DEL2 - Bayreuth Tigers gewinnen 6-Punkte-Spiel verdient gegen Crimmitschau

 

(DEL2/Bayreuth) PM Der wichtige Platz 10 stand in diesem direkten Duell auf dem Spiel und Bayreuth bestand diese Reifeprüfung diesmal bravourös mit dem aktuellen Lohn Platz in den Pre-Play-offs. Erneut ohne die Verletzten Potac, Veisert, Nijenhuis und Gläser – mit nur fünf Verteidigern - gingen die Wagnerstädter in das Nachbarduell mit zusätzlicher Wirkung auf die Tabelle.

 

Gams Crimme 20.1.19

( Foto Karo Vögel )


 

 

Vor guter Kulisse gegen Crimmitschau war lange Kampf Trumpf. Spielerische Leckerbissen kamen erst später auf in dieser intensiv geführten Partie auf, wobei das Spieltempo durchgehend hoch war. Einzelne Chancen wurden anfangs Beute der sicheren Goalies auf beiden Seiten, bis Mayr mit einem feinen Steilpass in Minute 13 die ganze Spielfläche sprichwörtlich aufriss. Das clevere Weiterleiten von Busch veredelte der seit Wochen formstarke Richter mit einem platzierten Schuss nach guter Bewegung zur Führung für die Tigers und öffnete damit etwas den Spielverlauf. Kurz danach hatten auch die Eispiraten zwei grosse Möglichkeiten, etwas begünstigt durch kleine Abwehrschwächen der Oberfranken, aber einmal parierte Jäger stark und Schlenker zielte beim anderen Mal zu schlecht . Im zweiten Abschnitt kamen die Sachsen noch besser aus der Kabine und schnürten die Gelb-Schwarzen zeitweise in der eigenen Zone ein.

 

 

Auffällig war dabei, dass sie von den Bayreuthern konsequent außen gehalten wurden und somit nur wenige klare Chancen bekamen. Daneben war die Effektivität ein Problem und ein starker Jaeger fast immer die Endstation. Mit einzelnen schnellen Gegenzügen hatten die Tigers sogar die besseren Tormöglichkeiten und bei einem 3 gegen 1 Konter verzögerte Rajala den Querpass so lange bis Järveläinen das fast leere Tor vor sich hatte und auf 2-0 erhöhen konnte. Gerade mal 40 Sekunden später antworteten aber die Eispiraten. Nach einem gewonnen Bully reagierte Walsh schnell, tankte sich mit guter Bewegung und Stickhandling bis zu Jaeger durch und traf postwendenden zum Anschlusstreffer. In der Folgezeit gab es zwar noch weitere Chancen, aber keinem Team gelang noch ein Treffer und so ging man mit diesem knappen 2-1 in die zweite Pause. Für den Schlussabschnitt hatten sich beide Mannschaften sichtbar noch einiges vorgenommen, denn zu wichtig war diese Partie für alle, dass man da vorzeitig nachgeben sollte.

 

 


 


 

 

Das „Mitteleis“ wurde zunehmend schneller überbrückt und es entwickelte sich ein von Trainern eher ungeliebtes „coast to coast hockey“ mit schneller Folge von ziemlich klaren Torchancen auf beiden Seiten. Das nicht immer glücklich agierende Refereequartett entschied dann in einem Angriff des ETC auf zwei Strafen und brachte somit die Gäste für volle 2 Minuten in doppelte Überzahl. Trotz heftiger Gegenwehr nutzten dass die Eispiraten durch Talbot aus dem Slot zum Ausgleich und die folgende Reaktion der Einheimischen war dann der Schlüssel zum verdienten Heimsieg, wie Tigerscoach Kujala dann auch in der PK feststellte. Wo andere Teams vielleicht in sich zusammenfallen, rafften sich die Tigers auf zum Gegenschlag, der in Minute 46 in der erneuten Führung gipfelte. Der große Einsatz von Kolozvary und Kunz hinter dem Tor brachte Bartosch im Zentrum in Scheibenbesitz und das Geburtstagskind nutze diese Möglichkeit eiskalt zum 3-2.

 

 

Diesmal ließen die Oberfranken die Eispiraten aber nicht mehr aus der Umklammerung, sondern setzten durch den unermüdlichen arbeitenden Spieler des Tages, Ivan Kolozvary noch eins drauf. Kompagnon Bartosch erarbeitete seine Chance und der Slowake nutze dies mit feinem Stickhandling zum entscheidenden 4-2 aus kurzer Entfernung. Der ETC versuchte zwar noch mit einem sechstem Feldspieler alles aber Gams erhöhte per empty net goal sogar noch auf 5-2 und ließ damit sein Team samt Heimzuschauer endgültig jubeln. Mit einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung verdiente man sich diesen wichtigen Dreier redlich und blickt somit weiter optimistisch in die nächsten Aufgaben. Entsprechend zufrieden war Trainer Kujala, ändert seine Sichtweise nur von Spiel zu Spiel zu denken deswegen aber richtigerweise nach wie vor nicht. Das nächste Heimspiel der Tigers findet bereits kommenden Dienstag 22.01 statt. Gegner um 20 Uhr sind dann die formstarken Falken aus Heilbronn.

 

 

Bayreuth Tigers – Eispiraten Crimmitschau 5:2 (1-0;1-1;3-1)

 

Tore

1:0 (13) Richter (Busch, Mayr)

2:0 (34) Järveläinen (Rajala, Mannes)

2:1 (35) Walsh (Kircher, Hilbrich)

2:2 (43) 5-3 Talbot (Flick, Pohl)

3:2 (46) Bartosch (Kolozvary, Kunz)

4:2 (52) Kolozvary (Bartosch, Karlsson)

5:2 (60) 5-6 Gams (Busch, Kronawitter)

 

Zuschauer:2307

 

Strafen: BT: 8 Min C: 6 Min

 

Powerplay: BT: 0/2 C: 1/4 

 

 

 

 



bayreuth 1 logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club Bayreuth Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

huskies del2 logo
17. August 2019

DEL2/Kassel - Sommerinterview mit Spencer Humphries: „Spiele so dynamisch, wie mich die Mannschaft gerade braucht“

(DEL2/Kassel) PM Über die Sommerpause stellen die Kassel Huskies immer wieder ihre Neuzugänge in Sommerinterviews vor. Diesmal befragte Martin… [weiterlesen]
2019 08 13 Interview David Kuchejda
14. August 2019

DEL2 - Kurz-Interview mit Crimmitschau Neuzugang David Kuchejda

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Sommerpause neigt sich dem Ende entgegen – Mittlerweile sind die Spieler in Crimmitschau eingetroffen und bereit für die… [weiterlesen]
Kevin Lavallée Spiel vs Wolfsburg Claudia Bergs
12. August 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen unterliegen Wolfsburg mit 1:6

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das erste Testspiel vor heimischer Kulisse gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 1:6 (0:1; 0:3; 1:2) verloren.… [weiterlesen]
Kaisler
09. August 2019

DEL2 - Hagen Kaisler wird ein Crimmitschauer Eispirat

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Eispiraten Crimmitschau haben sich die Dienste eines weiteren Verteidigers gesichert. Hagen Kaisler wechselt vom EHC Red… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1126 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen