DEL2 - Eispiraten Crimmitschau besiegen die Heilbronner Falken mit 6:3

 

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau konnten am 41. Spieltag einen 6:3 Sieg vor 1.360 feiern. Mit 4 Reihen konnten die Hausherren ihre Torchancen effizient nutzen und wichtige 3 Punkte im Sahn behalten. Heilbronn wirkte phasenweise harmlos und erspielte sich nur selten Torchancen.

 

41.Spt Crimmitschau vs. Heilbronn

 

(Foto: Ellen Köhler/eishockey-online.com)


Im ersten Abschnitt taten sich die Hausherren zu Beginn etwas schwer, aber im Laufe des Drittels konnten Sie sich ein leichten Chancenvorteil erspielen. Es sollte bis zur 7 Spielminute dauern, ehe der Puck sein Weg in das Tor von Florian Mnich fand. Christian Hilbrich spielte ihn aus und versenkte zum 1:0 bei ang3ezeigter Strafe gegen Heilbronn. Nun hatten die Eispiraten ihr System gefunden und zeigten ein gutes Spiel. Die erste Strafe erhielt Philipp Halbauer, aber die Falken konnten nicht gefährlich genug vor das Tor von Sebastian Albrecht. Patrick Klöpper konnte den 2. Treffer des Abends bejubeln (13.). Die Westsachsen fanden immer besser in das Spiel und Heilbronn war auch ein dankbarer Gegner. Im Powerplay erhöhte Dominic Walsh auf 3:0 und trotz der Strafe gegen Rob Flick konnte man mit dieser 3 Toreführung in die erste Pause gehen.

 

Den besseren Start in den zweiten Abschnitt erwischten die Gäste. Nach 80 Sekunden konnten Sie Sebastian Albrecht überwinden und auf 3:1 verkürzen. Doch das brachte die Rot/Weißen nicht aus dem Konzept und so wurde nur 18 Sekunden später der alte Abstand hergestellt. In der Folgezeit legte sich Christoph Kabitzky mit Markus Eberhardt an und somit mussten beide auf die Strafbank. Crimmitschau steckte nicht auf und wollte sich ein möglichst gutes Polster schaffen. Kapitän Dominic Walsh konnte in der 35. Spielminute seinen zweiten Treffer an diesem Abend bejubeln und somit zum 5:1 einnetzen. Doch damit waren die Hausherren noch nicht zufrieden. Rob Flick erzielte nur 23 Sekunden später das das Tor zum 6:1. Auch die Strafe gegen Ole Olleff änderte an diesem Zwischenstand nichts mehr und somit hieß es in der Pause nochmals Kräfte auftanken und dann 20 Minuten konzentriert spielen.

 



Im letzten Drittel sollte es noch mal so richtig rund gehen. Die Tore erzielten zwar die Gäste aber bei den Faustkämpfen waren die Westsachen die Sieger. Den Unparteiischen lief das Spiel etwas aus dem Ruder, was wohl auch daran lag, dass Sie ihre gute Linie verloren und etwas widersprüchliche Entscheidungen trafen. In der 43. Spielminute konnten die Falken einen Treffer von Gred Gibson bejubeln. In der Folgezeit wurde Yannick Mund nach Spielunterbrechung von einen Falken von hinten niedergestreckt, doch eine Strafe gab es dafür nicht. Und das Ganze geschah direkt vor den Augen der Schiedsrichter. Da gingen die Emotionen das erste Mal nach oben. Nur 4 Sekunden später geht Marcus Götz auf Rob Flick los. Dieser reagiert nicht, lässt die Arme unten, muss dann aber für 2+2 Minuten auf die Strafbank und der eigentliche Übertäter nur für 2 Minuten. Bei jedem Wechsel gab es kleinere Provokationen von den Gästen gegen die Crimmitschauer. Als Pat McNally und Patrick Klöpper auf der Strafbank saßen, nutzten die Falken ihre Chance. McNally kam gerade auf das Eis zurück, als Kevin Lavallée den Puck hinter Sebastian Albrecht versenkte. Tore sollte es dann nicht mehr zu Sehen geben, doch langweilig wurden die restlichen 4 Minuten nicht. Rob Flick nahm sich James Sharrow vor die Fäuste und ging als Sieger aus dem Kampf hervor. Provoziert wurde dieser Kampf, durch ein Foul an Patrick Pohl was nicht geahntet wurde. Sekunden später begeht Rob Flick das gleiche Foul und sofort ging der Arm hoch. Das war zu viel für Rob Flick und somit ließ er die Fäuste sprechen. Beide Spieler durften dafür frühzeitig unter die Dusche. Im Powerplay konnte Heilbronn nicht mehr viel zeigen, aber 41 Sekunden vor dem Ende ging es dann nochmals rund, als sich Fyodor Kolupaylo mit Brad Ross eine Schlägerei lieferte. Brad Ross war so auf Touren nach dem verloren Kampf, dass er beim Verlassen des Eises noch auf Sebastian Albrecht los gehen wollte und der Schiedsrichter alle Mühe hatte, ihn vom Eis zu bringen. Für Brad Ross gab es daher eine 5 + Spieldauerstrafe (Faustkampf) und 2+10 Strafminuten wegen Beschimpfung von Offiziellen. Der Eispirat erhielt 2+2+10 Strafminuten und ging mit einem Lachen vom Eis. Die Fans feierten ihre Mannschaft und konnten somit den zweiten Sieg in Folge mit 6 Treffern bejubeln.  

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 25.01.2019


Eispiraten Crimmitschau - Heilbronner Falken 6:3 (3:0|3:1|0:2)

 

Tore:
1:0 |07.|Christian Hilbrich ( Dominic Walsh , Christoph Körner )
2:0 |13.|Patrick Klöpper ( Vincent Schlenker , Patrick Pohl )
3:0 |16.|Dominic Walsh ( Julian Talbot , Marius Demmler ) - PP1
3:1 |22.|Roope Ranta ( Justin Kirsch , Kevin Lavallée )
4:1 |22.|Julian Talbot ( Fyodor Kolupaylo , Rob Flick )
5:1 |35.|Julian Talbot ( Fyodor Kolupaylo , Rob Flick )
6:1 |36.|Rob Flick ( Julian Talbot , Fyodor Kolupaylo )
6:2 |43.|Greg Gibson ( Roope Ranta , James Sharrow ) - PP1
6:3 |55.|Kevin Lavallée ( Greg Gibson , Justin Kirsch ) - PP1


Strafen:
Eispiraten Crimmitschau: 30 Minuten + 10 Minuten Rob Flick + 10 Minuten Fyodor Kolupaylo
Heilbronner Falken: 16 Minuten + 10 Minuten James Sharrow + 5 + 10 + 20 Minuten Brad Ross

 

Zuschauer:
1.360


Eispiraten Crimmitschau eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Crimmitschau wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Eispiraten Crimmitschau in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

bietigheim steelers blau 25082017 07
22. Mai 2019

DEL2 - Bietigheimer Urgestein bleibt daheim!

(DEL2/Bietigheim) PM Auch in der kommenden Saison wird Steelers Urgestein René Schoofs weiter seine Schlittschuhe im Ellental schnüren. ( Foto… [weiterlesen]
DSC 8782
20. Mai 2019

DEL2 - Der Kapitän bleibt an Bord - Niki Goc verteidigt weiter in Bietigheim

(DEL2/Bietigheim) PM Es freut uns, dass wir mit Nikolai Goc einen wichtigen Eckpfeiler der Defensive weiter in Bietigheim sehen werden. Der… [weiterlesen]
dresden nottingham 18082018
20. Mai 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen präsentieren Vorbereitungstermine 2019/2020

(DEL2/Dresden) PM Bevor die DEL2 am 13. September 2019 in die neue Spielzeit startet, stehen für die Dresdner Eislöwen verschiedene Testspiele auf… [weiterlesen]
Adler Choreo
17. Mai 2019

DEL2 - Heilbronner Falken kooperieren weiterhin mit Mannheim

(DEL2/Heilbronn) PM Die Heilbronner Falken werden auch in der kommenden Spielzeit 2019/20 mit dem DEL-Club der Adler Mannheim kooperieren. Oberstes… [weiterlesen]

 

 

Eishockey WM 2019 - Semifinals

iihf semifinals2019

 

Aktuelle Transfers

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

55protec 300

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 869 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen