Straubing Tigers entscheiden auch zweiten Vergleich gegen Innsbruck für sich

 

PENNY-DEL (Straubing/MA) Den Vergleich am Wochenende konnten die Straubing Tigers für sich entscheiden. Bereits am Freitag bezwang man die Tiroler in deren eigener Halle mit 0:2 und heute im Rückspiel war es ein verdienter 5:2 Erfolg. Neuzugang David Elsner konnte sich dabei zweimal in die Torschützenliste eintragen. Fast alle Tore vielen in Überzahl. 

(Foto: City Press) Andreas Eder setzte den Schlusspunkt beim 5:2 Sieg seiner Tigers 

 


 

 

Beide Teams hatten zu Beginn mit Schwierigkeiten im Aufbau zu kämpfen. Doch Straubing kam dem Tor der Innsbrucker immer näher. Im ersten Powerplay der Partie, war man auch gleich erfolgreich. Ian Scheid schlenzte über die Fanghand von McCollum, dem die Sicht auf die Scheibe leicht verdeckt war. Insgesamt konnte Pokels Team erneut in Überzahl überzeugen. Man spricht teilweise sogar schon von einer Frühform. Recht früh gab es auch die erste Rauferei. Cody Lampl und Thomas Mader mussten anschließend die Sünderbank für fünf Minuten nutzen. Im zweiten Abschnitt lief der Scheibe auf beiden Seiten besser durch die Reihen. Den Niederbayern gelang erneut ein Unterzahltreffer. Im Doppelpass mit Cody Lampl, gelang David Elsner sein erster Treffer an diesem Nachmittag zum 2:0.

Die Gäste wollten das Ergebnis aber so schnell wie möglich korrigieren. In einer weiteren Überzahl für Innsbruck klappte es dann auch mit dem ersten Treffer gegen die Tigers. Zach Magwood stand völlig frei und erzielte den 2:1 Anschluss. Noch einmal wechselte man die Seiten und da dauerte es nicht lange bis der 2:2 Ausgleich markiert wurde. Wieder war es Zach Magwood in Überzahl, der Sebastian Vogl den Puck in den Winkel setzte. Aber die Tigers eroberten die Führung wieder zurück. Erneut war es David Elsner und wieder war es ein haltbarer Schlenzer zum 3:2 für die Gastgeber. Den Tirolern schwanden die Kräfte und Straubing schraubte das Ergebnis in den letzten Minuten durch Mike Connolly und Andreas Eder zum 5:2 Endstand. 

 

 

Straubing Tigers - HC TIWAG Innsbruck 5:2 (1:0, 1:1, 3:1)

1:0 (11:40) Scheid (Akeson, Elsner, PP1)
2:0 (30:41) Elsner (Lampl, Eder, SH1)
2:1 (34:24) Magwood (McGauley, Leavens, PP1)
2:2 (42:16) Magwood (McGauley, PP1)
3:2 (47:32) Elsner (Balisy, Kohl)
4:2 (56:19) Connolly (Mouillierat, Akeson)
5:2 (57:36) Eder (Elsner, Scheid)

 

Straubing Tigers: Vogl (Karhunen) – Klein, Lampl, St. Denis, Balisy, Valenti – Manning, Scheid, Mouillierat, Connolly, Akeson – Brandt, Kohl, Samanski, Eder, Elsner – Zimmermann, Daschner, Brunnhuber, Mulock, Baßler

 

HC TIWAG Innsbruck: McCollum (Swette) – Lattner, Boruta, Leavens, McGauley, Muigg – Messner, Bourque, Dostie, Huntebrinker, Feldner – Betker, Jakubitzka, Bär, Magwood, Ulmer – Ludin, Mader, Winkler, Paulweber

Schiedsrichter: Schadewald/Schütz

 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1528 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.