Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Straubing Tigers verpassen 10. Sieg in Folge gegen die Krefeld Pinguine

 

PENNY-DEL (Straubing/MA) Nichts wurde es für die Niederbayern mit dem zehnten Sieg in Folge gegen die Rheinländer. Die aber landeten bei den Tigers mit ihrem Sieg nach Penaltyschiessen den sechsten Auswärtssieg in Folge. Nur 18 Sekunden fehlten den Tigers zu drei Punkten. Krefeld legte ein sehr gutes Auswärtsspiel hin und da sich keines der beiden Teams absetzen konnte, ging die Punkteverteilung auch so in Ordnung. Krefeld war in der Verlängerung und bei den Penaltys die bessere Mannschaft. 

 

 

(Foto: Ralf Schmitt) Viel Verkehr vor dem Tor der Pinguine 

 


 

 

Es war ein vorsichtiger Beginn von beiden Teams zu beobachten. Krefeld war gewarnt, hatte doch Straubing in den letzten Spielen teils schon im ersten Drittel den Grundstein für einen Sieg gelegt. Es dauerte bis zur 7. Minute bis man so etwas wie eine Torchance erkennen konnte. Trotz einiger Puckverluste auf beiden Seiten, konnte keine Mannschaft aus den Fehlern der anderen Kapital schlagen.

Tim Brunnhuber: “Beide stehen Defensiv gut heute und es gibt wenig Chancen. Den Forecheck müssen wir besser machen und unsere Verteidiger mehr ins Spiel mit einbinden, dann wird das Spiel auch etwas mehr in die Breite gezogen.” Im zweiten Abschnitt erspielten sich die Hausherren die besseren Chancen.

Connolly traf anfangs die Latte und bei den Pinguinen tat sich erst etwas im Powerplay. Doch gerade hier klappte es mit der Führung. Die Tigers schlugen doppelt zurück, brauchten dafür nur 22 Sekunden, nutzten die beiden Strafzeiten der Gäste und drehten das Spiel. Das Spiel blieb offen auf beiden Seiten und die Goalies Karhunen und Shilin wurden immer mehr in den Mittelpunkt gerückt.

Laurin Braun: “Es waren zwei dumme Strafzeiten, die uns um unseren Lohn gebracht haben. Wir wussten, dass Straubing im Powerplay eiskalt ist. Wir müssen uns besser an unser System halten, wenn wir hier was mitnehmen wollen.” Krefeld hatte sich zu keiner Zeit aufgegeben. Auch nicht, als sie nach dem erneuten Ausgleich, wieder einen Rückstand hinterherlaufen mussten. 18 Sekunden vor dem Ende konnten die Gäste die Verlängerung erzwingen.

Die Pinguine gingen volles Risiko und wurden dafür belohnt. Die Verlängerung verbrachten die Tigers überwiegend in der eigenen Zone, konnten sich ins Penaltyschießen retten, hatten aber dann das Nachsehen. Somit wurde es nichts mit dem zehnten Sieg in Folge. Trotzdem verließ man seit einem Monat das Eis nicht mehr ohne Punkte. Während es für Krefeld vor Weihnachten noch nach Augsburg geht, können sich die Tigers schon mal ausruhen für den Zwischenspurt bis Neujahr.

 



(Foto: Ralf Schmitt) Nur mit Mühe konnte man die Chancen der Pinguine vereiteln  


Stimmen zum Spiel: 

Sandro Schönberger (Straubing): “Krefeld hat es heute gut gemacht. Schade, dass wir jetzt zwei Spiele in den letzten Sekunden hergegeben haben. Wir hätten den Sack zumachen müssen und sind jetzt enttäuscht über die verlorenen Punkte. Aber trotzdem sehe ich uns auf einem guten Weg.”

Leon Niederberger (Krefeld): “Wir sind über die zwei Punkte sehr froh. Das Spiel war spannend bis zum Ende. Wir haben auch eine gute Truppe und das spiegelt sich auf dem Eis wieder. Ich denke, wir waren heute die bessere Mannschaft und haben immer gekämpft.”



Torfolge:
0:1 (26.) - Robert Sabolic war der glückliche Abnehmer einer Passstafette in Überzahl. Der Puck der vom spitzen Winkel kam, passte genau zwischen Karhunen und Pfosten. 1:1 (30.) - Straubing dann bei eigener Überzahl zurückschlagen. Mit 5-3 auf dem Eis war Platz für Jason Akeson, der den Puck durch Shilin’s Hosenträger jagte.

2:1 (30.) - Immer noch in Überzahl, besorgte Travis St. Denis die Führung. Nach einer schnellen doppelten Seitenverlagerung der Tigers, war die Abwehr der Pinguine ausser Position und St. Denis traf genau in den Winkel. 2:2 (42.) - Lucas Lessio wurde von Lampl und Brandt zum Ausgleich nur begleitet. Der Puck sprang von seinem Schlittschuh durch die Beine von Karhunen.

3:2 (50.) - Die Vorarbeit für die Führung leitete Leier ein, Mulock sah den völlig freistehenden Chase Balisy und der konnte vor Shilin seelenruhig einnetzen. 3:3 (60.) - Die Sekunden liefen von der Uhr und mit der letzten Möglichkeit kam Krefeld durch Anton Berlov, der von drei Tigern belagert wurde, zum Ausgleich. 3:4 (65.) - Im Penaltyschießen trafen für Straubing Akeson und Sabolic sowie Jeremy Bracco für Krefeld.




Spiel vom 21.12.2021

Straubing Tigers - Krefelder Pinguine: 3:4 n.P.  (0:0 | 2:1 | 1:2 | 0:0 | 0:1 )

Tore:

0:1 |26.| Sabolic (Jensen, Barcco) - PP 1

1:1 |30.| Akeson (Manning, Connolly) - PP 2
2:1 |30.| St.Denis (Akeson, Connolly) - PP 1
2:2 |42.| Lessio 
3:2 |50.| Balisy (Leier, Mulock)
3:3 |60.| Berlev (Weiß, Bergström) - EN

3:4 |65.| Bracco - Penalty 

 

Schiedsrichter: Schukies / Rantala / Wölzmüller / Klima 

Strafzeiten:
Straubing: 8

Krefeld: 4

 

Zuschauer: 0

 

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 821 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.