Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Schwenninger Wild Wings fangen sich eine Klatsche zum Jahresabschluss

 

PENNY-DEL (Frankfurt/BM) Im letzten Duell im Jahr 2022 reisten die Wild Wings nach Frankfurt. Als direkte Tabellennachbarn war dieses Duell von besonderer Brisanz. Im ersten Drittel präsentierten sich die Wild Wings völlig von der Rolle und mussten vier Tore einstecken. Im Mittelabschnitt legten die Hausherren einen weiteren Treffer nach. Zwar kamen die Wild Wings im Schlussdrittel mit zwei Toren nochmal in die Partie, am Frankfurter Sieg änderte dies aber nichts mehr.

 

 

harold kreis 2022 cp 

Archivbild: Citypress

 


 

Schwenningen kam gut in die Partie und fand sich nach einer halben Minute in Überzahl. Einem Frankfurter Befreiungsschlag eilte Carter Rowney nach, klaute dem herausgelaufenen Joacim Eriksson die Scheibe und traf zur Führung.

 

Nach diesem Schock mussten sich die Schwarzwälder zunächst neu sortieren. Direkt nach dem Powerbreak hatten die Wild Wings dann die große Chance zum Ausgleich. Plötzlich stand Boaz Bassen alleine vor Bastian Kucis, brachte den Puck aber nicht im Tor unter. Verteidiger David Elsner hatte sich auf der Linie langgemacht.

 

Auf der anderen Seite agierten die Löwen in Überzahl harmlos. Schwenningen hatte zunächst alles im Griff, ließ dann aber Kevin Maginot alleine, der eiskalt vollstreckte. Nur kurz darauf traf es Schwenningen noch härter: Bei angezeigter Strafzeit schob Carter Rowney den Puck zum dritten Mal über die Linie.

 

Ins Frankfurter Tor rückte nun Jake Hildebrand, nachdem sich Kucis in der ersten Aktion des Spiels verletzt hatte. Sebastian Uvira zeigte in der Folge ein Schwenninger Lebenszeichen und zog vor das Frankfurter Tor. Nach dem Pfiff der Schiedsrichter wanderte er aber selbst - und unter Protest - auf die Strafbank. Die Schiedsrichter wollten eine „Behinderung“ gesehen haben. Da auch Alex Trivellato auf die Strafbank musste kamen die Hausherren zu einer doppelten Überzahl. Dort fackelten die Gastgeber nicht lange und erhöhten auf 4:0.

 

Mit einer Minute Powerplay kamen die Gäste aus der Kabine. Brandon DeFazio fälschte nur knapp neben das Tor ab. Schwenningen war nun besser in der Partie. Sowohl mit einem Mann mehr, als auch bei fünf gegen fünf sollte aber kein Treffer gelingen. In eigener Überzahl verpasste Dominik Bokk nur knapp den nächsten Treffer, Phil Hungerecker störte aber entscheidend.

 

Nach einem Bandencheck von Will Weber entluden sich die Emotionen und es kam zu einem Gerangel. Weber wurde zum Duschen geschickt und die Löwen kamen zum nächsten Powerplay. Carter Rowney nahm nach 78 Maß und machte seinen Hattrick perfekt.

 

Nachdem die Wild Wings zu Beginn des Schlussabschnitts eine weitere Unterzahl überstanden hatten legte Daniel Pfaffengut auf Johannes Huss, der von der Strafbank kam und alleine auf das Frankfurter Tor zulief. Ganz abgezockt versenkte der Verteidiger. Zwölf Minuten standen noch auf der Uhr, als sich Alexander Karachun ein Herz fasste und sich durch die Frankfurter Hintermannschaft tankte. Am Ende schoss er trocken in den Winkel und ließ nochmals Hoffnung aufkommen.

 

Die Neckarstädter waren nun voll in der Partie und erarbeiteten sich eine Möglichkeit nach der anderen. Angepeitscht von gut 500 mitgereisten Fans durfte Schwenningen nochmals im Powerplay ran. Jake Hildebrand rettete in höchster Not gegen Alexandere Karachun. Am Ende lief Schwenningen die Zeit davon, weshalb es beim 5:2 blieb.

 

Spiel vom 30.12.2022 Löwen Frankfurt – Schwenninger Wild Wings

 

Tore:
1:0 | 2.|Rowney
2:0 |11.|Maginot (Wruck / Nehring)
3:0 |13.|Rowney (Sezemsky / Nehring)
4:0 |17.|Bokk (Scarlett / Rowney)
5:0 |33.|Rowney (Scarlett / Breitkreuz)
5:1 |44.|Huss (Pfaffengut)
5:2 |48.|Karachun

 

Zuschauer: 6990

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 



 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 466 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.