München dreht Partie gegen Köln in 84 Sekunden - 7 Tore im zweiten Drittel

 

PENNY-DEL (München/CD) Das erste Heimspiel der PENNY DEL-Saison 2021/2022 für die Red Bulls aus München fand vor 2.247 Zuschauer am Oberwiesenfeld gegen die Kölner Haie statt. Es wurde ein richtiger Eishockey-Kracher!

 

muc koeln i xtJgjRm X5

(Foto: Citypress)

 


Der Münchner Neuzugang Freddy Tiffels traf heute zum ersten Mal auf seinen alten Arbeitgeber und war von Beginn an mit seinen pfeilschnellen Aktionen einer der besten Akteure auf dem Eis. In den ersten zwanzig Minuten traf der Nationalspieler erst den Pfosten (3.) und dann (16.) das Aussennetz. Die besten Gelegenheiten zum Führungstreffer vergaben Ortega (München) und Dumont (Köln). Mit einem 0:0 Remis ging es für beide Teams nach einem schwungvollen ersten Drittel in die Kabine. 

 

Im Mittelabschnitt hatten dann die 2.247 Zuschauer viel Grund zum Jubeln. Es fielen insgesamt 7 Tore. Den Anfang machten die Gäste aus der Domstadt durch Kapitän Moritz Müller (26.) und Landon Ferraro (29.). Beim 0:2 unterlief den Red Bulls ein schwerer Abspielfehler hinter dem eigenen Tor. Danach folgten 84 rekordverdächtige Sekunden, in denen die Münchner sage und schreibe drei Tore erzielten und die Partie drehten. 

 

Ben Street, Zach Remond und Austin Ortega mit einem Alleingang auf Pöpperle sorgten für die 3:2 Führung. Der erneute Ausgleich für die Haie fiel danach in Überzahl mit einem Hammerschuss von Andreas Thuresson (38.), bei dem Danny aus den Birken nur das Klirren des Gestänge hörte. Mit seinem zweiten Tor war es Verteidiger Zach Remond, der bei eigener Überzahl 40 Sekunden vor der zweiten Drittelpause zum 4:3 traf. Kurz zuvor hatte Danny aus den Birken den besten Save der Partie bei einem Alleingang von Zerressen gezeigt. 

 

In der 44. Minute war es dann soweit, der Stadionsprecher brüllte: "Tor für München durch die Nummer 11...". Freddy Tiffels hatte auf Vorlage eines anderen Ex-Kölner Gogulla zum 5:3 getroffen. Kurz vor dem Ende nahm Uwe Krupp Tomas Pöpperle vom Eis und bei nummerischer Überlegenheit kamen die Haie nochmals auf 5:4 heran. 9.2 Sekunden vor dem Ende traf dann Freddy Tiffels zum zweiten Mal ins leere Tor zum 6:4 Endstand. 

 

Für München geht es am Donnerstag in den Schwarzwald zu den Schwenninger Wild Wings. Köln muss ebenfalls auswärts bei den Krefelder Pinguinen antreten. 

 

 

Stimmen zum Spiel:

 

Don Jacksson: "Heute haben alle vier Reihen sehr gut gespielt und Tore erzielt. Danny im Tor war auch sehr gut, wir können sehr zufrieden sein."

 

Uwe Krupp: "Gratulation an München, wir haben heute von Anfang an ein gutes Spiel gemacht. Im zweiten Drittel sind viele Tore gefallen, wir waren zwar auch in der Lage zwei Tore zu schiessen, aber du darfst dir in München keine Fehler erlauben. Wir hatten beim Bullyspiel Probleme. Die Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft und darauf bin ich stolz."

 

 

Sonntag, 12. September 2021
EHC Red Bull München - Kölner Haie 6:4 (0:0|4:3|2:1)

Tore:

0:1|26.|Moritz Müller (Thuresson)

0:2|29.|Landon Ferraro (Olver)
1:2|30.|Ben Street (Seidenberg)

2:2|31.|Zach Remond (Kastner)

3:2|31.|Austin Ortega (Abeltshauser, Kastner)

3:3|38.|Andreas Thuresson (Matsumoto) PP
4:3|40.|Zach Remond (Blum, Tiffels) PP
5:3|44.|Freddy Tiffels (Gogulla, Remond)
5:4|59.|Quinton Howden (Müller) PP

6:4|60.|Freddy Tiffels (Aus den Birken)

Zuschauer
2.247

 

muc koeln i Cm2PpsL X5

(Foto Citypress: Endlich wieder Fans in der Nordkurve von München)

 

 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 906 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.