DEL2 – Löwen Frankfurt gewinnen 8:5 nach 0:4-Rückstand gegen Heilbronn!

 

(DEL2/Frankfurt) (JW) In einem verrückten Spiel drehen die Löwen nach schlechtem Beginn die Partie nach 0:4-Rückstand und gewinnen am Ende mit 8:5 gegen die Heilbronner Falken.

 

CSC 0035
(Foto: Jürgen Weber)

 



Die Löwen sorgen immer wieder für Spektakel in der Frankfurter Eissporthalle. So kamen am Ende auch am Freitagabend die 3.567 Zuschauer auf ihre Kosten. Allerdings spielten die Hausherren bis Mitte des 2. Drittels sehr schlecht und lagen nach 26. Spielminuten mit 0:4 hinten. Bereits im 1. Drittel waren die Gäste das bessere Team und hätte führen können. Doch Hannibal Weitzmann im Tor der Löwen konnte seinen Kasten bis zur ersten Drittelpause sauber halten.

 

 

Im zweiten Durchgang nutzen die Gäste dann aber ihre Chancen eiskalt aus. Die Löwen kamen überhaupt nicht ins Spiel und ließen die Falken oft ungehindert agieren. So konnten die Gäste zwischen der 21. und 26. Spielminute einen 4:0-Vorsprung heraus schießen. Bereits das 0:1 zeigte die desolate Leistung der Löwen bis dahin beispielhaft. Verteidiger Pawel Dronia „begleitete“ Falken-Angreifer Brandon Alderson lediglich ins Frankfurter Drittel und der bedankte sich für die Freiheit mit dem 0:1. Frankfurts Goalie Hannibal Weitzmann konnte die Fehler seiner Mitspieler nicht egalisieren und wurde nach dem 0:3 vom Eis geholt. Erst mit dem Anschlusstreffer zum 1:4 durch Matthew Pistilli in der 27. Spielminute wachten die Hausherren auf.  

 

 

Ab der 35. Spielminute spielte dann aber eigentlich nur noch eine Mannschaft, der amtierende DEL2-Meister Löwen Frankfurt. Jetzt zeigten sie, warum sie auch in dieser Saison wieder zu den Favoriten zählen. Der Druck auf das Heilbronner Gehäuse wurde immer stärker und zwangsläufig fielen jetzt die Tore für die Löwen. Bis zur zweiten Drittelpause verkürzten die Hausherren durch weitere Tore von Tyler Gron im Powerplay und Kapitän Patrick Jarrett noch auf 3:4. Vladislav Filin scheiterte dazu noch knapp in Unterzahl und Wade MacLeod traf nur die Latte.

 

 

Im Schlussabschnitt kamen dann noch einmal die Falken gefährlich vor das Frankfurter Gehäuse und Kyle Helms traf in der 44. Spielminute zum 3:5. Der Rest war ein Spiel auf ein Tor und die Löwen trafen noch fünfmal ins Gästegehäuse. Heilbronn kam kaum noch aus dem eigenen Drittel heraus und musste sich dem Sturmwirbel der Löwen geschlagen geben. Zunächst traf Kapitän Jarrett mit seinem zweiten Treffer zum 4:5-Anschluss in Überzahl, bevor Stephan Seeger einen Schuss ins Tor zum Ausgleich abfälschte. MacLeod im Powerplay, erneut Stephan Seeger und noch einmal Tyler Gron in Überzahl trafen zum Endstand von 8:5 für die Löwen.



CSC 0030

(Foto Jürgen Weber)

 

 

Spiel vom 27.10.2017

Löwen Frankfurt – Heilbronner Falken 8:5 (0:0|3:4|5:1)

 

Tore:

0:1|21.|Brandon Alderson (Justin Maylan, Jordan Heywood)
0:2|25.|Mark Heatley (Kyle Helms, Jordan Heawood)
0:3|25.|Justin Kirsch (Dennis Palka)
0:4|26.|Justin Maylan (Jordan Heywood, Brandon Alderson)
1:4|27.|Matthew Pistilli (Eric Stephan)
2:4|35.|Tyler Gron PP1 (Tim Schüle, Florian Proske)
3:4|37.|Patrick Jarrett (Eric Stephan, Stephan Seeger)
3:5|44.|Kyle Helms (Kevin Lavallée)
4:5|47.|Patrick Jarrett PP1 (Tyler Gron, Clarke Breitkreuz)
5:5|49.|Stephan Seeger (Patrick jarrett, Matthew Pistilli)
6:5|53.|Wade MacLeod PP1 (Matthew Pistilli, C.J. Stretch)
7:5|55.|Stephan Seeger (Tim Schüle, Matthew Pistilli)
8:5|58.|Tyler Gron PP1 (Vladislav Filin, Brett Breitkreuz)


Strafen:
Frankfurt: 12 Minuten | Heilbronn: 14 Minuten

Zuschauer:
3.567

(Text und Fotos © Jürgen Weber)

 

 


Frankfurt

Mehr Informationen über den Eishockey Club Löwen Frankfurt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdresden%2F2017-2018%2Fdresden_ravensburg_221117.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL2 - Eislöwen Dresden siegen nach Verlängerung gegen Ravensburg

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Ravensburg Towerstars in der Verlängerung mit 5:4 (0:2; 3:1; 1:1; 1:0)… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FLausitz%2Fjeff_hayes_lausitz.jpg&w=250&h=150&zc=1
20. November 2017

DEL2 - Auch Jeff Hayes kehrt nach Weißwasser zurück

(DEL2/Lausitz) PM Nur eine Woche nach der Rückkehr von Roope Ranta haben die Lausitzer Füchse einen weiteren Publikumsliebling zurückgeholt - Jeff… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fbayreuth%2F2017_2018%2FLuciani_2.JPG&w=250&h=150&zc=1
20. November 2017

DEL2 - Kanadischer Außenstürmer kommt an den Roten Main zu den Bayreuth Tigers

(DEL2/Bayreuth) PM Einige Wochen sind die Kontingentstellen bei den Bayreuth Tigers nicht mehr vollständig besetzt, doch nun bewegt sich etwas.… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ffrankfurt%2F2017-2018%2FFilin.jpg&w=250&h=150&zc=1
20. November 2017

DEL2 – Löwen Frankfurt schlagen die Bayreuth Tigers mit 6:2

(DEL2/Frankfurt) (JW) Vor über 5.000 Zuschauern am Family-Day erfreuten sich Groß und Klein am Offensiv-Eishockey der Löwen und feierten am Ende… weiterlesen

 


 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 465 Gäste online