Eispiraten Crimmitschau gehen sang- und klanglos gegen Bad Nauheim mit 0:4 unter

DSCF3363

 

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau mussten im 2. Play-Down Spiel auf Bernhard Keil, Christoph Kabitzky und Valeriy Guts verzichten. Die Mannschaft auf dem Eis zeigte eine katastrophale Leistung, wo Torschüsse Mangelware ware und der Gegner leichtes Spiel hatte. Vor einem gut gefüllten Sahn, zeigten die Eispiraten eine Leitung, die keine Hoffnung auf den Gewinn der 1. Runde macht.

 

Das erste Drittel begannen die Gäste aus Nauheim sehr stark und ließen somit nur wenig Platz für Spielzüger der Hausherren. Die Hessen waren das klar spielbestimmende Team und prüften immer wieder die Abwehr um Ryan Nie. In der 6. Spielminute musste Erik Gollenbeck den Weg auf die Strafbank antreten und eigentlich wäre die Unterzahl nach 8 Sekunden schon wieder Geschichte gewesen. Doch Hauptschiedsrichter Stefan Vogel bemühte den Videobeweis und entschied auf "kein Tor". Nach diesem nicht gegebenen Treffer konnten die Eispiraten endlich auch mal etwas zum Spiel beitragen und konnten nun den Kampf aufnehmen. Patrick Pohl als nächstes 2 Minuten auf die Strafbank (12.), doch diesmal kamen die Hessen nicht so richtig ins Powerplay. Bartek meinte sich auch bei dem Abpfiff zwecks der Strafe kurz mit seinem Gegenspieler anlegen zu müssen. Dieser agressive Stoß an die Bande wurde nicht gegen ihn gewerdet und so hieß es nur einfache Unterzahl. In den letzten 5 Minuten übernahmen die Gäste wieder das Spielgeschehen und so war es dann auch kein Wunder, dass doch noch das Gegentor zum 0:1 in dem Drittel fiel. Die restlichen 3:35 Minuten auf der Uhr wurden dann runtergespielt und Crimmitschau konnte sich sogar noch 2 Chancen erarbeiten. Die Pause gab Zeit zum Luft holenn und Taktik besprechen.

 

Im 2. Abschnitt hatten die Westsachsen auch endlich etwas mehr vom Spiel und konnten die Abwehr von Bad Nauheim einige Male überwinden, leider aber nicht den Goalie. Die undisziplinierte Spielweise hatte man unter der Woche nicht in den Griff bekommen und so gab es auch in diesem Drittel wieder einige Strafen für die Hausherren. Als erstes musste deer Goldhelm Patrick Pohl in die Kühlbox, doch ein Tor konnten die Hessen daraus nicht machen, zumal es nicht bei der Überzahl blieb, de 38 Sekunden nach der Strafe gab es eine Rangelei zwischen Jakub Körner und der Nummer 10 von Nauheim. Da der 10ner vorher noch Ryan Nie angegriffen hatte, musste er für 2+2 auf die Strafbank. Doch auch Crimmitschau konnte die kuzre Phase des Powerplays nicht nutzen, um endlich den Ausgleich zu erzielen. In der 30 Spielminute sah man einen wutigen Jason Pinizzotto, denn nun war gegen ihn eine Strafe angezeigt. Auch diese bleib für die Eispiraten ohne Folgen. Das Team um Kapitän Andrè Schietzold gestaltete das Spiel nun ausgeglichener und so wäre ein Treffer zum 1:1 eigentlich verdient gewesen. Auf der Uhr standen noch 2:42 Minuten, da wurde die Hintermannschaft mal wieder überwunden und somit hieß es plötzlich 0:2. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause und es war nun klar, dass man endlich mehr Schüsse auf das Tor abgeben musste, wenn man am heutigen Abend noch etwas gewinnen wollte.

 



In diesem Abschnitt hatte auch Bad Nauheim seine Disziplin in der Kabine gelassen und zog somit bei den Strafen nach. Crimmitschau war aber zu schwach, um an diesem Abend im Powerplay etwas an dem Spielstand zu ändern. Gleich beim 1. Überzahlspiel machte man im gegnerischen Drittel einen Fehler und die Hessen schlossen den Konter mit dem 0:3 ab. Nach diesem Treffer war dann auch die letzte Taktik im Spiel der Hausherren weg und so fiel das Team mehr oder weniger auseinander. Nachdem Lattentreffer in der 52. Minute zielte Nick Dineen gute 2 Minuten später nochmal etwas genauer und machte somit das 0:4. Die letzte auffällige Szene der Westsachsen gab es 2:24 Minuten vor dem Ende. Ole Olleff checkte seinen Gegner in die Bande und musste für 2+10 Minuten in die Kühlbox. Die Fans hofften auf ein schnelles Ende und es gab deutliche Pfiffe nach dem Abpfiff.

 

Nach diesem Spiel wird es immer deutlicher, dass die Mannschaft von Trainer John Tripp sehr wahrscheinlich in die 2. Runde der Play-Downs gehen müssen und man müsste auch sagen, dass dies völlig zu Recht passieren würde. Die Eispiraten waren heillos überfordert und haben kaum einen Angriff auf das Tor von Mikko Rämö gefahren. Wenn man in dieser Runde noch etwas Spannung reinbringen möchte, muss man am Sonntag eine Steigerung zeigen und endlich ein Spiel gewinnen.

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 17.03.2017


Eispiraten Crimmitschau - EC Bad Nauheim 0:4 (0:1|0:1|0:2)

 

Tore:
0:1 |17.|Andreas Pauli ( Marcus Götz , Nick Dineen )
0:2 |38.|Tom Pauker ( Joel Johansson , Harald Lange )
0:3 |45.|Charlie Sarault ( Daniel Ketter ) - SH1
0:4 |54.|Nick Dineen ( Dusan Frosch , Andreas Pauli )

 

Strafen:
Eispiraten Crimmitschau: 14 Minuten + 10 Minuten Ole Olleff
EC Bad Nauheim: 10 Minuten

 

Zuschauer:
2.243

 

Bericht/Foto: Ellen Köhler - eishockey-online.com

 

 


crimmitschau logoMehr Informationen über die Eispiraten Crimmitschau erhalten Sie hier...

 

 

 

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
jenny harss 2017 wm
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...

News Champions Hockey League

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 397 Gäste online