löwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Tölzer Löwen finden Sie in unser Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

toelz jubel20102019
18. November 2019

DEL2 - Tölzer Powerplay besorgt siebten Sieg in Serie

(DEL2/Bad Tölz) PM Das letzte Drittel fühlte sich an, wie ein Derby in den Playoffs. 140 Strafminuten verteilte das Schiedsrichter-Gespann. Den… [weiterlesen]
6.Spt EPC vs. Ravensburg
18. November 2019

DEL2 - 4:3 nach Penaltyschießen! Eispiraten Crimmitschau siegen in Ravensburg

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Eispiraten Crimmitschau kehren mit zwei Punkten von ihrem Auswärtsspiel aus Ravensburg zurück. Die Westsachsen konnten den… [weiterlesen]
Davidek Sept 19
18. November 2019

DEL2 - Ansprechende Leistungen der Bayreuth Tigers – keine Punkte am Wochenende

(DEL2/Bayreuth) PM Ohne Punkte gehen die Tigers, trotz zweier ansprechender Spiele, aus diesem – nach der Länderspielpause – erstem Wochenende.… [weiterlesen]
dresden Kassel 280118
17. November 2019

DEL2 - Eislöwen unterliegen dem Tabellenersten

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Kassel Huskies mit 1:4 (1:0; 0:1; 0:3) verloren. Thomas Pielmeier (8.)… [weiterlesen]

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 260 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen