DEL2 - Paradeformation sorgt für Sieg der Tölzer Löwen

  

(DEL2/Bad Tölz) PM Ein gutes Gefühl nehmen die Tölzer Löwen mit in die Länderspielpause. Die letzte Partie vor dem Deutschland Cup konnten die Buam am Sonntagabend mit 4:3 (2:0, 0:1, 2:2) gegen die Kassel Huskies für sich entscheiden. Besonders die erste Sturmreihe machte auf sich aufmerksam.

 

toelzer jubel gelb2018
(Foto: eishockey-online.com / Archivbild)

 


 

Es waren keine leichten Zeiten, die die Tölzer Paradeformation in den letzten Wochen durchmachte. Durch die recht langen Ausfälle von Philipp Schlager und Lubor Dibelka konnte auch Johannes Sedlmayr mit wechselnden Reihenpartnern nicht zur gewohnten Konstanz finden. Nun sind die drei Stürmer vereint – und scheinen spätestens heute vollends zueinander gefunden zu haben. Die Löwen begannen das Spiel enorm druckvoll. Gegen teilweise verunsicherte Huskies gehörten die ersten Großchancen den Buam. Bereits nach zweieinhalb Minuten vollendete Lubor Dibelka sein erstes Solo mit einem Schuss unter die Latte. „Die Drei waren heute sehr sehr torgefährlich“, freute sich auch Markus Berwanger. Erneut fiel der Treffer im Powerplay, eine gewonnene Waffe der Löwen in dieser Spielzeit. Auch Treffer Nummer zwei fiel mit einem Mann mehr auf dem Eis. Diesmal schaltetet Johannes Sedlmayr nach einem abgeblockten Schuss am schnellsten und legte die Scheibe auf Philipp Schlager, der nur noch über den liegenden Leon Hungerecker einschieben musste. „Wir haben sehr stabil und gut gespielt, sehr diszipliniert“, so Berwanger.

 

 


 


 

Das Spiel lief auch im Mitteldrittel weitestgehend so weiter. Kaum einmal tauchte ein Husky gefährlich vor Löwen-Goalie Andreas Mechel auf. Der Back-Up hatte den Vorzug vor Ben Meisner erhalten, der um eine Pause gebeten hatte. „Andi Mechel ist ein super Typ. Er lässt sich nie hängen, sorgt auch für gute Stimmung“, begründete Berwanger seine Entscheidung. Der 26-jährige zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen mit einer sicheren Leistung zurück. Trotz eines recht eindeutigen Spielverlaufs drohte das Spiel zu kippen. Gegen Ende des zweiten Drittels und zum Anfang des Schlussabschnitts erzielte Kassel zwei Tore, die das Spiel ausglichen. „Da kann ein Spiel kippen, aber ich muss meiner Mannschaft ein großes Lob aussprechen“, sagte Berwanger. Denn seine Mannen kamen nach dem Ausgleich zurück. Erneut war es Lubor Dibelka mit einem Ausnahme-Solo, das noch hinter der Mittellinie seinen Anfang nahm und im linken Kreuzeck des Tores endete. Spätestens mit dem 4:2 durch Philipp Schlagers zweiten Treffer rutschte die Spielkontrolle wieder auf die Löwenseite. Der späte Treffer von Richie Mueller, als die Löwen gedanklich schon bei der Siegesfeier waren, stellte den Endstand her. „Das letzte Tor war überflüssig, aber stört mich wenig: Wir haben gewonnen“, so Berwanger.

 


Insgesamt können die Löwen mit einem positiven Gefühl in die Pause gehen. Platz 10 ist ihnen für die nächsten eineinhalb Wochen sicher. Erst am 16.November geht es auswärts weiter. Dann möglicherweise auch wieder mit Valentin Gschmeißner und einer noch etwas eingespielteren Löwen-Paradeformation.

 

 

 


 


 

Tölzer Löwen eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Tölzer Löwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Tölzer Löwen finden Sie in unser Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

HPTowerstarsFrankfurt20April
21. April 2019

DEL2 Finale 2019 - Löwen Frankfurt gleichen Serie aus

(DEL2/Ravensburg) PM Den am Donnerstag in Frankfurt gekaperten Heimvorteil mussten die Towerstars am Karsamstag wieder an die Löwen Frankfurt… [weiterlesen]
Frankfurt Ravensburg 051117 2
19. April 2019

DEL2 - Frankfurter Löwen wollen in Spiel 2 in Ravensburg punkten

(DEL2/Frankfurt) PM Am Samstag, den 20. April reisen die Löwen nach Oberschwaben, um sich mit den Ravensburger Towerstars ein erstes Mal in der CHG… [weiterlesen]
annmariakaufmann
18. April 2019

DEL2 - „Glücksfee“ Anna Maria Kaufmann singt Nationalhymne vor Final-Spiel 1

(DEL2/Frankfurt) PM Weltbekannte Sopranistin sang schon 2004 und 2017 bei den Löwen. Die Löwen Frankfurt haben viele unterschiedliche, langjährige… [weiterlesen]
IMG 4667
12. April 2019

DEL2 - Jordan Knackstedt & Timo Walther bleiben bei den Dresdner Eislöwen

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen setzen auch in der kommenden Spielzeit auf Topscorer Jordan Knackstedt und Timo Walther. Mit Jordan… [weiterlesen]

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 792 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen