Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Roosters gelingt erster Befreiungsschlag gegen die Haie

 

PENNY-DEL (Iserlohn/PR) Große Erleichterung am Seilersee! Nach zuletzt sechs Niederlagen und null Punkten in Serie gelang den Iserlohn Rossters vor heimischer Kulisse in einem begeisternden NRW-Derby ein Sieg gegen die Kölner Haie. Dabei sah es zunächst gar nicht gut aus, die Haie gingen früh in Führung und setzten damit einen Wirkungstreffer gegen verunsicherte Iserlohner. Diese zogen sich jedoch am eigenen Schopfe auf dem Schlamassel und kämpften sich zurück in die rassige Partie, die einiges an Aufregung und Unterhaltung bot.

 

DSC 6586

(Foto: Patrick Rüberg; Ziegler, li., gratuliert Torschütze Bergmann, re., zu seinem Treffer zum 5:3)

 


 

 

Bereits in der dritten Spieminute gingen die Gäste aus der Domstadt durch Nicholas Bailen in Führung und belohnten sich für ihr agressives Forechecking in den ersten Spielminuten. Kurz nachdem Foucault aussichtsreich vor Pantkowski auftauchte jedoch an selbigem scheiterte, zog Julian Chrobot von links kommend ins lange Eck, an welchem Bailen nur noch den Schläger hinhalten musste. In der Folgezeit waren die Roosters sichtlich angeschlagen und nervös, in dieser Phase hätten die Kölner nachlegen können und die Gastgeber sich vermutlich nur schwer wieder davon erholen können. Von Minute zu Minute holten sich die Hausherren jedoch mehr das Spiel zurück und kamen zehn Minuten später zum umjubelten Ausgleich. Es entwickelte sich ein offener Schlagabstausch mit Chancen auf beiden Seiten.

In der 17. Spielminute beendete Carter Proft eine Drangperiode der Gäste zum zwischenzeitlichen 1:2, bevor nur zwei Minuten später "OC", Ryan O´Connor, in Überzahl egalisieren konnte. Mit diesem Ergebnis ging die ereignisreiche Partie dann in die erste Drittelpause.

 

Der zweite Abschnitt war zunächst sehr ausgeglichen, beide Teams suchten den Abschluss und wollten die Führung. Broda und der technisch überragende Foucault sorgten letztlich für ordentlich Partystimmung am Seilersee und schossen die Gastgeber mit 4:2 in Führung (29. und 34.). Nachdem Köln zunächst eine "Vier auf Zwei"- Situation liegen ließ, fuhr Iserlohn einen Konter der jedoch  zunächst abgefangen wurde. Brent Raedeke holte sich den Puck hinter dem Tor zurück, spielte auf den vor dem Tor wartenden Borda, der im zweiten Nachfassen den Puck an Pantkowski vorbeischieben konnte. Fünf Minuten später wurde Foucault von Bailey im Slot angespielt und hatte wenig Mühe.

 

Im Schlussabschnitt wurde es dann noch einmal richtig hektisch. Das Schiedsrichtergespann zog sich den Unmut des Heim-Publikums zu da sich die Roosters einige Zeitstrafen einhandelten. Als in der 52. Minute Broda in die Kühlbox musste, zog Köln den Torhüter und da sich auch Ugbekile wegen "hohen Stocks"  zu Broda gesellen musste, nutzten die Haie die Überzahl von drei Feldspielern zum 4:3 Anschlusstreffer.

Somit war das Spiel wieder spannend und da die zweite Zeitstrafe noch über eine Minute andauern sollte, lag der Ausgleich in der Luft. Mit Glück und viel Herz und Geschick überstanden die Roosters jedoch diese Angriffswellen und schafften es, wieder Ruhe ins Spiel zu bringen, auch wenn diese Phase offensichtlich viel Kraft kostete. 

 

Drei Minuten vor dem Ende war es dann ausgerechnet das Iserlohner Eigengewächs, Lean Bergmann, der sich aus der Distanz ein Herz fasste und den Puck ins Netz schlenzte. Damit brachte er den Seilersee zum kochen und man sah Fans und Spielern die Erleichterung an. Jedoch nur von kurzer Dauer, denn die Kölner gaben sich so einfach dann doch nicht geschlagen, nahmen erneut Pantkowski vom Eis und kamen 1:12 vor der Schlusssirene zum 5:4 Anschlusstreffer durch Oblinger.

 

Dabei blieb es dann und die Iserlohner, die an diesem Wochenende spielfrei haben, schafften somit den zweiten Saisonsieg, Befreiunggschlag und einen ersten Schritt aus der Krise von zuletzt sechs Niederlagen am Stück. Für Köln geht es am kommenden Sonntag zu Hause gegen Straubing weiter.

 

 

Iserlohn Roosters – Kölner Haie 5:4 (2:2 / 2:0 / 1:2)

 

Roosters: 

Weizmann

Ankert, Labrie, Acolatse, Ugbekile, O`Connor, Bender

Brown, Rutkowski, Alanov, Daugavins, Bailey, Foucault, Ziegler, Cornel, Bergmann, Proske, Raedeke, Busch, Broda

 

Köln: Pantkowski

Bailen, Dietz, Sennhenn, Austin, Roach, Müller

Oblinger, Sill, Üffing, Bast, McIntyre, Olver, Thuresson, Aubry, Proft, Chrobot, Matsumoto, Kammerer.

 

Tore:

0:1 (2:33) Bailen (Chrobot, Matsumoto),

1:1 (12:10) Cornel (O`Connor)

1:2 (16:17) Proft (Dietz)

2:2 (17:43) (PP) O`Connor (Foucault, Alanov)

3:2 (28:35) Broda (Raedeke)

4:2 (33:46) Foucault (Daugavins, Bailey)

4:3 (53:14) (PP) Thuresson (Bailen, Matsumoto)

5:3 (56:42) Bergmann

5:4 (58:48) Oblinger

 

Schiedsrichter: Iwert, MacFarlane

Strafen in Minuten:  Roosters 8  – Haie 8

Zuschauer: 3.886, Balver Zinn Arena Iserlohn

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 351 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.