Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Straubing Tigers bleiben auch gegen die DEG auf der Erfolgsspur

 

PENNY-DEL (Straubing/MA) Die Straubing Tigers schließen mit diesem Sieg zur DEG nun gleich auf. Die Schlüsselszene des Spiels, war der gehaltene Alleingang von Goalie Bugl beim 0:1 Rückstand. Von da an wurden die Hausherren immer stärker. Coach Hansson meinte: "Drittel zwei und drei gehörte den Straubingern." Zusätzlich werden die Niederbayern auch immer schwerer ausrechenbar. Die letzten zwölf Tore durch die Tigers, erzielten zwölf verschiedene Torschützen. 

 

(Foto: Citypress) JC Lipon trug sich heute auch in die Torschützenliste ein

 


 

 

Spielverlauf:

Die DEG war auf dem Kurs der Wiedergutmachung an den Pulverturm gereist, nach der bitteren Niederlage gegen die Haie. Straubing kam mit dem nötigen Rückhalt aus Bremerhaven aber auch gut zurecht. Düsseldorf schaffte es zunächst sehr gut, die Angriffe der Tigers im Keim zu ersticken und daraus Chancen zu kreieren.

Eine davon konnte Gogula nutzen, während sich die Niederbayern an der Abwehr der Rheinländer abarbeiteten. Dennoch ging es mit dem gerechten 1:1 bis dahin in die Kabine. Niklas Heinzinger für die DEG: “Der Ausgleich so kurz vor der Pause ist natürlich extrem bitter, aber Straubing hat jetzt in den letzten Minuten auch wirklich Druck gemacht. Wir mussten am Freitag eine harte Niederlage einstecken und wollen es heute natürlich besser machen.” 

Nun kamen die Hausherren etwas besser zurecht im Spielaufbau und dies wirkte sich auch auf das Chancenverhältnis aus. Düsseldorf kam auch nicht mehr zwingend vor das Tor von Bugl. Gefährlich wurde es dann in Überzahl, weil sich die Tigers einige Strafen zu viel leisteten. Aber das Powerplay nutzten sie durch JC Lipon trotzdem bei vier gegen drei auf dem Eis.

Insgesamt blieb es dem Spielstand entsprechend eine enge Partie. Marcel Brandt für die Tigers: “Mit dem Ergebnis bis jetzt können wir zufrieden sein, mit allem anderen nicht. Wir geben denen zu viele Turnovers und machen uns dadurch das Leben selbst schwer. Einfach spielen, Scheibe tief, hinterhergehen, Checks zu Ende fahren, dann gewinnen wir.” 

Düsseldorf kam mit weniger Kraft aus der Kabine zurück. Die Tigers hingegen wollten den dritten Treffer schon fast mit brachialer Gewalt erzielen. Genau so kam es dann auch und je länger das Spiel dauerte, umso schwieriger machten es sich die Gäste selbst durch teils unnötige Strafzeiten. Von der Strafbank blieben die Tigers fern und steuerten siegesgewiss dem Ende entgegen. Kontrolliert brachten sie Sieg Nummer drei in Folge unter Dach und Fach. 

 

Roger Hansson (DEG): “Im ersten Drittel war das Spiel sehr ausgeglichen, aber die beiden anderen gingen an die Tigers. Am Ende fehlte uns die Kraft in der Offensive und unser Passspiel war heute nicht so effizient. Durch die zusätzlichen Strafzeiten, wurde unsere Rotation auch immer schwieriger.” 

 

Florian Bugl (Tigers): “Für uns zählt jeder Punkt. Die DEG war heute ein starker Gegner. Uns gelingt es in letzter Zeit immer besser, kompakt zu stehen und hier vor eigenem Publikum zu gewinnen, ist natürlich ein Traum.” 

 

(Foto: Citypress) Henrik Haukeland musste heute viermal hinter sich greifen

 

 

Torfolge: 

0:1 (10.) - Die Tigers waren noch im Powerplaymodus, sind viel zu weit aufgerückt. Dadurch erst konnte sich dieser Alleingang durch Philip Gogula ergeben und der lässt mit all seiner Routine Youngster Bugl alt aussehen. 1:1 (20.) - Straubing kam wieder forsch nach vorne, Haukeland konnte nur prallen lassen und Parker Tuomie schlenzt in Schräglage das Ding in die Maschen.

2:1 (30.)
- Straubing hatte bei 4 gegen 3 Platz auf dem Eis und das geniale Zuspiel von Zengerle nutzte JC Lipon, um Haukeland zu tunneln. 3:1 (43.) - Brandt eroberte sich die Scheibe wieder zurück, sah Mark Zengerle, der sich an den langen Pfosten geschlichen hatte und Haukeland war ohne Chance. 4:1 (57.) - Den Schlusspunkt setzte Taylor Leier mit einer spektakulären Einzelleistung.

 

Spiel vom 30.10.2022

Straubing Tigers - Düsseldorfer EG: 4:1 (1:1 | 1:0 | 2:0)
                                                                                                                                                                                                                        

0:1 |10.| Gogula (Heinzinger)  

1:1 |20.| Tuomie (Lipon, Adam)
2:1 |30.| Lipon (Brandt, Zengerle) - PP 1 
3:1 |43.| Zengerle (Brandt)
4:1 |57.| Leier

                                                                                                                                                                                                         

Strafen: Straubing 10 - Düsseldorf 14

 

Schiedsrichter: MacFarlane / Zsombor / Tschirner / Merk

 

Zuschauer: 3.903

 

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 299 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.