Elias verlässt Adler / Abwehrhühne zur DEG

 

PENNY-DEL (Mannheim/Düsseldorf/PM) Erst Anfang des Monats hatten die Adler Mannheim die Verpflichtung von Moritz Elias bekanntgegeben. Der 17 Jahre alte Angreifer, der seit 2017 zum Team der Jungadler zählt und in der vergangenen Saison in Nürnberg erstmals DEL-Luft schnupperte, unterschrieb einen Drei-Jahresvertrag. Kurzfristig ergab sich nun die Chance auf einen Wechsel zu den Saskatoon Blades in die kanadische Juniorenliga WHL, weshalb der gebürtige Augsburger vorerst nicht für die Adler auflaufen wird.

 

 

AM Moritz Elias

( Foto AS Sportfoto / Sörli Binder )

 


 

 
„Wir sind immer daran interessiert, unseren Spielern die bestmöglichen Bedingungen für eine erfolgreiche Entwicklung zu bieten. Im Fall von Moritz ist die Chance auf einen Wechsel in eine der besten Nachwuchsligen der Welt eine ganz große. In seinem Alter diesen Schritt zu gehen, Spielpraxis sammeln zu können und neue Trainingsimpulse zu erfahren, ist von unschätzbarem Wert. Gleichzeitig profitiert auch die Persönlichkeitsentwicklung“, ist sich Sportmanager Jan-Axel Alavaara sicher, dass Elias vom Sprung nach Übersee nur profitieren kann.

 


Elias, dessen zwei Jahre älterer Bruder Florian seit vergangenem Jahr zum Kader der Adler gehört, sammelte in der abgelaufenen Saison für die Ice Tigers ein Tor und eine Vorlage. Der Vertrag des 1,70 Meter großen und 73 Kilo schweren Linksschütze ruht für die Zeit, die Elias in Nordamerika weilt.

 

 

Erfahrener Abwehrhüne kommt aus Finnland; Joonas Järvinen unterschreibt bei der DEG!


Die Düsseldorfer EG ist auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Verteidiger Marc Zanetti fündig geworden. Joonas Järvinen wird in der kommenden Spielzeit für die Rot-Gelben auflaufen. Der Verteidiger mit 467 Einsätzen in der ersten finnischen Liga sowie 184 Spielen in der KHL wechselt vom Club Ässät zur DEG. Der Finne wird am Sonntag in Düsseldorf erwartet. Niki Mondt: „Wir sind glücklich, mit Joonas Järvinen die erhoffte Verstärkung für unsere Defensive gefunden zu haben. Er ist ein großer und starker Verteidiger, der vor allem defensiv agiert und keinem Zweikampf aus dem Weg geht. Auch in Unterzahl wird er mit seiner Fähigkeit Schüsse zu blocken und aufgrund seiner Reichweite sehr wertvoll sein.“

 

 

Joonas Järvinen ist am 5. Januar 1989 in Turku, Finnland geboren. Dort begann er auch 2003/04 seine Karriere im Eishockey und durchlief die Jugendabteilungen von TPS Turku. Zur Saison 2007/08 gelang ihm der Sprung in den Profikader seines Heimatteams. Insgesamt brachte er es in vier Jahren auf 228 Einsätze für den Club (zehn Tore, 18 Vorlagen) und gewann 2010 den Meistertitel. Es folgte ein Jahr bei den Pelicans (Finnland, 74 Spiele, 29 Punkte), ein Ausflug in die AHL für die Milwaukee Admirals (136 Einsätze, 23 Punkte), eine Saison bei HK Sochi in der KHL (44 Spiele, ein Punkt) und die Rückkehr nach Finnland zu HIFK (66 Partien, 21 Punkte). Zur Spielzeit 2016/17 wechselte er erneut in die KHL zu Kunlun Red Star, für die Järvinen in drei Jahren 139 Mal aufs Eis ging, bevor er erneut Richtung HIFK (48 Spiele, elf Punkte) wanderte. Die vergangene Eiszeit war er kurzzeitig für das KHL-Team Jokerit im Einsatz und wechselte anschließend zu Ässät. Darüber hinaus stehen zwei Weltmeisterschaftsteilnahmen auf seinem Konto. Joonas Järvinen ist 1,90m groß, wiegt 97 kg und wird die Rückennummer 36 tragen.

 

 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1472 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.