DEL2 - Tölzer Löwen ohne Kooperationspartner

 

 

(DEL2/Bad Tölz) PM Eine vertraglich fixierte Kooperation mit einem DEL- oder Oberliga-Club wird es für die Tölzer Löwen vorerst nicht geben. Dies hat vielseitige Gründe, über die wir an dieser Stelle genauer informieren möchten.

 

toelzer loewen bank2016
( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 


Es gab in den letzten Wochen Gespräche mit zwei DEL-Clubs. Durch die regionalen Umstände sind natürlich Partner wie der EHC Red Bull München und die Thomas Sabo Ice Tigers seht interessant. „Es muss ja auch von der Fahrstrecke und vom Zeitaufwand für alle Beteiligten umsetzbar sein“, erklärt Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck. Die Gespräche mit den beiden bayrischen Clubs sind weder im Streit auseinander gegangen, noch haben sich die Löwen verpokert: Es sind einfach unterschiedliche Auffassungen  . „Wir mussten schauen - bei allen Vorteilen, die sich aus einer Kooperation ergeben KÖNNEN - was der Realismus für Bad Tölz bei der Umsetzung in dieser Geschichte ist“.

 

 

Die Tölzer Löwen dürfen sich nicht von einem Kooperationspartner abhängig machen und nur mit drei Sturmreihen in die neue Saison starten. „Hat der Kooperationspartner Verletzte, spielt in der Champions Hockey League oder auch dem Spengler Cup, dann wird der Zeitraum, in dem Spieler abgestellt werden können schon einmal sehr gering. Dass diese jungen Spieler dann auch ihre 20 Spiele absolvieren müssen, um in den Playoffs spielberechtigt zu sein stellen wir in ganz weite Ferne“, so Donbeck weiter. Kann der Kooperationspartner keinen Spieler abstellen, wären die Löwen mit maximal drei Reihen plus X unterwegs - unzumutbar.

 

Auch könnte eine Kooperation Unruhe in die Mannschaft bringen: „Wenn der Kooperationspartner sagt, dass bei ihm alle fit sind und sie uns am Donnerstag-Mittag fünf Spieler schicken, muss unser Trainerteam am Donnerstag-Abend zu fünf Spielern von uns sagen: „Ihr könnt zwar heute trainieren, aber am Freitag spielt ihr nicht - ihr schaut zu.“ Spieler, die wir bezahlen und einen Vertrag bei uns haben. Sie trainieren die ganze Woche für uns und sind Tölzer“. Donbeck nennt Spieler, wie Heinzinger, Tosto, oder Reiter. Das ständige Hin- und Her würde der Mannschaft mehr schaden, als sie weiterbringen. „Es ist ja nicht so, dass wir die DEL-Spieler einfach so bekommen. Wir müssen den FL-Spielern ausreichend Eiszeit garantieren, eine Ausrüstung stellen, Übernachtungen bieten und die Reisekosten übernehmen.

 

 


 


 

 

Wir haben uns intern ausführlich beraten und entschieden, dass man auch den jungen Tölzer Eigengewächsen (z.B. Heinzinger, Tosto, Reiter) ausreichend Eiszeit geben möchte um sich in der DEL2 zu beweisen und zu entwickeln. Außerdem habe man eine gute DNL-Mannschaft mit Talenten, wie z.B. Lars Jäger , den man jederzeit ins DEL2-Team werfen kann, wenn Not am Mann sei.

 

 

Auch in die Oberliga wird es aktuell keine neue Kooperation geben. „Die Kooperation mit Miesbach lief sehr freundschaftlich und gut ab. Nur können wir auch nicht so viele Spieler unter Vertrag nehmen, die wir regelmäßig abstellen können“. Die Löwen müssten zusätzlich drei Spieler verpflichten, nur um sie regelmäßig für ihren Kooperationspartner auflaufen zu lassen. Eine kleine Hintertüre halten sich die Löwen allerdings offen: Letzte Saison durfte Johannes Huss mit einer sogenannten „Arbeitnehmer-Überlassungserklärung“ für die Tölzer spielen. Das ist auch - für andere Spieler - in der kommenden Saison eine Option. Spieler von einem DEL-Club könnten mit dieser Erklärung über einen bestimmten Zeitraum in der Kurstadt spielen und durch eine mittel- oder langfristige Vereinbarung auch voll ins Mannschaftsgefüge integriert sein. „Wir sind für alles offen, wenn ein Club einem Spieler Spielpraxis für die nächsten Monate geben möchte. Andererseits können wir auch unseren jungen Spielern natürlich eine Förderlizenz in die DEL geben.

 


Die Arbeitnehmer-Überlassungserklärung geht von unten nach oben genauso wie von oben nach unten“, so Donbeck. Eine vertraglich festgelegte Kooperation wird es in der kommenden Saison vorerst aber weder in die DEL, noch in die Oberliga geben. „Wir sind der EC Bad Tölz und wir bleiben der EC Bad Tölz. Die Entscheidung wer wo und wann und auf welcher Position spielt, muss unseren Trainern überlassen werden“, so Donbeck.

 

 


 



 

Tölzer Löwen eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Tölzer Löwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Tölzer Löwen finden Sie in unser Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

berwanger toelz 2018
15. Januar 2019

DEL2 - Tölzer Löwen und Markus Berwanger gehen getrennte Wege

(DEL2/Bad Tölz) PM Am gestrigen Montag tagten ECT-Präsident Hubert Hörmann und TEG-Geschäftsführer Christian Donbeck ausführlich über die aktuelle… [weiterlesen]
Bayreuth Freiburg 280118
13. Januar 2019

DEL2 - Bayreuth Tigers holen keine Punkte in Freiburg

(DEL2/Bayreuth) PM Raketenstart – was die Chancen anbetrifft – für die Tigers in diesem Spiel. Bereits nach ca. 10 Sekunden wuchtet Kunz die Scheibe… [weiterlesen]
DSC 4844
13. Januar 2019

DEL2 - Eislöwen mit Niederlage in Deggendorf

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel beim Deggendorfer SC mit 2:5 (0:2; 0:2; 2:1) verloren. Vor 1697 Zuschauern brachte… [weiterlesen]
2019 01 13 crimmitschau kaufbeuren
13. Januar 2019

DEL2 - 1:9-Schlappe! Höchste Saisonniederlage für die Eispiraten Crimmitschau!

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Eispiraten Crimmitschau haben am heutigen Sonntag die höchste Niederlage der laufenden Saison einstecken müssen. Beim ESV… [weiterlesen]

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 812 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen