DEL2 - Eispiraten Crimmitschau erkämpfen sich Serienausgleich gegen die Starbulls Rosenheim in der Verlängerung

DSCF5466

 

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau mussten beim wichtigen 4. Spiel gegen die Mannschaft aus Rosenheim auf Christoph Kabitzky und Ole Olleff verzichten. Beide Torhüter mussten so einige Tore kassieren und auch die Abwehrreihen zeigte immer wieder Lücken. Crimmitschau musste 113 Sekunden vor der regulären Spielzeit de Ausgleich hinnehmen, konnten dann aber in der Verlängerung das Siegtor erzielen.

 

Das 1. Drittel am heutigen Freitag ging etwas weniger torreich zu, wie noch der Dienstag. Erstmalig in dieser Serie konnte die Eispiraten in Führung gahen. Mark Lee traf in der 3. Spielminute zum 1:0. Doch auch die Führung brachte keine Ruhe in das Spiel der Hausherren und so kamen die Gäste aus Bayern immer wieder gefährlich vor das Tor von Ryan Nie. Ein sehr schon aufgezogener Angriff, konnte von Scofield ins lange Eck befördert werden und so hieß es 1:1 (8.). Nun gab es auch die ersten Strafen in diesem Spiel und so hatten die Hausherren das erste Powerplay des Abends. Doch Andrè Schietzold musste wennig später ebenfalls auf die Strafbank und so ging es mit 4-4 weiter. Die Westsachsen bewiesen Übersicht und konnten erneut die Führung erzielen. Diemal trug sich Patrick Pohl in die Torschützenliste ein (12.). Die Führung konnte man aber nicht in die Pause retten, dafür sogten die Strafen in der Folgezeit. Die Starbulls fielen heute wieder sehr leicht um und jede dieser Aktion wurde als Foul ausgelegt. Martin Bartek musste nur 34 Sekunden seiner Strafe absitzen, da jubelten die Rosenheimer. 2:21 Minuten standen noch auf der Uhr, da verließ Robert Paule das Eis Richtung Videobeweis. Der Treffer der Grün/Weißen wurde nicht anerkannt, da dieser mit dem Schlittschuh erzielt wurde. Nach 20 Minuten hieß es somit Unentschieden und es musste weiter gekämpft werden.  

 

Auch im 2. Drittel schenkten sich die Teams nichts und agierten auf Augenhöhe. Für die Starbulls hieß es recht zeitig in dem Abschnitt in Unterzahl pielen, doch sie konnten einen Umschaltfehler der Hausherren nutzen um in Führung zu gehen. Die Eispiraten ließen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und konnten 50 Sekunden später den Ausgleich im Powerplay erzielen. Das Spiel war weiterhin offen und die Goalies standen oft im Mittelpunkt des Spielgesschehens. Lukas Steinhauer musste in der 30 Spielminute erneut hinter sich greifen, denn Ivan Ciernik konnte einen Alleingang mit dem 4:3 abschließen. Keine 60 Sekunden waren vergangen, da durfte Jakub Körner auf der Strafbank platz nehmen, doch Rosenheim konnte in de 2 Minuten Überzahl die Nummer 35 von Crimmitschau nicht überwinden. Rosenheim hatte in der Folgezeit etwas mehr vom Spiel, doch sie schafften es nicht den erneuten Ausgleich zu erzwingen. Crimmitschau schaffte es die knappe Führung in die Pause zu retten, auch dank eines Ryan Nie, der noch einige gute Schüsse abwehren konnte. Nun heißt es weiter spielen und die Führung mäglichst ausbauen (nicht verwalten).

 



Die Eispiraten machten an diesem Abend nicht den Fehler, den Vorsprung verwalten zu wollen und so gab es auf beiden Seiten noch gute Chancen. Der Hauptschiedsrichter hatte bis kurz vor dem Ende wenig Arbeit, denn die Teams gingen fair zu Werke und konnten die Torhüter bis dahin nicht überwinden. Knappe 3 Minuten standen nochau deer Uhr, da erhielt Rosenheim eine Strafe. Doch statt der offensiv Aktionen der Hausherren, sahen die Fans ein Team aus Bayern, was nun unbedingt noch das 4:4 erzwingen wollte. Da die Hintermannschaft in Überzahl mal wieder eine Auszeit nahm, zappelte der Puck dann tatsächlich 113 Sekunden vor dem Ende im Netz von Nie. Und weil das ja noch nicht genug war, zimmerten die Gäste den Puck 76 Sekunden vor dem Ende nochmals in die Maschen von Ryan Nie. Doch Robert Paule bemühte zum 2. Mal an diesem Abend den Videobeweis und kam wieder zu der Enscheidung "Kein Tor". Die Zeit wurde nun irendwie nach unten gespielt und den Eispiraten war das Zittern anzusehen. Damit ging es wieder in die Verlängerung.

 

Die Overtime fing gleich mal mit einer doppelten Unterzahl für die Hausherren an, doch Rosenheim schaffte es nicht sich im Drittel von Crimmitschau festzusetzen. Die Westsachsen überstanden ihre Unterzahl unbeschadet und konnten dann einen Fehler im Aufbauspiel der Gäste nutzen. Ivan Ciernik und Martin Bartek liefen auf Goalie Steinhauer zu und der Puck zappelte tatsächlich im Netz. Das erlösende 5:4 war geschafft und so glich man die Serie aus. Damit steht auch fest, dass ein 6. Spiel in dieser Serie stattfinden wird.

 

Crimmitschau war an diesem Abend vielleicht nicht wirklich das bessere Team auf dem Eis, aber die wenigen Chancen wurden genutzt und so auch der Sieg erzwungen. Rosenheim konnte in Unterzahl die Fehler von Crimmitschau nutzen, in eigener Überzahl brachte man aber zu wenig Gefahr auf das Tor von Ryan Nie. 2 Mal hatten die Hausherren Glück, dass die Tore nicht regulär erzielt wurden und in der Overtime schlugen die beiden Slowaken eiskalt zu, als sich ihnen die Chance bot. Nun heißt es volle Konzentration auf Sonntag und möglichst die Führung in der Serie erkämpfen.

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 07.04.17


Eispiraten Crimmitschau - Starbulls Rosenheim 5:4 n.V. (2:2|2:1|0:1|1:0)

 

Tore:
1:0 |03.|Mark Lee ( André Schietzold , Jason Pinizzotto )
1:1 |08.|Tyler Scofield ( Tyler McNeely , Joseph Lewis )
2:1 |12.|Patrick Pohl ( Martin Bartek , Ivan Ciernik )
2:2 |15.|Manuel Edfelder ( Joonas Valkonen , Dominik Daxlberger ) - PP1
2:3 |23.|Joseph Lewis ( Greg Classen , Joonas Valkonen ) - SH1
3:3 |24.|Martin Bartek ( Bernhard Keil , Ivan Ciernik ) - PP1
4:3 |30.|Ivan Ciernik ( André Schietzold , Chris St. Jacques )
4:4 |59.|Tyler Scofield ( Stephan Kronthaler ) - SH1
5:4 |64.|Ivan Ciernik ( Martin Bartek )


Strafen:
Eispiraten Crimmitschau: 14 Minuten
Starbulls Rosenheim: 10 Minuten

 

Zuschauer:
2.090

 

Bericht/Foto: Ellen Köhler - eishockey-online.com


Crimmitschau LogoMehr Informationen über die Eispiraten Crimmitschau erhalten Sie hier...

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 204 Gäste online