DEL2 - Tölzer Löwen beenden erstes Playdown-Spiel torlos

  

(DEL2/Bad Tölz) PM Das hatten sich die Löwen anders vorgestellt: Das erste Playdown-Spiel gegen den EHC Freiburg ging am Freitagabend verloren. Trotz zufriedenstellender Defensivarbeit schenkten die Buam die Partie mit 0:2 (0:2, 0:0, 0:0) ab.

 

Toelz Freiburg 010319
(Foto: eishockey-online.com / Archivbild)

 


 

Verloren wurde das Duell im ersten Drittel. Trotz eines guten Starts – die Löwen zwangen Freiburg zu drei Icings in den ersten 42 Sekunden – ging der Faden schnell verloren. Nach fünf Minuten trafen die Gäste mit einem ihrer ersten Torschüsse zur Führung. Ein Tor, das die Isarwinkler aus dem Konzept warf. Brad McGowans Schuss aufs kurze Eck von Ben Meisner fand etwas überraschend den Weg ins Löwen-Gehäuse. Die Gastgeber wirkten in der Folge nicht annähern so spielfreudig, wie noch in den letzten Wochen. “Ich weiß nicht wieso, die Jungs wirkten bereit unter der Woche”, rätselte Coach Scott Beattie. So war Niko Linsenmaiers Treffer nach einem Konter die logische Folge. Freiburg fabrizierte zudem noch einen Pfostenschuss, doch die Löwen retteten sich ohne wirkliche Großchance in die erste Pause.

 

 

In der Folge stabilisierte sich das Spiel der Buam. Beide Teams verteidigten gut, beiden Offensiv-Reihen gelang es selten bis nie in die gefährliche Zone vor dem Tor zu kommen. Nur im Powerplay wurden die Tölzer nun gefährlicher. Lubor Dibelka hatte zweimal das halbleere Tor vor sich, traf aber entweder die Scheibe nicht oder ließ sich zu viel Zeit. Andreas Pauli traf sogar den Pfosten. “Wenn der reingeht ist es vielleicht ein anderes Spiel”, so Beattie. Insgesamt muss man der Freiburger Defensive um Torhüter Jimmy Hertel allerdings ein Kompliment aussprechen: “Sie haben wahrscheinlich um die 40 Schüsse geblockt, sie waren bereit einen gewissen Preis zu zahlen”, wie Beattie feststellte.

 

 


 


 

Die Löwen kämpften auch im letzten Drittel mit allen Kräften gegen die Niederlage, doch es war einer dieser Abende, an denen wenig zusammenpasste. Freiburg brachte den Vorsprung recht problemlos über die Zeit und geht damit in der Serie mit 1:0 in Führung. In einem Punkt waren sich beide Trainer nach dem Spiel einig: Es wird noch eine lange Serie. Auch in der vergangenen Saison ging das erste Spiel der Heimmannschaft verloren. Damals waren die Vorzeichen umgekehrt, der Ausgang ist bekannt.

 


“Am Samstag gibt´s nochmal eine Video-Analyse und ein kurzes Training”, so Beattie. “Wir werden weiter zusammenrücken und uns bereit fürs Sonntagsspiel machen”. Das beginnt um 18:30 Uhr in der Freiburger Franz-Siegel-Halle.

 

 

 


 


 

Tölzer Löwen eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Tölzer Löwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Tölzer Löwen finden Sie in unser Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

2020 05 30 Vertragsverlängerung Felix Thomas
01. Juni 2020

DEL2 - Felix Thomas bleibt den Eispiraten Crimmitschau treu

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Eispiraten Crimmitschau und Felix Thomas haben ihre Zusammenarbeit verlängert. Der 32-jährige Verteidiger unterschrieb nun… [weiterlesen]
franzreb huwer
17. Mai 2020

DEL2 - Franzreb und Huwer als Torhütergespann bei den Tölzer Löwen

(DEL2/Bad Tölz) PM „Die Jungs sind super, der Trainer ist super, das Umfeld ist super. Alles perfekt“, so die ersten Worte Maximilian Franzrebs nach… [weiterlesen]
badnauheim trikots
15. Mai 2020

DEL2 - Warum etwas ändern, das gut funktioniert – Ruhrpott-Kumpel und hessische Teufel kooperieren auch 2020/2021

(DEL2/Bad Nauheim) PM Der im Ruhrgebiet beheimatete Traditionsverein Herner EV, dessen erste Mannschaft in der Oberliga Nord aufläuft, und der EC Bad… [weiterlesen]
IMG 5448
13. Mai 2020

DEL2 - Eislöwen trennen sich von vier Spielern

(DEL2/Dresden) PM Weitere Personalentscheidungen getroffen: Die Dresdner Eislöwen und Petr Pohl gehen getrennte Wege. Der Stürmer kam im Oktober 2019… [weiterlesen]

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 701 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen