DEL2 – Löwen Frankfurt gewinnen Hessen-Derby 5:4 gegen Kassel

 

(DEL2/Frankfurt) (JW) In einem spannenden Hessen-Derby vor 6.770 Zuschauern setzten sich die Löwen am Ende knapp durch. C.J. Stretch (Foto) war mit drei Treffern der Matchwinner für den Meister.

 

Frankfurt Kassel 201017
( Foto Jürgen Weber )


 

 

Zu Beginn des Spiels kam Frankfurt druckvoll aus der Kabine und hatte mehr vom Spiel. Die beste Chance der Hausherren hatte Tyler Gron in der 4. Spielminute. Kassel kam schwer ins Spiel, hatte erst in der 11. Spielminute eine gute Chance in einer 2-1-Situation, doch Michael Christ scheiterte an Florian Proske im Löwentor. Auf der Gegenseite scheiterte dann Wade MacLeod am Kasseler Schlussmann Markus Keller.

 

 

Kassel kam dann besser ins Spiel und markierte promt das 0:1 durch Toni Ritter. Kurz darauf musste der Kasseler Stefan Della Rovere in die Kühlbox und die Löwen hatten Powerplay. Doch die Huskies setzten einen perfekten Konter. NHL-Veteran James Wisniewski spielte einen schönen Pass aus dem eigenen Drittel und Braden Pimm traf eiskalt mit einem Short-Hander zum 0:2.

 

 

Frankfurt kam hochmotiviert aus der Pause und C.J. Stretch erzielte in der 24. Spielminute mit einem schönen Handgelenkschuss in den Winkel den 1:2-Anschlusstreffer. Nur eine Minute später die große Chance für Tyler Gron, doch er verpasste freistehend im Slot den Ausgleich zu erzielen. Dann gab es Strafen auf beiden Seiten und Powerplay für Kassel. Doch dieses Mal trafen die Löwen in Unterzahl. Zunächst traf Braden Pimm für die Huskies nur den Pfosten, im direkten Gegenzug erzielte der ehemalige Kasseler Eric Stephan den 2:2-Ausgleich.

 

 

Jetzt war Feuer unter dem Dach. Ein weiterer Schuss gegen das Frankfurter Gestänge und auf der Gegenseite Brett Breitkreuz mit einer großen Chance. Dann hatte Frankfurt zwei Mann mehr auf dem Eis und nutzte die doppelte Überzahl zur Führung. Wieder war C.J. Stretch der Torschütze zum 3:2. Das nächste Powerplay für Frankfurt nutzten die Haushherren erneut eiskalt aus. Wade MacLeod zog mit einem schönen Move vor das Tor von Markus Keller und ließ diesem keine Chance. 4.2 für den DEL2-Meister.

 

 

Zu Beginn des Schlussdrittels verkürzten die Kassel Huskies durch Adriano Carciola (42.) direkt auf 3:4. Nur kurze Zeit später dann Kassel wieder im Powerplay, doch auch dieses Mal trafen die Löwen. Der Torschütze war C.J. Stretch mit seinem dritten Tor an diesem Abend zum 5:3 für die Hausherren. Das nächste Powerplay (2+2 min. Strafe gegen Maximilian Gläßl) konnten die Huskies dann aber nutzen und Neuzugang James Wisniewski traf nach Vorarbeit von Braden Pimm zum erneuten Anschluss zum 4:5. Kassel bekam noch einmal die Chance in einem Powerplay, konnte die Überzahl jedoch nicht nutzen. Schließlich wurde Torhüter Markus Keller knapp zwei Minuten vor Schluss vom Eis genommen. Doch Frankfurt spielte clever und ließ nichts mehr zu.

 

 

So gewannen die Löwen das 1. Derby an diesem Wochenende mit 5:4 gegen die Kassel Huskies. Am Sonntag steht das nächste Hessen-Derby in Bad Nauheim an.

 


-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 20.10.2017

Löwen Frankfurt – Kassel Huskies 5:4 (0:2|4:0|1:2)

 

Tore:

0:1|14.|Toni Ritter (André Reiß, John Rogl)
0:2|16.|Braden Pimm SHG (James Wisniewski)
1:2|24.|C.J. Stretch (Tyler Gron, Wade MacLeod)
2:2|28.|Eric Stephan SHG (Matthew Pistilli)
3:2|31.|C.J. Stretch PP2 (Dominik Tiffels, Matthew Pistilli)
4:2|34.|Wade MacLeod PP1 (C.J. Stretch, Matthew Pistilli)
4:3|42.|Adriano Carciola (Thomas Merl, Stefan Della Rovere)
5:3|46.|C.J. Stretch SHG (Matthew Pistilli)
5:4|52.|James Wisniewski PP1 (Braden Pimm)


Strafen: Frankfurt: 20 Minuten | Kaufbeuren: 14 Minuten

 

Zuschauer: 6.770

 

 


Frankfurt

Mehr Informationen über den Eishockey Club Löwen Frankfurt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdresden%2F2017-2018%2Fdresden_ravensburg_221117.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL2 - Eislöwen Dresden siegen nach Verlängerung gegen Ravensburg

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Ravensburg Towerstars in der Verlängerung mit 5:4 (0:2; 3:1; 1:1; 1:0)… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FLausitz%2Fjeff_hayes_lausitz.jpg&w=250&h=150&zc=1
20. November 2017

DEL2 - Auch Jeff Hayes kehrt nach Weißwasser zurück

(DEL2/Lausitz) PM Nur eine Woche nach der Rückkehr von Roope Ranta haben die Lausitzer Füchse einen weiteren Publikumsliebling zurückgeholt - Jeff… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fbayreuth%2F2017_2018%2FLuciani_2.JPG&w=250&h=150&zc=1
20. November 2017

DEL2 - Kanadischer Außenstürmer kommt an den Roten Main zu den Bayreuth Tigers

(DEL2/Bayreuth) PM Einige Wochen sind die Kontingentstellen bei den Bayreuth Tigers nicht mehr vollständig besetzt, doch nun bewegt sich etwas.… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ffrankfurt%2F2017-2018%2FFilin.jpg&w=250&h=150&zc=1
20. November 2017

DEL2 – Löwen Frankfurt schlagen die Bayreuth Tigers mit 6:2

(DEL2/Frankfurt) (JW) Vor über 5.000 Zuschauern am Family-Day erfreuten sich Groß und Klein am Offensiv-Eishockey der Löwen und feierten am Ende… weiterlesen

 


 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 444 Gäste online