Augsburg bleibt zu Hause stark

 

PENNY-DEL (Augsburg/PM) Für die Augsburger Panther läuft es in der PENNY DEL zu Hause weiter deutlich besser als auswärts. Bestes Beispiel war die Partie gegen die Krefeld Pinguine. In Krefeld verloren die Panther beide bisherigen Duelle, doch im Curt-Frenzel-Stadion gab es dieses Mal einen verdienten 3:2-Sieg. Die Treffer für den AEV erzielten Matt Puempel (1.), Chad Nehring (15.) und Vinny Saponari (30.). Für Krefeld waren Leon Niederberger (29.) und Alexander Bergström (55.) erfolgreich.

 

aev kev B07A7886

(Foto: Dunja Dietrich)

 


 

Die Panther konnten dabei Wade Bergman wieder im Lineup begrüßen. T.J. Trevelyan fehlte allerdings weiterhin und zudem musste auch Michael Clarke kurzzeitig passen. Zudem nahm Headcoach Mark Pederson eine Veränderung zwischen den Pfosten vor, wo Olivier Roy wieder für Markus Keller im Tor stand. 

Doch Augsburgs Goalie war zunächst kaum gefordert und konnte stattdessen die frühe Führung der Gastgeber bejubeln. Von hinter dem Tor bediente Saponari Puempel im Slot und der schoss nach gerade einmal 46 Sekunden zum 1:0 ein (1.). 

Auch danach war der AEV tonangebend und hatte einige Chancen zu erhöhen, aber es dauerte bis zur 15. Minute, ehe der zweite Treffer fiel. In Überzahl spielten es die Panther gut und am Ende sprang der Puck nach einem Schuss von Drew LeBlanc und einer Parade von Oleg Shilin an den Schlittschuh von Nehring und von dort ins Krefelder Tor. 

Der Zwischenstand war verdient, allerdings hatten die Pinguine wenige Sekunden vor dem Überzahlspiel durch Anton Berlev die riesengroße Chance auf den Ausgleich, als dieser eine Scheibe abfing und alleine auf Roy zulief. Augsburgs Goalie verhinderte den Einschlag aber mit einem starken Reflex und hatte somit seinen Anteil, dass nach 20 Minuten eine verdiente 2:0-Führung auf dem Spielberichtsbogen vermerkt war. 

Im Mitteldrittel wurde die Partie dann deutlich ausgeglichener. Das Spiel wogte hin und her und Krefeld war besser im Spiel und kam auch nicht ganz unverdient nach einem Konter zum Anschlusstreffer. Laurin Braun spielte genau im richtigen Moment quer und Niederberger musste nur noch ins leere Tor einschieben (29.).

Doch die Panther schlugen nur 49 Sekunden später zurück. Puempel spielte Saponari frei und dieser traf per Flachschuss genau neben den Pfosten und stellte den alten Abstand prompt wieder her (30.). 

Dieser Treffer gab den Gastgebern Auftrieb, denn man war nun wieder das bessere Team und hätte auch weitere Treffer erzielen können. Doch Shilin zeigte einige Male seine Klasse und hatte zudem bei einem Lattenknaller von Scott Valentine auch Glück (32.). 

Im dritten Abschnitt wurden die Gäste dann wieder offensiver, aber die Panther verteidigten stark und konnten sich auf Roy verlassen, wenn doch ein Schuss durch die vielbeinige Defensive rutschte. 

Die Panther selbst blieben bei ihren Vorstößen auch immer gefährlich - unter anderem rettete Dominik Tiffels auf der Linie für den geschlagenen Shilin (54.) - aber der Treffer fiel letztlich doch für die Pinguine durch Bergström (55.). 

In der 59. Minute schien das Spiel dann entschieden, als Brad McClure vermeintlich zur Entscheidung traf, als er seinen eigenen Nachschuss sehenswert in Baseball-Manier verwandelte. Doch die Unparteiischen entschieden auf kein Tor aufgrund hohen Stocks und revidierten die Entscheidung auch nach Videobeweis nicht. 

Der AEV traf zudem wenige Sekunden vor Schuss noch einmal den Pfosten des leeren Krefelder Tores, aber am Ende war dies alles egal, denn die Punkte blieben in Augsburg. 

Zwischen den Jahren geht es für die Panther nun bei den Kölner Haien und gegen die Straubing Tigers weiter.  

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 519 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.