DEL2 - Bayreuth Tigers ohne Punkte zurück aus Bietigheim

 

(DEL2/Bayreuth) PM Mit zehnminütiger Verspätung, in welcher die Teams wartend an den blauen Linien herumstehen mussten – da die Steelers einen verdienten Spieler verabschiedeten – ging die Partie in Bietigheim erst kurz vor 19.45 Uhr los.

 

Heider Bietigheim 14.12.181

( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 


Nach drei gespielten Minuten zeigten die Unparteiischen eine Strafe gegen die Tigers an, welche die Steelers nutzten um einen sechsten Feldspieler aufs Eis zu schicken. Beinahe eine komplette Minute schnürten die Gastgeber ihren Gegner ein und trafen schließlich mit einem verdeckten Schuss – nachdem Sekunden vorher Jaeger einen starken Save gegen Cabana zeigte – zur Führung ins Tor der Tigers. In der Folge zogen die Steelers ihr Spiel auf und kreierten Chance um Chance, ohne jedoch noch einmal an Jaeger vorbei zu kommen. Einen kurzen „Aufreger“ erlebten die Zuschauer – jedenfalls, die die es mit Bayreuth hielten - nach 17 Minuten, als Lorraine am Boden knieend einen Check gegen den Nacken hinnehmen musste, ohne dass ein Pfiff der Schiedsrichter ertönte. Die in diesem Abschnitt mit deutlichem Überwegwicht spielenden Steelers nahmen die knappe Führung verdient mit in die Kabine.

 


Zum Mittelabschnitt hatten die Tigers einen Mann mehr auf der Eisfläche, da Hauner wegen einer Strafe aus dem ersten Spielabschnitt die Strafbank drückte. Doch es bedurfte einer weiteren Strafe, bis die Tigers etwas Zählbares auf die Anzeigentafel brachten. Prommersberger saß – Busch setzte den im Slot lauernden Heider ein, der den Ausgleich markierte. Järveläinen, Mayr mit einem Lauf ums Tor, Kunz nach einem starken Pass von Bartosch oder Gams aus spitzem Winkel hatten beste Gelegenheiten die Führung zu erzielen. Kurz vor Ende des Abschnitts dann der Doppelschlag - innerhalb von 44 Sekunden - durch Prommersberger und Hauner, der das Spiel und die vorangegangen Minuten auf den Kopf stellten und die Gastgeber mit einer 2-Tore-Führung in die Pause gehen ließ.

 

 


 


 

 

Mit einer starken Einzelaktion, bei der Hauner mehrere Tigers-Akteure stehen ließ, kamen die Steelers aus der Pause und markierten schnell den nächsten Treffer. Doch die Tigers besannen sich auf ihre Stärken und nahmen den Kampf an. Lohn der Arbeit war der Treffer durch Rajala, der einen Pass von hinter dem Tor des wiedergenesenen Heatley verwerten konnte. Beim nur wenige Minuten später erzielten Anschlusstreffer durch Karlsson half Goalie Martinovic mit, der einen eher harmlosen Schuss von der blauen Linie des Tigers-Verteidigers passieren ließ. Die dann vernachlässigte - weil stetig anrennende Tigers den Ausgleich erzwingen wollten – Abwehrarbeit gab den Steelers die Möglichkeit, den nächsten Doppelpack zu schnüren. Zunächst traf Hauner, der erneut Slalom fuhr, und mit dem Treffer sich einen Hattrick gutschreiben lassen konnte, und nur 29 Sekunden später verwertete Preibisch einen sehenswerten Pass von McKnight zum Endstand und am Ende auch verdienten Sieg der Steelers.

 


Nachdem die direkten Konkurrenten, mit Dresden und Crimmitschau, jeweils ihre Auswärtspartien – mit dem gleichen Ergebnis von 3:4 – gewinnen konnten, stehen die Tigers am Sonntag vor einem echten Krimi. Gegen Bad Nauheim, die am heutigen Abend in eigener Halle verloren haben, muss nach Möglichkeit voll gepunktet werden, um bei Punktverlusten eben dieser Teams, noch die Pre-Playoffs erreichen zu können.

 


Bietigheim Steelers vs. Bayreuth Tigers 6:3 (1:0, 2:1, 2:2)


Tore

1:0 (4.) McKnight

1:1 (24.) Heider (Busch, Mayr) PP1

2:1 (38.) Prommersberger (Steingross, Lukes)

3:1 (39.) Hauner (McKnight, Schoofs)

4:1 (42.) Hauner (Weller, McNeely)

4:2 (50.) Rajala (Heatley)

4:3 (52.) Karlsson (Martens)

5:3 (54.) Hauner

6:3 (54.) Preibisch (McKnight)


Zuschauer: 2955

 

Strafen: Bietigheim: 8 Bayreuth: 4

 

Powerplay: Bietigheim: 0/2 Bayreuth 1/4

 

 

 

 



bayreuth 1 logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club Bayreuth Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

151127 Nürnberg HEI5787 Galerie
19. Juli 2019

DEL-Rückkehrer Marco Pfleger kommende Saison wieder in Bad Tölz

(DEL2/Bad Tölz) PM Mit Marco Pfleger kommt ein weiterer früherer Löwe zurück in den Isarwinkel. Der 27-jährige Stürmer absolvierte in den letzten… [weiterlesen]
lois spitzner kassel
19. Juli 2019

DEL2- Kassel Neuzugang Lois Spitzner im Sommerinterview – „Arbeite immer hart und gebe alles für das Team“

(DEL2/Kassel) PM Über die Sommerpause stellen die Kassel Huskies immer wieder ihre Neuzugänge in Sommerinterviews vor. Diesmal befragte Martin… [weiterlesen]
Nick Vieregge Eissport Weisswasser e
19. Juli 2019

DEL2 Goalie-Trio komplett: Dresdner Eislöwen verpflichten Nick Jordan Vieregge

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben Nick Jordan Vieregge verpflichtet. Der erst 16-Jährige wurde in Reinbek geboren und spielte eine Saison… [weiterlesen]
Dkuch crimmit2019
19. Juli 2019

DEL2- Eispiraten Crimmitschau nehmen David Kuchejda unter Vertrag

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Eispiraten Crimmitschau können für die Saison 2019/20 einen erfahrenen Neuzugang präsentieren. David Kuchejda wechselt vom… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 432 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen