Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Schwenninger Wild Wings mit starkem Heimauftritt - Sieg gegen Iserlohn Roosters

 

PENNY-DEL (Schwenningen/BM) Iserlohn kam mit dem Rückenwind eines Heimsieges an den Neckarursprung. Schwenningen hatte am Freitag spielfrei musste aber auf Daniel Pfaffengut und David Ullström verzichten. In einem zerfahrenen Spiel kamen die Wild Wings zunächst zu einer 2 Tore-Führung und legte im Mitteldrittel sogar noch einen weiteren Treffer nach. Binnen 53 Sekunden kamen die Gäste mit einem Doppelschlag heran. Im Schlussabschnitt legten die Schwenninger aber zwei weitere Treffer nach und feierten einen deutlichen Heimsieg.

 

 

ww CP 

Archivbild / citypress


 

Vom Bully weg wollten die Wild Wings ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Immer wieder kam das Team von Harold Kreis ins Angriffsdrittel. Eine 2+2-Strafzeit gegen Tyson Spink brachte dann die Gäste ins Spiel. Vor Ablauf der zweiten Strafzeit wanderte Sena Acolatse ebenfalls auf die Strafbank.

Im folgenden Powerplay jubelten dann die Schwarzwälder. Florian Elias hatte im Nachschuss getroffen.

 

Schwenningen setzte direkt nach und gab sich nicht zufrieden. Am Ende war es Tyson Spink, der einen Abpraller von Hannibal Weitzmann direkt versenken konnte. Zwar kamen die Roosters zum Drittelende nochmals zu einem Powerplay, Schwenningens Abwehr sollte bis dahin aber sicher stehen.

 

Nach der Pause gaben die Neckarstädter weiter den Ton an. Iserlohn zeigte sich nun aktiver, die besseren Möglichkeiten hatten aber die Wild Wings. So verpassten Miks Indrasis, Sebastian Uvira und Boaz Bassen jeweils den dritten Treffer.


Zur Drittelhälfte folgte die bis dato beste Iserlohner Möglichkeit. Der Puck lag schon frei vor dem Tor, aber Schwenningens Hintermannschaft konnte klären. Im direkten Gegenzug konterten sich die Spink-Zwillinge mit Phil Hungerecker vor das Tor. Tylor Spink scheiterte am Ende aber am Pfosten.
Besser machte es Ville Lajunen in der 31. Spielminute, der einfach abzog und den Weg über die Linie fand. Hannibal Weitzmann hatte in diesem Moment sehr wenig Sicht.

 

Die Roosters suchten nun mehr den Abschluss, während die Wild Wings auf Konter lauerten. Nach einem Hammer von Ryan O’Connor schnupperten die Gäste am ersten Tor. Dieses erzielte nur wenig später Brent Raedeke aus spitzem Winkel. Und für Schwenningen sollte es noch bitterer kommen: Emile Poirier schloss einen Konter im Nachschuss zum direkten Anschluss ab. Beim Heimteam sorgten die Treffer für spürbare Verunsicherung. Um ein Haar wären die Gäste sogar direkt zum Ausgleich gekommen.


Nach einem hohen Stock von Brandon Defazio folgten weitere vier Minuten Unterzahl für Schwenningen.  Knapp die Hälfte der Zeit nahmen die Roosters mit in den Schlussabschnitt aber auch dieses Powerplay blieb ungenutzt. Auch die Wild Wings konnten aus einer Überzahl kein Kapital schlagen. In der 47. Spielminute jubelte die Helios Arena dann aber doch noch einmal. Nach einem Fehler der Roosters-Defenisve schnappte sich Alexander Karachun den Puck und fand Miks Indrasis, der aus dem Slot in den Torwinkel traf.

 

Iserlohn leistete sich eine weitere Strafzeit, welche Schwenningen prompt bestrafen konnte. Erneut aus dem Slot traf Sebastian Uvira per Direktabnahme. Die Neckarstädter spielten die restliche Zeit clever herunter und ließen nichts mehr anbrennen. Am Ende zeigten sich die Wild Wings vor allem in den Special-Teams besser. Zwar wackelte das Team von Harry Kreis nach dem Doppelschlag, fand aber im Schlussabschnitt einen Weg, das Spiel für sich zu entscheiden.

 

Spiel vom 11.12.2022 – Schwenninger Wild Wings – Iserlohn Roosters

Tore:
1:0 |12.|Elias (Ramage / Uvira)
2:0 |14.|Tys. Spink (Lajunen)
3:0 |31.|Lajunen (Olimb / Trivellato)
3:1 |36.|Raedeke (Ziegler / Bender)
3:2 |36.|Poirier (Brown / Acolatse)
4:2 |47.|Indrasis (Karachun / Weber)
5:2 |51.|Uvira (Defazio / Olimb)

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 



 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 352 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.