DEL2 - Tölzer Dibelka mit einem Doppelpack zum Geburtstag beim Sieg gegen Ravensburg

 

 

(DEL2/Bad Tölz) PM Zum zweiten Mal in Serie gewinnen die Tölzer Löwen gegen den Tabellenzweiten der DEL2: Nach den Lausitzer Füchsen fielen auch die Ravensburg Towerstars clever spielenden Buam zum Opfer. Powerplay-Perfektion im Schlussdrittel brachte den entscheidenden Vorteil.

 

dibelka 2019
(Foto: Natascha Eymold)

 


Lubor Dibelka erlebte dabei einen ganz besonderen Tag. Dibelka ist ein sehr guter Eishockeyspieler, das ist hinlänglich bekannt. Seit er zu Stephen MacAulay und Andreas Pauli in die Paradereihe gezogen wurde, passt er gar noch besser ins System Scott Beatties. Mit den beiden neuen Reihenkollegen an seiner Seite kam er in den vergangenen zwölf Spielen auf zwölf Tore und zwölf Assists - ein unglaublicher Wert.

 

 

In diesen zwölf Partien erzielte Dibelka in jedem Spiel mindestens einen Punkt. Gestern wurde der geborene Tscheche 36 Jahre jung - offensichtlich ein Grund zu feiern. Der Stürmer steuerte erneut zwei Tore bei, traf dabei auch zum entscheidenden 4:3. Das Ganze obwohl Dibelka im ersten Drittel bei einem hohen Stock vier seiner vorderen Zähne verlor. Ein Tag, den der sympathische Löwe so schnell wohl nicht vergessen wird. Die Tölzer starteten das Spiel taktisch gut. Gegen die vier Ravensburger Power-Sturmreihen waren Druckphasen der Gastgeber kaum zu vermeiden. Doch Bad Tölz hielt auch mit einem blendend aufgelegten Ben Meisner dagegen. So gelang das erste Tor dem Underdog: Niklas Heinzinger erzielte mit einem verdeckten Schuss ins rechte Eck die Führung und sein erstes Tor im Senioren-Bereich.

 

 

Neu-Löwe Jordan Hickmott gelang dabei seine erste Vorlage. Der Kanadier zeigte in Ansätzen bereits, wie wertvoll er für die Buam werden kann. Den Vorsprung retten die Buam in die Pause, auch wenn Scott Beattie mit dem Auftaktdrittel nicht vollauf zufrieden war: "Die Defensive war da noch nicht so gut, wie ich sie gern hätte". Das klappte das in den verbliebenden 40 Minuten besser - trotzdem traf Ravensburg im zweiten Drittel ironischerweise doppelt. Vincenz Mayer traf 58 Sekunden nach Wiederbeginn zum Ausgleich, Robin Just drehte die Partie in Minute 37.

 

 

Das Spiel hätte durchaus anders laufen können, hätte Ben Meisner nicht wenig später den Save der Saison ausgepackt. Nach einem Querpass bei einem Zwei-gegen-Eins-Konter der Ravensburger hechtete der Löwen-Hexer vom einen zum anderen Pfosten, um die Scheibe noch vor der Linie zu stoppen. Das schenkte den Löwen den Glauben ans Comeback: Im Schlussdrittel nutzten sie alle drei Überzahl-Möglichkeiten, die sie bekamen. Johannes Sedlmayr glich zunächst im Nachschuss aus, ehe Lubor Dibelka mit seinem ersten Tor das Spiel erneut drehte. Auf den Ausgleich von Andreas Driendl hatte erneut das Geburtstagskind die Antwort.

 

 

Dibelkas trockener Schuss zauberte nicht nur ihm ein - halb vollständiges - Grinsen auf die Lippen. Von den mitgereisten Löwenfans gab es dafür ein Geburtstagsständchen nach dem Spiel. "Die Jungs haben hart gearbeitet, einen Weg gefunden das Spiel zu gewinnen", freute sich Trainer Beattie, dessen Bilanz gegen die Top-Sechs der Liga nun durchaus sehenswert ist: Drei Siege aus sechs direkten Vergleichen. Nun geht's am Sonntag zuhause gegen das Schlusslicht aus Deggendorf.

 


 


 

Tölzer Löwen eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Tölzer Löwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Tölzer Löwen finden Sie in unser Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

Bacashihua Deggendor 10.2.19
18. März 2019

DEL2 - Bayreuth Tigers erkämpfen sich die 2:0 Serienführung!

(DEL2/Bayreuth) PM Ohne die bereits am Freitag fehlenden Kirchhofer und Kronawitter und die am Wochenende erkrankten Bartosch und Gams fehlten den… [weiterlesen]
Tölz Freiburg 150319
18. März 2019

DEL2 - Eine Niederlage, die den Tölzer Löwen Hoffnung macht

(DEL2/Bad Tölz) PM 40 Schüsse, zwei Tore. Die Offensive der Tölzer Löwen schaffte es am Sonntagabend zwar erstmal in der Playdown-Serie ein Tor zu… [weiterlesen]
Dresden Bietigheim 170319
18. März 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen gewinnen gegen Bietigheim / Ausgleich in der Playoff-Serie

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das zweite Spiel im Playoff-Viertelfinale mit 5:2 (0:1; 1:1; 4:0) gewonnen. Vor 2812 Zuschauern brachte… [weiterlesen]
PO2 Crimmitschau vs. Frankfurt
17. März 2019

DEL2 - Eispiraten Crimmitschau müssen sich nach großem Kampf mit 4:5 gegen die Frankfurter Löwen geschlagen geben

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau zeigten am Sonntagabend vor 2.589 Zuschauern ein kämpferischen Auftritt mussten sich allerdings… [weiterlesen]

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

Gäste online

Aktuell sind 1454 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen