Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Effiziente Mannheimer rücken auf Platz 2 vor

 

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Mit den Fischtown Penguins gastierten am Sonntag, die wohl bisher größte Überraschung der noch jungen DEL Saison in der SAP Arena. Platz hieß es nach bisher acht absolvierten Partien für die Truppe aus dem Norden. Auf Mannheimer Seite, die nach schwachen Start mittlerweile auf Platz 3 angekommen sind, gab es vor der Partie die Hiobsbotschaft über den 4- bis 6-wöchigen Ausfall des Neuzugang Ryan MacInnis.

 

MAN FISCH 091022 SB

 

( Foto Sörli Binder )

 


 


Beide Mannschaft begannen eher zaghaft in der Partie bis ein kleiner Fehler der Fischtown Verteidigung den Adler ein Zwei gegen Eins einbrachte, welches Loibl auf Vorarbeit von Plachta sicher abschloss. Nach der Führung gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Viele Zweikämpfe und viel Stockarbeit prägten das Bild in den beiden Angriffsdritteln. Nach einer überstandener Überzahl der Adler, kamen die Penguins besser ins Spiel und waren zwischenzeitlich sogar das etwas bessere Team. Brückmann bekam den einen oder anderen Schuss zu halten. Unter anderem tauchte Verlic völlig freistehend vor ihm auf, dessen Schuss jedoch entschärft wurde. Bis zum Ende des Drittel konnte Bremerhaven jedoch nichts mehr aus der Überlegenheit machen und so ging es aus deren Sicht mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine.

 


Mannheim begann druckvoller im zweiten Drittel. Maxwell im Tor Fischtown-Tor war in den ersten Spielminuten das eine oder andere Male gefordert. Luca Toste nahm mit seiner zweiten Strafzeit im Spiel den erspielten Vorteil seines Teams. Friesen hatte im anschließenden Powerplay die Doppelchance auf den Ausgleich, fand allerdings zweimal seinen Meister in Brückmann. Der Schwung der Adler war nach überstandener Unterzahl dahin. Thomas Popiesch hatte seine Mannschaft bis dahin sehr gut eingestellt. Mit hartem Spiel, guten Forechecking und guter Stockarbeit machten sie den Kurpfälzern das Leben schwer. Bezeichnend waren vier Icings der Adler in Folge. Mitte des Drittels gestalteten die beiden Teams das Spiel ausgeglichen. Auch Mannheim fand wieder öfter den Weg zum Tor, so dass auch Maxwell gefordert wurde. Hochkarätige Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Etwas überraschend war auch der zweite Treffer des Tages. Nigel Dawes fälschte einen Schuss von Holzer unhaltbar ins Tor ab. Unglücklich für die Bremerhavener und es wäre fast noch schlimmer gekommen. Maxwell hielt sein Team weiter im Spiel, nachdem er Eisenschmids Alleingang stoppte. Die Gäste waren etwas von der Rolle. Immer wieder gab es nun gute Konterchancen für die Gastgeber. Rendulic setzte den Puck bei seinem Alleingang übers Tor und traf anschließend den Außenpfosten, ehe es in die Kabine ging.

 


30 Sekunden waren gespielt im Schlussabschnitt als Brückmann das erste gefordert war. Urbas kam von links rein auf, zog ab, aber der Puck landete in Brückmanns Fanghand. Kurz darauf hatte McKenzie eine weitere Möglichkeit im Slot, traf den Puck jedoch nicht richtig. Auf der anderen Seite war es Rendulic per Rückhand, der an Maxwell scheiterte. Insgesamt war die Partie in dieser Phase ausgeglichen. Beide Teams arbeiteten defensiv gut und ließen wenige Großchancen zu. Das Spiel plätscherte ein wenig vor sich hin. Bremerhaven bemühte sich zwar, fand allerdings keinen Schlüssel um erfolgreich vor das Adler Tor zu kommen. Bei den Schüssen an sich waren die Gäste klar überlegen, während Mannheim sehr effizient die wenigen Schüsse nutzte. Fast drei Minuten vor dem Ende nahm Coach Popiesch seinen Torhüter vom Eis. Klar es musste etwas passieren. Ein Treffer blieb den weit angereisten Gästen am Ende verwehrt, so dass Brückmann seinen seinen ersten Shutout der Saison feierte und die Adler ihren sechsten Sieg in Folge.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

Casinos ohne Limit

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 956 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.