DEL2 – Meister Frankfurt schlägt Vize Bietigheim 4:3 nach Verlängerung

 

(DEL2/Frankfurt) (JW) In einem hochklassigen Spiel setzten sich am Freitagabend der amtierende DEL2-Meister, die Löwen Frankfurt nach zweimaligem Rückstand am Ende verdient mit 4:3 in Overtime gegen Vizemeister Bietigheim durch.

 

FL Penalty 15
( Foto Jürgen Weber )


 

 

Man hätte glauben können, es wäre Spiel 7 im Finale der letzten Saison, so gingen beide Teams zu Werke. Es wurde klar, dass beide Mannschaften auch in der neuen Spielzeit wieder die Top-Favoriten sind! Über weite Strecken der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und hätten nicht beide Torhüter eine starke Leistung abgerufen, wäre das Ergebnis sicher höher ausgefallen. Im Frankfurter Tor durfte Hannibal Weitzmann für den verletzten Brett Jaeger sein Debut im Löwen-Trikot geben. 41-26 Torschüsse zeigen, dass Frankfurt am Ende verdient gewonnen hatte.

 

 

Doch es ging erst einmal ganz schlecht für die Löwen los. Bereits in den ersten beiden Spielminute kassierten sie drei 2-Minutenstrafen (Pistilli, Liesegang und Clarke Breitkreuz). Diese 5:3-Überzahl nutzen die Gäste eiskalt zur 2:0-Führung aus. Shawn Weller und Marcus Sommerfeld markierten die Tore für die Steelers. Brett Breitkreuz hatte kurz danach bereits die Chance, die Löwen wieder heranzubringen. Doch er scheiterte miit einem Penalty an Sinisa Martinovic (Foto) im Gästetor.

 

 

Im 1. Drittel wurde der Spielfluss oft durch Strafzeiten unterbrochen. Die beiden Hauptschiedsrichter Marcus Brill und Jakub Smitka wollten wohl eine klare Linie durchziehen und pfiffen rigoros. Nach der schnellen Führung der Gäste war das Spiel ausgeglichen. Frankfurt konnte die sich bietenden Chancen nicht nutzen. So ging es mit einer 2:0-Gästeführung in die erste Drittelpause.

 

 

Im 2. Drittel nahm die Qualität des Spiels deutlich zu, denn vor allem Frankfurt spielte jetzt agressiver und mit mehr Druck auf das Bietigheimer Gehäuse. Folgerichtig fiel in der 24. Spielminute der Anschlusstreffer für den Meister. Brett Breitkreuz spielte Neuzugang Tyler Gron vorbildlich frei und dieser erzielte sein erstes Saisontor für seinen neuen Arbeitgeber. Nur vier Minuten später nutzte Wade MacLeod eine unübersichtliche Situation vor dem Steelerstor und erzielte den verdienten Ausgleich für Frankfurt. In der 38. Spielminute jedoch die erneute Führung für die Gäste. Zunächst konnte Hannibal Weitzmann im Löwetor noch zweimal glänzend parieren, verlor bei der 2. Situation allerdings seine Kelle und war gegen Benjamin Zientek schließlich machtlos.

 

 

Im Schlussabschnitt ging es weiter munter hin und her. Die erste Chance zum Ausgleich für Frankfurt hatte Wade MacLeod, der aber nur den Pfosten traf. 3 Minuten später war es aber dann soweit. Ein wunderbar heraus gespieltes Tor, Vladislav Filin passte auf den völlig freistehenden Nils Liesegang, der keine Mühe hatte, den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel blieb hochklassig und es gab weitere Chancen auf beiden Seiten. In der 56. Spielminute hatte Brett Breitkreuz zweimal die Entscheidung für Frankfurt auf dem Schläger, war aber etwas zu unentschlossen. Eine Minute später konnte auch Filin eine Großchance nicht nutzen. So ging es schließlich in die Verlägerung, in der Nils Liesegang nach guter Vorarbeit von Wade MacLeod freistehend Martinovic im Tor der Gäste keine Chance ließ und den Siegtreffer erzielte. 

 


-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 15.09.2017

Löwen Frankfurt – Bietigheim Steelers 4:3 OT (0:2|2:1|1:0|1:0)

 

Tore:

0:1|2.|PP2 Shawn Weller (Justin Kelly, Dominic Auger)
0:2|3.|PP2 Marcus Sommerfeld (Shawn Weller, Dominic Auger)
1:2|24.|Tyler Gron (Brett Breitkreuz, Maximilian Gläßl)
2:2|28.|Wade MacLeod (Dominik Tiffels, C.J. Stretch)
2:3|38.|Benjamin Zientek (Matt McKnight)
3:3|44.|Nils Liesegang (Vladislav Filin, Dominik Tiffels)
4:3|61.|Nils Liesegang (Wade MacLeod)


Strafen: Frankfurt: 12 Minuten | Bietigheim: 14 Minuten

Zuschauer: 5.369

 

 


Frankfurt

Mehr Informationen über den Eishockey Club Löwen Frankfurt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Ftoelz_badnauheim_24092017.JPG&w=500&h=250&zc=1

DEL2 - Tölzer Löwen warten weiter auf den ersten Punktgewinn in der DEL2

25. September 2017
(DEL2/Bad Tölz) (Natascha Eymold) Die Tölzer Löwen sind noch nicht wirklich in der DEL2 angekommen. Drei Niederlagen in den bisherigen Spielen der Saison, lassen so langsam Kritik aufkommen. Die Fans…
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fbayreuth%2F2017_2018%2Fbayreuth_bank_10092017.jpg&w=500&h=250&zc=1

DEL2 - Bayreuth arbeitet weiter erfolgreich an der Heimfestung Tigerkäfig

25. September 2017
(DEL2/Bayreuth) PM Das über weite Strecken gleich verteilte Spiel brauchte diesmal schon einige Zeit bis, sich auch bessere Torchancen einstellten. Der gegenseitige Respekt war deutlich erkennbar und…

 


 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 165 Gäste online