Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Straubing setzt Siegesserie gegen Mannheim fort

 

PENNY-DEL (Straubing/MH) Die zuletzt gut aufgelegten Straubing Tigers empfingen die seit drei Spielen siegreichen Adler Mannheim. Die Tigers bestachen zuletzt durch eine starke Offensive mit vielen Toren. Kurzfristig musste Tom Pokel auf Marcel Brandt verzichten, der positiv getestet wurde, aber keinen Kontakt zur Mannschaft in den letzten Tagen hatte. Bei den Gästen ersetzte Dziambor den ebenfalls jungen Verteidiger Wirth.

 

Straubing MAN 190122 CP

 

( Foto City-press )

 


 

 
In den ersten Minuten passierte nicht viel auf dem Eis. Erst nach knapp fünf Minuten tat sich etwas, wenn es auch nicht viel mit Eishockey zu tun hatte. Wolf musste nach Cross-Check gegen Lampls Kopf schon früh zum Duschen. Im anschließenden Powerplay dauerte es nicht lange bis der Puck bei Endras einschlug. Manning mit seinem ersten DEL Treffer zur 1:0 Führung. Das Powerplay ging natürlich weiter. Die Situation wurde noch brenzliger, als auch noch Holzer für zwei Minuten vom Eis geschickt wurde. Doch Endras im Tor verhinderte mehrmals den zweiten Gegentreffer. Das Spiel wurde von beiden Teams recht aggressiv geführt und das Thema Strafen sollte auch im weiteren Verlauf des ersten Drittels beherrschend sein. So richtig kam das Spiel bei fünf gegen fünf nicht in Fahrt, so dass es hier sehr wenige Torchancen zu verzeichnen gab. Erst in den letzten Spielminuten entwickelte sich auch ein Spiel in nummerischer Gleichzahl, allerdings blieben Chancen bis zur Pause auf beiden Seiten Mangelware.

 


Mannheim überstand eine Plachta-Strafe, die in den letzten Sekunden des ersten Drittels ausgesprochen wurde, schadlos und hatten ihrerseits direkt im Anschluss eine Überzahlmöglichkeit. Zwar war das Überzahlspiel nicht schlecht, doch die größte Chance hatte Connolly in Unterzahl, der knapp das Endras-Gehäuse verfehlte. Mannheim war im zweiten Abschnitt bei fünf gegen fünf die etwas aktiver Mannschaft und konnte sich so die eine oder Schussmöglichkeit erspielen. Insgesamt jedoch war nicht viel los was große Torchancen anging. Beide Defensivverbünde arbeiteten gut und hielten den Gegner jeweils weit vom Tor weg. Die erste wirklich gut herausgespielte Torchance gehört den Tigers. Schönberger bediente per Rückhand Elsner, der Endras im eins gegen eins keine Chance ließ. Die Kurpfälzer hatten direkt die Möglichkeit den Anschluss wiederherzustellen, nutzen jedoch die sich bietende Überzahl nicht aus und so blieb es beim Zwei Tore Rückstand zur Pause.

 


Die Gäste kamen gut aus der Kabine. Dawes und Tosto scheiterten gleich zu Beginn an Vogl, der bis dahin ein gute Spiel zeigte. Trainer Pavel Gross würfelte seine Reihen durcheinander, um irgendwie den Druck zu erhöhen und Chancen zu kreieren. Aber auch der Gastgeber blieb mit Kontern gefährlich. Akeson hätte für die Vorentscheidung sorgen können, vergab jedoch eine zwei gegen eins Situation. Tigers- Trainer Tom Pokel konnte mit der Leistung seiner Truppe bis dahin sehr zufrieden sein. Defensiv stand sein Team gut, spielte hart gegen den Mann und ließen insgesamt nur wenig zu, gegen eine Adler Mannschaft, die sich sichtlich schwertat. Doch die Bemühungen im Schlussabschnitt wurden mit dem Anschlusstreffer belohnt. Krämmer setzte sich über außen durch, passte zu Szwarz, der Vogl zum 2:1 umspielte(53.). Es bahnte sich eine heiße Schlussphase an. Die Adler bekamen noch einmal eine Überzahl, nachdem Daschner den Puck über das Plexiglas gespielt hatte. Doch auch hier standen die Tigers hervorragend und ließen den Gegner kaum in die Aufstellung kommen. Mannheim musste nun alles nach vorne werfen und sogar Endras für einen sechsten Mann vom Eis nehmen. Krämmer und Dawes scheiterten nochmal an Vogl und somit blieb es beim 2:1 Sieg der Straubing Tigers.

 

 

Straubing Tigers – Adler Mannheim (1:0;1:0;0:1)


Tore
1:0 Manning (Eder, Connolly) PP
2:0 Elsner (Schönberger, Daschner)
2:1 Szwarz (Krämmer, Dawes)

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

Casinos ohne Limit

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 406 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.