DEL2 – Löwen Frankfurt bezwingen die Heilbronner Falken mit 6:3

 

(DEL2/Frankfurt) (JW) In einem spannenden und umkämpften Spiel schlugen die Löwen Frankfurt den Gast aus Heilbronn vor 4.600 Zuschauern verdient mit 6:3. Bester Spieler mit zwei Treffern war Nils Liesegang.

Frankfurt Heilbron 260118
( Foto Jürgen Weber )


 

 

Nachdem bereits einige Stammkräfte der Löwen ausfielen, konnte auch Kapitän Patrick Jarrett nicht spielen. Zu ihren ersten Einsätzen kamen die Neuzugänge Lukas Koziol und der finnische Torhüter Antti Karjalainen. Die Löwen kamen sofort gut ins Spiel und bereits in der 3. Spielminute fiel das 1:0 durch Tim Schüle, der mit einem Schlagschuss von der blauen Linie traf.

 

 

Frankfurt war auch in der Folge spielbestimmend, musste aber in der 10. Spielminute in Unterzahl den 1:1-Ausgleich schlucken. Marcus Götz traf für Heilbronn. Doch nur zwei Minuten später die erneute Führung für die Hausherren. Verteidiger Maximilian Gläßl (Foto) traf nach schöner Vorarbeit von Brett Breitkreuz. Zum Ende des 1. Drittels  kamen die Falken besser ins Spiel. Doch Löwen-Goalie Antti Karjalainen stand nach anfänglicher Nervosität sicher im Kasten der Löwen.

 

 

Auch zu Beginn des Mitteldrittels musste der Goalie der Löwen einige Male retten, denn Heilbronn kam stürmisch aus der Kabine. Nach einem Fehlpass von Tim Schüle im eigenen Drittel war aber auch er gegen den 2:2-Ausgleich durch Brandon Alderson machtlos. Die Falken nun bärenstark und auch durch zwei Powerplays kamen sie zu weiteren Chancen. Doch Frankfurt war auch stark im Penalty-Killing und Karjalainen hielt gut. In der 35. Spielminute nahm Löwen-Coach angesichts der drückenden Überlegenheit der Gäste ein Timeout, um seine Spieler noch einmal einzustellen. Und die Wirkung folgte sofort mit einem Doppelschlag in den Spielminuten 36 und 37. Zunächst vollende C.J. Stretch einen Konter nach schönem Solo zum 3:2 und im Powerplay spielte Neuzugang Lukas Koziol einen feinen Pass auf Sturmpartner Nils Liesegang, der keine Mühe hatte, das 4:2 zu erzielen.

 

 

Die Gäste kamen im Schlussabschnitt schnell zum 3:4-Anschlusstreffer. Jordan Heywood traf in Überzahl. Das Spiel war nun ausgeglichen und in dieser Phase fiel die Vorentscheidung. Verteidiger Pawel Dronia traf in der 46. Spielminute aus dem hohen Slot, wobei Heilbronns Torhüter Marcel Melichercik der Puck durch die Schoner rutschte. Die Löwen waren nun käpferisch voll da und stark im Forchecking. Lukas Koziol hatte in der 52. Spielminute die entgültige Entscheidung auf der Kelle. Doch im 1 gegen 1 scheiterte er am Heilbronner Schlussmann. Knapp drei Minuten vor Ende nahm Heilbronns Coach Gerhard Unterluggauer den Torhüter vom Eis und zwei Minuten vor Schluss erhielten die Löwen zudem eine Strafzeit wegen Spielverzögerung.

 

 

Die Falken versuchten nun in einer 6-4-Überzahl noch einmal heranzukommen. Doch auf Vorarbeit von Verteidiger Eric Stephan traf Nils Liesegang in der 59. Spielminute zum 6:3 ins leere Heilbronner Tor.

 

 

-------------------------------------------------------------------


Spiel vom 26.01.2018

Löwen Frankfurt – Heilbronner Falken 6:3 (2:1|2:1|2:1)

 

Tore:

1:0|03.|Tim Schüle (Eric Stephan, C.J. Stretch)
1:1|10.|PP1 Marcus Götz (Justin Kirsch, Justin Maylan)
2:1|12.|Maximilian Gläßl (Brett Breitkreuz)
2:2|25.|Brandon Alderson (Justin Maylan)
3:2|36.|C.J. Stretch (Matthew Pistilli, Tim Schüle)
4:2|37.|PP1 Nils Liesegang (Lukas Koziol, Pawel Dronia)
4:3|41.|PP1 Jordan Heywood (Kyle Helms, Kevin Lavallée)
5:3|46 |Pawel Dronia (Matthew Pistilli, Brett Breitkreuz)
6:3|59.|SH/EN Nils Liesegang (Eric Stephan, Wade MacLeod)


Strafen: Löwen Frankfurt: 12 Minuten | Heilbronn: 6 Minuten


Zuschauer: 4.609

 

 


Löwen Frankfurt eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Löwen Frankfurt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

Bacashihua Deggendor 10.2.19
18. März 2019

DEL2 - Bayreuth Tigers erkämpfen sich die 2:0 Serienführung!

(DEL2/Bayreuth) PM Ohne die bereits am Freitag fehlenden Kirchhofer und Kronawitter und die am Wochenende erkrankten Bartosch und Gams fehlten den… [weiterlesen]
Tölz Freiburg 150319
18. März 2019

DEL2 - Eine Niederlage, die den Tölzer Löwen Hoffnung macht

(DEL2/Bad Tölz) PM 40 Schüsse, zwei Tore. Die Offensive der Tölzer Löwen schaffte es am Sonntagabend zwar erstmal in der Playdown-Serie ein Tor zu… [weiterlesen]
Dresden Bietigheim 170319
18. März 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen gewinnen gegen Bietigheim / Ausgleich in der Playoff-Serie

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das zweite Spiel im Playoff-Viertelfinale mit 5:2 (0:1; 1:1; 4:0) gewonnen. Vor 2812 Zuschauern brachte… [weiterlesen]
PO2 Crimmitschau vs. Frankfurt
17. März 2019

DEL2 - Eispiraten Crimmitschau müssen sich nach großem Kampf mit 4:5 gegen die Frankfurter Löwen geschlagen geben

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau zeigten am Sonntagabend vor 2.589 Zuschauern ein kämpferischen Auftritt mussten sich allerdings… [weiterlesen]

 


 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

Gäste online

Aktuell sind 711 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen