DEL2 - Stürmer Cody Sylvester zweiter Ausländer beim EC Bad Nauheim

Cody Sylvester

 

(DEL2/Bad Nauheim) PM Der nächste Neuzugang und gleichzeitig die zweite Ausländerlizenz sind perfekt: mit Cody Sylvester kommt ein DEL erprobter Angreifer mit kanadischem Pass nach Bad Nauheim, der in der abgelaufenen Spielzeit in der EBEL beim Dornbirner EC unter Vertrag stand (50 Spiele, 9 Tore, 20 Vorlagen).

 

 

"Mit Cody bekommen wir einen jungen, aber dennoch bereits erfahrenen Center", sagt EC-Coach Petri Kujala über den 1,80 Meter großen und 87 Kilogramm schweren Linksschützen. "Er ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler, der immer für das Team spielt und denkt. Er wird in unserer Mannschaft eine sehr wichtige Rolle einnehmen", so der Finne zur Verpflichtung des 25-jährigen Angreifers.

 

 

Sylvester begann seine Karriere bei den Calgary Hitmen in der Western Hockey League (WHL), wo er von 2008 bis 2013 fünf Jahre spielte - u.a. zusammen mit dem aktuellen deutschen Nationalspieler Brooks Macek. In der Saison 2012/13 wurde Sylvester als Kapitän des Teams gar Topscorer seiner Mannschaft mit 41 Toren und 49 Vorlagen in 68 Partien, was ihn als zehntbester Scorer der ganzen Liga auch für höhere Klassen interessant machte. Es folgte somit ein Gastspiel in der AHL für das Farmteam der Pittsburgh Penguins (dort spielte er gemeinsam mit Tom Kühnhackl), ehe es in die East Coast Hockey League (ECHL) zunächst nach Wheeling (42 Punkte in 49 Spielen) und zu den South Carolina Stingrays (25 Spiele, 7 Tore, 10 Assists) ging.

 

 



 

 

Während der Saison folgte der erstmalige Sprung nach Deutschland zu den Iserlohn Roosters, bei denen er sich auf Anhieb durchsetzte und einen Anschlussvertrag für 2015/16 erhielt (54 Spiele, 6 Tore, 9 Vorlagen). Vergangene Saison zog es Cody Sylvester nach Österreich, wo in Dornbirn bereits sein älterer Bruder Dustin unter Vertrag war. Dort wurde er im Januar von den Lesern der "Hockey News" zum Spieler des Monats gewählt. Nun folgt also der Weg zurück nach Deutschland.

 

 

"Cody ist ein läuferisch guter und schneller Mittelstürmer, der seine Nebenleute besser macht", sagt Teammanager Matthias Baldys über den Neuzugang. "Er wollte unbedingt zu uns und in einem DEL2-Team eine verantwortliche Rolle übernehmen, um sich wieder nachhaltig für die DEL zu empfehlen. Wir sind von seinen offensiven wie defensiven Qualitäten überzeugt und glauben fest daran, dass er einer der Top-Spieler der Liga werden kann", so der frühere EC-Profi.

 

 

"Ich denke, dass Bad Nauheim sehr gut zu mir und ich sehr gut zu Bad Nauheim passe", sagt der Angreifer über seine Unterschrift bei den Roten Teufeln. "Ich möchte eine wichtige Rolle in einer Mannschaft spielen und ich denke, dass mir das in der Kurstadt gelingt. Ich habe sehr Gutes vom Verein und der Stadt - und vor allem von den lautstarken Fans gehört. Es macht einfach viel mehr Spaß, wenn man das Spiel mit tollen Fans im Rücken genießen kann. Ich möchte mit der Mannschaft die Playoffs erreichen und mein Bestes geben, damit wir soweit wie möglich kommen", so der Kanadier, der bei den Wetterauern mit der Rückennummer 16 auflaufen wird.  

 

 

( Foto EC Bad Nauheim )

 


 




00000000000000000000000000000000000180Mehr Informationen über den EC Bad Nauheim erhalten Sie hier...

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 174 Gäste online