DEL2 - Dresdner Eislöwen setzen sich mit 5:3 auswärts in Kaufbeuren durch


(DEL2/Dresden) (Diepold Christian)
Am 47. Spieltag der DEL2 trafen die Dresdner Eislöwen auf den ESV Kaufbeuren. Vor 2.434 Zuschauer in der gut gefüllten erdgas schwaben arena setzten sich die Eislöwen mit einem knappen 3:5 erfolgreich durch. 

 

esvk dresden 15022019

(Foto: Marija Diepold)

 


Bislang konnten die Eislöwen drei Saison-Siege gegen die Allgäuer einfahren und wollten am heutigen Freitag in der erdgas schwaben arena die blütenreine Weste beibehalten und die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um die Pre-Playoff Plätze einfahren. Die zuletzt von einer Niederlagen-Serie gebeutelten Kaufbeurer sind bereits für die Playoffs qualifiziert, jedoch möchte man zum Schluss hin natürlich die bestmöglichste Ausgangssituation erreichen.

 

Im ersten Drittel präsentierten sich die Dresdner frisch und spritzig, so als ob der ESVK die rund 7 Stunden Busfahrt hinter sich gebracht hatten. Bereits in der Anfangsminute prüfte Della Rovere den Kaufbeuerer Schlussmann. Kurz darauf musste der Top Verteidiger Jordan Heywood mit schmerzverzerrtem Gesicht auf die Bank, nachdem er einen Schlagschuss geblockt hatte. Jedoch kam er kurz darauf wieder zurück aufs Eis und gab beim 1:0 (9.) durch Nick Huard die Vorlage. Dieser Treffer wurde erst durch den Videobeweis gegeben. Den anderen Assist konnte der Goldhelm Jordan Knackstedt verbuchen.


Auf Seiten der Hausherren gab es zwar einige Schüsse auf das Gästetor, doch hochkarätige Chancen waren Mangelware. Sie Beste davon hatte Ossi Saarinen mit einem harten Schuß der jedoch von Marco Eisenhut mit einer tollen Parade abgewehrt wurde. Mit diesem knappen Ergebnis ging es dann in die erste Drittelpause.

 



 

Kaufbeuren kam mit viel Schwung aus der Kabine, Coach Andreas Brockmann hatte in der Pause anscheinend die richtigen Worte gefunden, denn sein Team war auf einmal hellwach und erzielte in der 24. Minute den 1:1 Ausgleich durch Granden Gracel nach einer mustergültigen Vorlage von Joseph Lewis. Danach nahm die Partie Fahrt auf und es gab Betrieb auf den beiden Strafbänken. Bei 4 gegen 4 auf dem Eis traf Martin Davidek (28.) mit einem trockenen Schlenzer unhaltbar für Stefan Vajs.


Durch die Niederlagenserie der Kaufbeurer war das Selbstvertrauen vorallem im Powerplay angeschlagen. In den zweiten zwanzig Minuten gab es insgesamt 7 Mal die Chance mit einem Mann mehr den Ausgleich zu erzielen, darunter waren sogar 57 Sekunden wo man in doppelter Überlegenheit anrannte, doch entweder waren die Schüsse zu unpatziert oder es wurde beim Torabschluß zu hasstig agiert. Mit dem knappen 1:2 für die Sachsen ging es dann in die zweite Drittelpause.

 

esvl dresden 15022019 2

(Foto: Marija Diepold)

 

 

Das Spiel blieb auch im Schlussdrittel schnell und rasant, wobei die Gäste aus Dresden heute die clevere Mannschaft waren. Bei einem unhaltbaren Schuß von Georgijs Pujacs (43.) brach dessen Schläger, doch die Scheibe lag im ESVK Tor, doch auch mit zwei Toren Rückstand blieben die Gastgeber weiterhin druckvoll und gefährlich und konnten durch Philipp Messing (52.) den erneuten Anschlusstreffer erzielen. Wenige Minuten später folgte dann das vorentscheidende 4:2 durch Della Rovere. Doch auch die Schlussphase hatte es in sich, denn drei Minuten vor dem Ende traf Sami Blomqvist zum 3:4.


Den Schlusspunkt setzte dann der Dresdner Kapitän Thomas Pielmeier mit dem 5:3 Endstand eine Minute vor dem Ende. Andreas Brockmann nahm zwar noch eine Auszeit und seinen Goalie vom Eis doch es blieb bei der vierten Niederlage gegen die Sachsen.

 

 

47. DEL2 Spieltag, 15.02.2019

ESV Kaufbeuren - Dresdner Eislöwen 3:5 (0:1|1:1|2:3)

 

Tore:

0:1|09.|Nick Huard (Heywood, Knackstedt)
1:1|24.|Branden Gracel (Lewis, Blomqvist)

1:2|28.|Martin Davidek

1:3|43.|Georgijs Pujacs (Davidek, Knobloch)

2:3|52.|Philipp Messing (Saarinen)

2:4|56.|Della Rovere (Knackstedt, Huard)

3:4|57.|Sami Blomqvist (Gracel, Saarinen)

3:5|59.|Thomas Pielmeier (Huard, Kramer)

 

Zuschauer:

2.434

 

 


 

Dresdner Eislöwen eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Dresdner Eislöwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

toelz jubel20102019
18. November 2019

DEL2 - Tölzer Powerplay besorgt siebten Sieg in Serie

(DEL2/Bad Tölz) PM Das letzte Drittel fühlte sich an, wie ein Derby in den Playoffs. 140 Strafminuten verteilte das Schiedsrichter-Gespann. Den… [weiterlesen]
6.Spt EPC vs. Ravensburg
18. November 2019

DEL2 - 4:3 nach Penaltyschießen! Eispiraten Crimmitschau siegen in Ravensburg

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Eispiraten Crimmitschau kehren mit zwei Punkten von ihrem Auswärtsspiel aus Ravensburg zurück. Die Westsachsen konnten den… [weiterlesen]
Davidek Sept 19
18. November 2019

DEL2 - Ansprechende Leistungen der Bayreuth Tigers – keine Punkte am Wochenende

(DEL2/Bayreuth) PM Ohne Punkte gehen die Tigers, trotz zweier ansprechender Spiele, aus diesem – nach der Länderspielpause – erstem Wochenende.… [weiterlesen]
dresden Kassel 280118
17. November 2019

DEL2 - Eislöwen unterliegen dem Tabellenersten

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Kassel Huskies mit 1:4 (1:0; 0:1; 0:3) verloren. Thomas Pielmeier (8.)… [weiterlesen]

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 371 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen