Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Haie beißen zu und sichern sich zwei wichtige Punkte um Platz 6

 

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Zum ewig jungen Duell trafen sich die Adler Mannheim und Kölner Haie in der SAP Arena. Bei den Gastgebern durfte Trainer Stewart ein wenig durchatmen. Mit Lehtivuori, Jentzsch und Akdag kehrten immerhin drei Spieler zurück und entschärften die angespannte Personalsituation ein wenig. Köln steckt mitten im Kampf um Platz sechs und jeder Punkt zählt für Coach Krupp.

 

holzer 230113 0080

( Foto Sörli Binder )

 


 


Wie erwartet starteten beide Teams intensiv in die Partie und versuchten ihr Forechecking-Spiel sofort an den Mann zu bringen. So waren in den ersten Minuten nur wenig Torchancen zu verzeichnen. Plötzlich hieß es 1:0 für Köln. Den ersten wirklich gut herausgespielten Angriff, schloss Proft nach gute Vorarbeit durch Thuresson erfolgreich ab. Mannheim wirkte angeschlagen und wusste nicht so recht wie sie reagieren sollten. Weitere Chancen durch Bailen, Bast und McIntyre wusste Brückmann abzuwehren. Die Haie spielten konzentriert und abgeklärt. Die nächste Chance hatte Aubry, der bei seinem Alleingang and Brückmann scheiterte. Die Domstädter ganz klar am Drücker. Nach einer Aktion gegen Brückmann flogen ein wenig die Fäuste. Vielleicht ein Hallo wach für die Gastgeber, die bis dahin so gut wie nichts aufs Eis gebracht hatten. Bis zu Pause kamen sie zwar noch einmal besser ins Spiel, holten sogar die erste Strafe heraus. Schlussendlich blieb es beim 0:1 zur ersten Pause.

 


Durch das Überzahl kamen die Kurpfälzer gleich gut ins zweite Drittel. MacInnis hatte hier die beste Chance auf den Ausgleich, doch Köln Torwart Pantkowski war zu Stelle. Ferraro tanzte auf der anderen Seite den junge Dziambor aus, konnte den Puck jedoch nicht im Tor unterbringen. Danach war ein paar Minuten Leerlauf auf dem Eis. Das körperliche Spiel stand wieder im Vordergrund. Erst MacInnis hatte in der 29.Spielminute eine weitere nennenswerte Möglichkeit. Mannheim war über weite Strecken des zweiten Drittels tonangebend, nachdem im ersten Abschnitt noch so gut wie gar nichts zusammen lief. Pantkowski war weiterhin gefordert. Er entschärfte eine zwei gegen eins von Jentzsch und Wohlgemuth. Die Adler drückten vor der Pause auf den Ausgleich, blieben allerdings erfolglos, so dass es 0:1 zur zweiten Pause hieß.

 


Die 12666 Zuschauer hielten den Atem an, als schon nach 20 Sekunden Aubry die Latte an Brückmanns Tor traf. Kurz danach durften die Fans endlich jubeln. Gaudet brachte den Puck ins gegnerische Drittel, passte auf den agilen Eisenschmid, der Pantkowski keine Chance ließ. Köln antwortete körperbetont. Mannheim nahm den Kampf an. Brückmann hielt bei vier gegen vier sensationell gegen Ferraro. Weiterhin war die körperbetonte Spielweise trumpf. Beide Teams blieben über das gesamte Spiel hinweg immer fair trotz aller Härte im Spiel. Knapp sechs Minuten vor dem Ende ergab sich eine weitere Überzahlchance für das Stewart Team. Das drittbeste Unterzahl der Liga hielt das Unentschieden. Gegen Ende des letzten Drittel drückte noch einmal Mannheim auf den Siegtreffer. Szwarz und zweimal Krämmer hatten die letzten Chancen in der regulären Spielzeit bevor es in die Verlängerung ging.

 


Ferraro und Bast hatten die ersten beiden Chancen auf Seiten der Haie. Kurz danach traf Aubry zum umjubelten Siegtreffer. Köln sicherte sich zwei ganz wichtige Punkte um Platz 6.

 

 

Adler Mannheim – Kölner Haie 1:2 (0:1;0:0;1:0;0:1)

 

Tore
0:1 Proft (Thuresson, Dietz)
1:1 Eisenschmid (Gaudet, Reul)
1:2 Aubry

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 658 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.