DEL2 – Löwen Frankfurt drehen 1:3-Rückstand und gewinnen 5:4 in der OT gegen Kaufbeuren

 

(DEL2/Frankfurt) (JW) In einem am Ende dramatischen Spiel drehen die Löwen zunächst einen 1:3-Rückstand, müssen kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen, vergeben 5 Sekunden vor Schluss einen Penalty und siegen am Ende 5:4 in der Overtime. 

 

CSC 0050
(Foto: Jürgen Weber)

 


Am Freitagabend trafen in der Frankfurter Eissporthalle die aktuell torgefährlichste Mannschaft, der Meister aus Frankfurt auf das Team mit der besten Defensive, den ESV Kaufbeuren. Es entwickelte sich von Anfang an ein abwechslungsreiches Spiel, in dem die Hausherren das erste Highlight setzten. Über C.J. Stretch und Tyler Gron lief die Scheibe hervorragend zu Wade MacLeod, der bereits in der 3. Spielminute das 1:0 erzielte.

 

 

Doch die Gäste waren keineswegs geschockt. Bereits 2 Minuten nach der Frankfurter Führung traf Daniel Oppolzer bei einem schönen Break nur den Pfosten. Kaufbeuren kam immer wieder schnell durch die neutrale Zone und hatte weitere, gute Chancen. In der 9. Spielminute kann Florian Proske im Tor der Löwen zum ersten Mal glänzen. Kurz darauf eine dumme Aktion von Verteidiger Mike Card. Er steht an der blauen Linie schlecht zum Gegenspieler, folgt ihm bis hinter das Tor und stoppt ihn dann nur mit einem Foul. Im fälligen Powerplay erzielte dann Daniel Oppolzer den 1:1-Ausgleich. Kurz vor Drittelende draf Matthew Pistilli auf Frankfurter Seite nur den Pfosten und Florian Proske zeigte auf der Gegenseite noch eine Glanzparade.

 

 

Im Mitteldrittel war Kaufbeuren dann die bessere Mannschaft. Frankfurt machte Fehler in allen Mannschaftsteilen und war im Spielaufbau schwach. So konnten die Gäste ohne große Mühe zunächst ein Gegentor verhindern und machten es ihrerseits besser. In der 24. Spielminute sind Schmidle und Laakson frei im Frankfurter Drittel. Schmidle passte von hinter dem Tor auf den völlig freistehenden Jere Laakson, der keine Mühe hatte, Proske zu überwinden. 2:1 für die Gäste.

 

 

Nur vier Minuten später bereits das 1:3 für die Gäste. Christoph Kiefersauer am kurzen Eck. Proske versuchte mit dem Körper zuzumachen, aber Kiefersauer gelang es im 2. Versuch, den Frankfurter Goalie doch zu überwinden. Doch nun kam Frankfurt wütend zurück und nur zwei Minuten später spielte Nils Liesegang seinen Sturmpartner Matthew Pistilli mustergültig frei und der traf zum 2:3-Anschluss. Wade MacLeod hatte sogar noch die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber an Stefan Vajs im Tor der Gäste.

 

 

Der Schlussabschnitt wurde dann dramatisch! Zunächst traf Sami Blomqvist nur den Pfosten des Frankfurter Gehäuses. Auf der anderen Seite war Stephan Seeger frei vor Vajs, stürzte und brachte den Puck trotzdem im Fallen noch aufs Tor. Doch kein Problem für Vajs. In der 49. Spielminute war dann die 4. Reihe der Löwen wieder auf dem Eis und dieses Mal konnte Seeger seine Chance nutzen und traf mit einem schönen Schlenzer zum 3:3-Ausgleich.

 

 

Jetzt war Frankfurt am Drücker und nur zwei Minuten später war das Spiel komplett gedreht. Nach einem tollen Pass aus dem eigenen Drittel von Tyler Gron ging C.J. Stretch alleine auf Stefan Vajs zu. Dann schaute sich C.J. Stretch den Goalie aus und traf eiskalt zum 4:3. Doch wer dachte, das wäre die Entscheidung, sah sich getäuscht. Florian Proske stand jetzt im Mittelpunkt und konnte mehrfach glänzend den Ausgleich der Gäste verhindern. Doch ausgerechnet der früherer Spieler der Frankfurt Lions, Sebastian Osterloh erzielte in der 59. Spielminute doch noch den Ausgleich. OK, dann ab in die Overtime....denkste, erst noch die große Chance für Matthew Pistilli, 5 Sekunden vor Schluss. Nach einem Foul an ihm lief der Stürmer zum Penalty an, scheiterte aber an Stefan Vajs. Also doch Overtime.

 

 

In der Overtime dann zunächst Vorteil für die Gäste, denn Wade MacLeod musste für zwei Minuten auf die Strafbank. Doch völlig unglücklich verlor der Kaufbeurer Joona Karevaara den Puck vor dem eigenen Tor. Und so blieb es Frankfurts Kapitän, Patrick Jarrett vorbehalten, mit einem Short-Hander den Siegtreffer für den Meister zu erzielen. Gästespieler Sebastian Osterloh wurde als bester Spieler ausgezeichnet und von den Frankfurter Fans mit sehr viel Beifall (wie auch zu Beginn) verabschiedet. Auf Frankfurter Seite wurde Stephan Seeger vom Trainer für sein schönes Tor belohnt und als bester Spieler der Löwen ausgezeichnet.

 

 

CSC 0051a

(Foto Jürgen Weber)

Spiel vom 13.10.2017

Löwen Frankfurt – ESV Kaufbeuren 5:4 OT(1:1|1:2|2:1|1:0)

 

Tore:

1:0|3.|Wade McLeod (Tyler Gron, C.J. Stretch)
1:1|12.|Daniel Oppolzer PP1 (Jere Laakson, Max Schmidle)
1:2|24.|Jere Laakson (Max Schmidle, Joseph Lewis)
1:3|28.|Christoph Kiefersauer (Mychal Monteith)
2:3|30.|Matthew Pistilli (Nils Liesegang, Tim Schüle)
3:3|49.|Stephan Seeger (Lucas Dumont)
4:3|51.|C.J. Stretch (Tyler Gron, Wade MacLeod)
4:4|59.|Sebastian Osterloh (Jere Laakson, Charlie Sarault)
5:4|62.|Patrick Jarrett SHG

Strafen:
Frankfurt: 12 Minuten | Kaufbeuren: 6 Minuten

 

Zuschauer:
3.640


 

 


Frankfurt

Mehr Informationen über den Eishockey Club Löwen Frankfurt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fbayreuth%2F2017_2018%2Fbayreuth_lausitz_221017-2.jpg&w=250&h=150&zc=1
24. September 2018

DEL2 - Bayreuth Tigers brechen nach 3-0 Führung ein

(DEL2/Bayreuth) PM Dieses Heimspiel gingen die Oberfranken bei feuchtwarmer Nebel-Witterung im halb-offenen Tigerkäfig wieder engagiert an und ließen… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2018_2019%2Ftoelzer_55_21092018.JPG&w=250&h=150&zc=1
24. September 2018

DEL2 - Nach einem guten Saisonstart gab es zwei Niederlagen am Wochenende für die Tölzer Löwen

(DEL2/Bad Tölz) PM Am zweiten Spielwochenende der neuen DEL2-Saison lief für die Tölzer Löwen nicht viel zusammen. Nach der Freitagsniederlage gab‘s… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fcrimmitschau%2F2018_2019%2F4.Spt_Crimmitschau_vs._Bietigheim.JPG&w=250&h=150&zc=1
23. September 2018

DEL2 - Eispiraten Crimmitschau feiert einen 3:2 Heimsieg über die Bietigheim Steelers

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau mussten zum 2. Heimspiel der Saison auf den Doppeltorschütze vom Freitag – Patrick Klöpper – und… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdresden%2F2018_2019%2FDD_Frankfurt_23092018.png&w=250&h=150&zc=1
23. September 2018

DEL2 - Dresdner Eislöwen weiterhin punktlos im Tabellenkeller

(DEL2/Dresden) EC Die Dresdner Eislöwen stehen nach dem hessischen Wochenende, weiterhin punktlos am Tabellenende. Nach der 4:5 Niederlage am Freitag… [weiterlesen]

 


 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 1615 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen