Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Tapfer kämpfende Adler unterliegen Berlin

 

PENNY-DEL (Berlin/MH) Nach der deftigen Schlappe unter der Woche in der CHL gegen Frölunda, konnte Interimscoach Mike Pellegrims zumindest wieder auf Jordan Szwarz zurückgreifen. Nach wie vor fehlten auf Grund des Corona Ausbruches diverse Spieler, während Berlin nahezu auf den vollständigen Kader zurückgreifen konnte.

 

Eisbären MAN 191121 City

 

( Foto City-press )

 


 


Beide Teams starteten mit viel Sicherheit im Spiel und wenig Offensivdrang, da auch die Eisbären zuletzt einige Niederlagen einstecken mussten und Mannheim nach der heftigen Niederlage einen frühen Rückstand vermeiden wollte. Zengerle hatte im ersten Powerplay die erste große Möglichkeit, aber sein Tip In Versuch rutschte am Tor vorbei. In der 15.Spielminute konnte sich Dziambor mit einer feinen Einzelleistung auszeichnen, nur Niederberger’s Maske verhinderte den Rückstand. Ansonsten war das Eröffnungsdrittel wenig ereignisreich was Chancen anging und ging torlos in die Pause.

 


Das erste Tor fiel für den Gastgeber durch Veilleux nach 39 Sekunden im zweiten Drittel. Hördler hatte im Powerplay sein Geschoss neben das Tor gesetzt und der Abpraller kam von der Bande zurück auf den Schläger von Veilleux, der den Puck ins Tor bugsierte. Eisenschmid antwortete umgehend mit einem Lattenschuss. Die Führung der Eisbären war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient, hatten Sie insgesamt doch ein wenig mehr vom Spiel. Mannheim bekam ein Powerplay. Nach gutem Aufbau fanden sie in die Aufstellung im gegnerischen Drittel, Lehtivuori passte auf Eisenschmid, der per One Timer zum 1:1 traf. Der emotionale Höhepunkt des Spielt folgte in der 26.Spielminute als Depres und Bergmann die Fäuste austauschten. Beide durften sich 5 Minuten ausruhen. Kurz darauf folgte die 2:1 Führung der Berliner, als Nielsen durch die gegnerische Reihen tanzte und auch Brückmann ausspielte. Ein Berliner Powerplay blieb ohne Treffer, aber trotzdem folgte das 3:1 durch Boychuk, als die Eisbären im Forechecking die Adler zu einem Fehler zwangen, Boychuk ungedeckt an den Puck kam und Brückmann keine Chance ließ. Mannheim kam zum Ende des zweiten Drittels nochmal zu einem Powerplay, welches ohne Torerfolg blieb.

 


Die Gäste starteten gut ins letzte Drittel und konnten einige Schüsse auf Niederberger abfeuern, der jedoch stets auf dem Posten war. Auf der anderen Seite machten die Hauptstädter nicht mehr als nötig. Die Adler versuchten mit ihrem kleinen Lineup Druck zu erzeugen, wobei dies natürlich sehr auf die Kräfte ging. Ellis und Fiore scheiterten an Brückmann, während Niederberger weiterhin alle Schüsse entschärfen konnte. Fünf Minuten vor dem Ende hatten die Gäste noch einmal Powerplay und Mike Pellegrims nahm sogleich den Torhüter vom Eis. Alle Bemühungen der Adler waren allerdings umsonst und so blieb es am Ende beim 3:1 Heimsieg der Eisbären Berlin.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 391 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.